FANDOM


Dialog-information Info: Dieser Artikel beschreibt einen inaktiven Spielercharakter.

Steckbrief

  • Spitzname: Adai
  • Augenfarbe: silbern
  • Haarfarbe: hell Grün
  • Frisur: kurze, meist ungekämmte, wuschelige Haare
  • Körperbau: trainierter aber recht zierlicher Körperbau
  • Nebenkenntnisse: Betrug, Spionage, Mord
  • Kleidung: meist dunkle oder grüne Stiefel und Hosen aus Leder, dazu ein einfaches Hemd
  • Waffe: kurze bis mittellange Klingenwaffen (Dolche, Schwerter), sowie Wurfdolche, Wurfscheiben und Bögen

Geschichte

Adailoé wurde vor rund einundzwanzig Jahren in Nachthafen von der Druidin Widirsaya “Schattenklaue“ Ya'saya zur Welt gebracht. Widirsaya gab ihre einzige Tochter aber sofort nach der Geburt an eine Nachtelfe namens Theyrale aus Astranaar ab. Theyrale kümmerte sich fortan um Adailoé als wäre sie ihre eigene leibliche Tochter.

Adailoé erfuhr nicht wer ihre Mutter war, ihr wurde gesagt, sie sei verschollen. Bis zu ihrem vierzehnten Lebensjahr wuchs Adailoé in Astranaar und den Wäldern des Eschentals auf, ihr mangelte es an nichts. Eben in diesem vierzehnten Jahr tauchte eine Druidin bei Theyrale in Astranaar auf und teilte ihr mit, dass sie Adailoé mit nach Nachthafen nehmen wolle damit sie ihre Fähigkeiten in den Dienst der Druiden stellen könne. Adailoé sollte aber nichts über, oder besser gesagt von ihrer, leiblichen Mutter erfahren.


In den nächsten Jahren lernte sie einiges über das Pflanzen- und Tierreich. Adailoé betrachtete Widirsaya als ihre Herrin. Widirsaya lehrte sie vieles aber das immer mit strenger Hand. Nach ihrem zwanzigsten Geburtstag wurde Adailoé dann auch von ihrer Herrin auf einige Missionen geschickt. Meist handelte es sich um Kundschafteraufträge, nur zwei blieben Adailoé besonders im Gedächtnis. Eine Jagt auf eine Elfe namens Dillandauo. Das Aufspüren einer Jägerin namens Calinléya. Und das Auskundschaften einer Organisation, die sich Armee der Verderbnis nannte.


Vor einigen Monaten riss der Kontakt zu ihrer Herrin Widirsaya ab und einige Zeit später erhilt sie eine Meldung der Druiden, dass ihre Dienste ihnen nicht länger nützen würden und sie ihrer Wege gehen soll. Sie verbrachte einige Zeit in Darnassus, ihrer neuen Heimat, bis sie vor einigen Tagen auf die Druidin Tyailae stieß, welche auf der Suche nach Nachtelfen war um einen alten Kult neu zu beleben. Sie nannte diesen Kult Malornedorei. Adailoé überlegte nicht lange und erhielt unerwartet eine Führungsposition in diesem Kult. Wie diese Geschichte nun ausgehen mag wissen wohl nur Malorne und Elune selbst ...

Charakter

Adailoé fällt meist durch ihr recht freches und loses Mundwerk auf. Sie redet meist viel und ohne vorher großartig darüber nachzudenken, was sie dort wem sagt. Meist meint sie es aber nicht böse. Aber worauf sich ihre Freunde oder die, die sie als solche betrachtet, immer verlassen können, ist, dass diese junge, naive, freche Elfe für sie da ist wenn sie sie brauchen. Trotz ihrer recht aufbrausenden, frechen Art kann diese junge Elfe recht schnell sehr emotional reagieren, was dann den recht frechen Tonfall ihrerseits schnell verstummen lässt. Es gibt aber auch noch etwas was sie dazu bewegt einen, ihrer Ansicht nach, respektvollen Tonfall zu wählen. Vor einem Druiden oder einer Druidin hat diese junge Elfe viel Respekt und dort überlegt sie sich auch zweimal was sie in dessen Gegenwart sagt und tut. Auch wenn Adailoé meist unerfahren und naiv wirken mag sollte man sie nicht unterschätzen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki