FANDOM


Qsicon Exzellent Dieser Artikel wurde am 04. April 2011 und am 02. April 2013 als Spotlight der Woche vorgestellt.
Disambig Dieser Artikel beschreibt Feinschmeckerrestaurant Aas und mehr. Siehe Aas und mehr (Gilde), um über die Gilde Aas und mehr zu lesen

„Hiermit wird bestätigt, daß der Warenbestand des Aas & Mehr der ständigen Qualitätskontrolle unterliegt - die zuletzt durchgeführte Prüfung ergab keinerlei Beanstandungen.“

gez. Irmgard Blücher; Seuchenbeauftragte der Stadt Brill; Friedhofsverwaltung & Gesundheitswesen

Aktuelle Lage

Als exklusiver Treffpunkt für Speis und Trank genießt das Aas & Mehr einen guten Ruf bei Horde und Allianz gleichermaßen. Neben Spaß und Unterhaltung werden exotische Gerichte und hochwertige Getränke geboten.

Nach der Übernahme durch Selca wurde das bisherige Konzept beibehalten und in einigen Bereichen verfeinert. Mehr Personal und mehr Sicherheit sollen eine behaglich geborgene Atmosphäre schaffen in der die geschätzte Kundschaft sich wohlfühlt.Auch im kulinarischen Sinne gab es einige Abänderungen. Neben fertigen Standartgerichten etablierte Selca auch eine Eventgastronomie mit direkter Zubereitung am Tisch des Gastes. So ist gewährleistet das jeder Gast die vorzüglichen und hochwertigen Gerichte von der Schlachtung bis zum Teller miterleben kann. Bestes Beispiel dafür ist der sehr beliebte Röstmops. Ein raffiniertes Gericht und unzweifelhaft als Delikatesse Selcas zubezeichnendes Gericht.

Der Kunde sucht sich selbst einen von Selcas Möpsen aus, der anschließend vor seinen Augen geschlachtet und Zubereitet wird. Ohne umschweife ein regelrechter kulinarischer Augenschmaus erster Güte!!! Frischer geht es nicht!!!

"Sausen & Schmausen" ist auch ebenfalls ein beliebtes Thema beim Aas & Mehr. Man genießt das Essen und anschließend gibt es einen Gratisflug auf dem Rücken des Hausdrachen! Einmalig und nichts regt den Appetit auf den Nachtisch mehr an als ein Höhenflug an der frischen Luft!

Ratched4

In Ratschet wird das 'Aas & mehr' hauptsächlich abgehalten.

Zu finden ist das Aas & Mehr in Ratschet, ein geschickt ausgewählter Ort. Nur wenige Städte in Azeroth sind ein so hochfrequentierter Knotenpunkt und so einfach sowohl per Schiff oder über die Straße zu erreichen.

Kommen Sie zum Aas & Mehr!

Begutachten sie mit eigenen Augen Selcas wohlgeformte Möpse und weitere kulinarische Delikatessen! Natürlich gibt es auch weiterhin das seit Goroghs Zeiten so beliebte Aas. Nicht zu vergessen der wohl lauteste und brummeligste Türsteher ganz Azeroths!

Zeit und Ort werden regelmässig im Realmforum und dem forscherliga-forum.de angekündigt, daneben können interessierte Gäste eine Einladung/Ankündigung über den zu diesem Zweck erstellten Rundbrief erhalten (bei Interesse momentan an Selca wenden).

Sonstiges

Das Aas bietet auch zusätzliche Dienstleistungen wie Catering für diverse Events (Geburtstage, Hochzeiten o.ä.) Bei Interesse fragen sie einfach Selca oder Bradoc.

Gemäß unseren Motto: "WIR SCHLACHTEN SELBST!"

Historie

Das "Aas und mehr" ist einst von ehemals Mitgliedern des Kultes des Schwarzen Ibis (ohne dass diese Affiliation öffentlich bekannt wäre) und einigen Aushilfskräften betriebenes "Feinschmecker"-Restaurant, das einmal wöchentlich in der Galgenschlinge zu Brill geöffnet hatte - reguläre Öffnungszeit war Mittwoch, 21:00 Uhr.

Abweichende Veranstaltungsorte wurden im Rahmen von Sonderaktionen aufgesucht, darunter so ungewöhnliche Orte wie die grünen Hügel von Nordhain, die Tiefenbahn, der Schwarzfels oder auch die fliegenden Inseln von Nagrand.

Hintergründe

Schon immer leidenschaftlicher Koch, verwirklichte der Hexer Gorogh mit der Restauranteröffnung (Echtzeit im Herbst 2005) einen lange gehegten Traum. Aus den auf seinen Reisen gesammelten kulinarischen Erfahrungen komponierte er eine auch heute noch aktuelle Speisekarte, die über die Jahre nur geringfügig geändert wurde (beispielsweise durch das zusätzliche Angebot von Wein nach dem Bündnis mit den Sin'dorei).

WoWScrnShot 011315 195445

Die angenehme Atmosphäre lädt zum Speisen und Informationsaustausch ein. (Taverne Ratschet)

Seinem untoten Dasein folgend war er darauf angewiesen, vor allen Dingen nach Gefühl – weniger nach Geschmack oder Geruch – zu kochen, was zu einem großzügig gewürzten, deftigen und bisweilen eigenartig schmeckenden Sortiment geführt hatte; diese Tradition wird auch von Goroghs Nachfolgerin Selca weitergeführt.

Während die vorhergehenden Zeilen die offizielle Version der Aasgeschichte darstellen, lag der Veranstaltung ein weitergehender, den Zielen des Kultes dienlicher Nutzen zugrunde: Durch die Zusammenkunft von Mitgliedern unterschiedlicher Hordefraktionen zum scheinbar harmlosen Zweck der Nahrungsaufnahme besteht eine einmalige Möglichkeit, Informationen zu sammeln oder unauffällig unter die Leute zu bringen, oder auch potentiell interessante Mitglieder anzuwerben.

Dieser Zweck ist nach den Ereignissen von Unterstadt (2010) hinfällig, da der Kult endgültig als hordenfeindlich entlarvt wurde und völlig von der Bildfläche verschwunden ist. Das Aas, das bis zu dieser Zeit hin und wieder von Gorogh geleitet wurde, ist somit voll und ganz frei von Einflüssen des Kultes. Im Zuge der kompromittierenden Erkenntnisse hat es das häufig gebrauchte Präfix "Goroghs Aas und mehr" abgelegt und nennt sich fortan auch offiziell schlicht "Aas und mehr".

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki