FANDOM


„Wenn ein Amaniberserker fragt „Du laberst mich an?!“, ist die korrekte Antwort „Nein, Mann“.“

Hearthstone: Amaniberserker [1]

Geschichte

Lange vor der Großen Teilung entstand das Imperium der Amani, benannt nach dem mächtigsten Stamm der Waldtrolle dieser Zeit. Außerdem kann dieser Stamm mit Stolz Zul'jin zu seinen Mitgliedern zählen. Trotz seines Verschwindens nach dem Zweiten Krieg bleibt Zul'jin der berühmteste und am meisten respektierte Troll aller Zeiten.

Nachdem das Imperium der Amani durch die Trollkriege zerschlagen wurde, siedelten die meisten Waldtrolle in einem komfortablen Abstand von Quel'Thalas. Die Amani betrachteten solche Sicherheitsvorkehrungen jedoch mit Hohn und bezeichneten sie als Feigheit. Bedrängt durch die Magie der Hochelfen verlor Zul Aman viel von seiner einstigen Größe, aber der Stamm der Amani blieb am östlichen Rand des verzauberten Königreiches verschanzt.

Als Arthas während des Dritten Krieges die Geißel nach Quel'Thalas führte, betrachteten die Amani das daraus resultierende Gemetzel mit Wohlgefallen. Ohne zu Zögern begannen die Trolle eine Reihe von Angriffen gegen Hochelfensiedlungen im Immersangwald. Sie sahen überrascht, dass die wenigen überlebenden Hochelfen anscheinend stark geschwächt waren und den Trollen nur wenig Widerstand entgegensetzen konnten. Die Amani eroberten einen bedeutenden Teil des Waldes, bevor der Elfenprinz Kael'thas Sonnenwanderer Quel'Thalas erreichte.

Der Prinz sammelte alle überlebenden Hochelfen, die er finden konnte, und gab ihnen einen neuen Namen - die Blutelfen. Die Blutelfen entzogen den Wesen in ihrer Umgebung Magie und schienen dadurch neue Kraft zu gewinnen. Schlimmer noch, Kael'thas organisierte Streitkräfte, die sich als sehr effektiv gegen die Verbände der Amani erwiesen, selbst dann noch als Kael'thas und seine stärksten Krieger Quel'Thalas verließen, um anderswo gegen die Geißel zu kämpfen.

In letzter Zeit sind bei den Blutelfen Anzeichen von intensivem magischen Training und verstärkter Magieanwendung zu erkennen. Die Zauber der Elfen haben an Kraft gewonnen, und Teile von Quel'Thalas wurden wieder aufgebaut. Doch am ärgerlichsten für die Trolle ist, dass die Blutelfen begonnen haben, den Immersangwald zurückzuerobern. Trotzdem kämpft der Stamm der Amani weiterhin mit aller Macht gegen die Blutelfen, da deren geringe Zahl nicht für lange Zeit sowohl gegen die Trolle im Osten als auch gegen die Geißel im Süden bestehen kann.

Hintergrund

Ruinen und Stufen Pyramiden bleiben aus den Tagen des Zul Aman-Imperiums. Die Waldtrolle kontrollierten den Großteil von Lordaeron und nannten ihr Imperium Zul Aman. Was die anderen Rassen jetzt als Zul Aman ansehen, war in jener Zeit ihr Machtzentrum und ist der einzige Teil, der von dem einst so großen Imperium bleibt. Die Trolle hier sind extrem gewaltsam, wenn sie ihre Länder beschützen, da die Hochelfen und Menschen sie beinahe in den Untergang getrieben haben und es nicht viel gibt, was sie übrig gelassen haben. Interessant ist, dass die Trollischen Frauen hier ebenso als geschickte Jäger betrachtet werden.

Amani Imperium

Das Amani Imperium war ein großes Reich der Waldtrolle mit unvorstellbarer Macht in der Vorzeit. Ihr Imperium wurde in den Trollkriegen zerschmettert und sollte nie wieder aufsteigen. Zusammen mit den Gurubashi war das Amani Imperium eines der herrschenden Reiche der Trolle, vor dem Aufstieg der Kaldorei zu Macht. Anscheinend fiel es bereits vor dem Ansturm der Nachtelfen in den Niedergang. Anders als die Gurubashi Dschungeltrolle jedoch, schafften es ihre nördlichen "Amani"-Vettern, nach der Trennung der Welt die regionale Macht zu bleiben.

Als die Hochelfen das erste Mal verbannt wurden und in Lordaeron landeten, gerieten sie in gewaltsame Konflikte mit den Waldtrollen, die sie als Beschmutzung ihres Heimatlandes ansahen. In den Zeiten der Gründung von Quel'Thalas, war das Amani Imperium das mächtigste Imperium im Osten und sie hielten noch viel des nördlichen Lordaerons in ihrem territorialen Griff. Schließlich schlossen sich die Hochelfen mit den Menschen von Arathor zusammen und besiegten die Waldtrolle in einer gewaltigen Schlacht, die das Ende des Imperiums signalisierte.

Die Amani würden sich nie erholen, um ihr Land wieder jenseits ihrer Heimatprovinz Zul Aman auszudehnnen, aber sie sind weiterhin ein Feind der Menschen und Elfen seit tausenden von Jahren und weiterhin eine bedeutsame Bedrohung, sogar nach den Zeiten des Zweiten Krieges, als sie sich mit der Horde zusammen schlossen.

Riten und Religion

Wie andere Trolle auch praktizieren die Amani Voodoo Magie sowie Schamanismus und Priestermagie. Sie verehren ebenso eine Schlangengöttin namens Ula'tek, die von Venoxis in Zul Gurub angerufen wird. Eine kleine Minderheit von Waldtrollen verehrt ebenso Hakkar, obwohl seine Kult nie die Vorherrschaft erlangte, die sie unter den Dschungeltrollen genoss. Man hat gehört, dass die Amanitrolle die Herzen ihrer Feinde essen, um deren Stärke zu stehlen.

Dörfer

Die Blutelfen herrschen nicht über solch riesige Königreiche wie die Menschen oder die Orcs. Beinahe alles, was ihnen noch von ihren Ländereien in Azeroth geblieben ist, ist der Immersangwald. Bis die Elfen die Scherbenwelt erreichen können, um ein neues Zuhause zu finden, müssen sie das Wenige, das ihnen geblieben ist, um jeden Preis verteidigen. Doch ihre Nachbarn, die Amanitrolle, haben allerdings eine gänzlich andere Auffassung darüber, wem dieses Land gehört. Die Amani und die Sin'dorei pflegen seit langem eine gegenseitige Ablehnung und offenkundige Feindseligkeit. Das hält die Schmiede der Sin'dorei jedoch nicht von der Bewunderung der Arbeit eines Handwerkskollegen ab.

Name Gebiet Stamm
Agol'Watha Hinterland Bleichborken
Dorf der Bleichborken Arathihochland Bleichborken
Dorf der Bruchhauer Hinterland Bruchhauer
Fels'Gor Arathihochland Bleichborken
Hiri'Watha Hinterland Bleichborken
Jintha'Alor Hinterland Bleichborken
Shaol'Watha Hinterland Blutfratzen
Shadra'Alor Hinterland Bleichborken
Tor'Watha Immersangwald
Zeb'Nova Geisterlande Waldschattentrolle
Zeb'Sora Geisterlande Waldschattentrolle
Zeb'Tela Geisterlande Waldschattentrolle
Zeb'Watha Immersangwald
Zul'Aman Geisterlande
Zul'Mashar Östliche Pestländer
Zun'Watha Hinterland Bleichborken

Quellen

Einzelnachweise

  1. Wowhead: Hearthstone: Amaniberserker

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki