FANDOM


Qsicon Exzellent Dieser Artikel wurde am 26. November 2018 als Spotlight der Woche vorgestellt.

Alecs Hohenheim ist ein Menschen-Krieger aus Seenhain im Rotkammgebirge. Er schloss sich der Armee von Sturmwind an, doch verließ diese nach geringer Zeit wieder, um sein Glück als Söldner zu suchen.

Geschichte

Kindheit

Alecs war schon als Kind sehr neugierig. Obwohl sein Vater, ein herausragender Alchemist, es nicht gut hieß, stahl sich der freche Junge des Nachtens immer wieder raus. Er liebte es, in den Hügeln des Rotkammgebirges Entdecker zu spielen, an den Wasserfällen, östlich von Seenhain, zu schwimmen oder dem Früchteverkäufer Lamar Veisilli seine Ware zu stehlen.

Jugend

Mit 16 Jahren begann er seine Schmiedelehre bei Karen Schneyder. Nach Abschluss seiner Ausbildung trat er der Armee von Sturmwind bei, wo er in der Schwertkunst ausgebildet wurde. Nach nicht einmal 2 Jahren verließ er die Armee und schloss sich der großen Welle an Abenteurern an, die durch den Feldzug gegen den schwarzen Drachen Nefarian ihren Anfang nahm.

Geschehnisse nach der Armee

Classic

Während der Zeit in die der König verschwunden war, erkundete Alecs ganz Azeroth. Hierbei fand er viele Verbündete, machte sich allerdings auch mächtige Feinde. Als er in Kalimdor ankam, begegnete er zum ersten mal, einen Orc der Horde. Zu seinem erstaunen wirkten sie auf ihn gar nicht so unzivilisiert und barbarisch, wie man es ihm als Kind erzählte. Jedoch musste er um sein Lebensunterhalt zu verdienen mehrfach in der umkämpften Kriegshymnenschlucht gegen Truppen der Horde kämpfen. Für ihn war es nichts persönliches, nur seine Berufung.

Burning Crusade

Als die ersten Nachrichten über die öffnung des Dunklen Portals und der Invasion der Brennenden Legion ihren Umlauf nahmen, machte sich Alecs auf um als Freiwilliger in die Scherbenwelt einzumaschieren. Nachdem der versuchte Angriff auf Azeroth , durch den Verdammnislord Kazzak zurückgeschlagen wurde, schritt er mit vielen Truppen der Allianz und Horde auf die andere Seite des Dunklen Portals.

Wrath of the Lichking

Kaum aus der Scherbenwelt zurück gekehrt, nahmen die Probleme ihren Lauf. Es hieß der Lichkönig sei aus seinem langen Schalf erwacht. Er schloss sich der Expedition nach Nordend an, wo er sich zunächst in der Valianzfeste einen Namen machte.

Cataclysm

Während des Kataklysmus half Alecs in zusammenarbeit mit John J. Kesshan, die Schwarzfels Orc Invasion auf seine Heimat dem Rotkammgebirge zu verhindern.

Mists of Pandaria

Die Spannungen zwischen der Allianz und der Horde erreichen ihren Höhepunkt und Alecs ist wieder mittendrin. Als er von dem Verschwinden Prinz Anduins hörte, konnte er nicht tatenlos zusehen und bot dem König seine Hilfe an.

Warlords of Draenor

Wieder im Dienste der Armee der Allianz, erarbeitete sich Alecs den Rang des Generals.