FANDOM


Die Ruinen von Atal'Gral liegen halb versunken im Meer, an der Ostküste von Zuldazar, südlich von Zeb'ahari. Einst stand hier ein Heiligtum von Gral, dem Loa des Meeres, doch nun streifen Gilblins und Nagas durch die Überreste am Strand der Plünderer.

Beschreibung

An der Küste, oberhalb vom Strand der Plünderer befindet sich die Sucherexpedition, ein Außenposten der Tortollaner. Daneben gibt es via Wellensänger Rekan eine Fährenverbindung mit Kazoas Kanu zum Sucheraußenposten bei den Schreckensperlenuntiefen oder nach Zeb'ahari.

Hintergrund

Die versunkene Stadt Atal'Gral war einst ein schöner Tempel, der Gral gewidmet war, dem Loa des Meeres. Doch vor einigen Jahren kamen die Naga nach Atal'Gral. Ihre Kolosse rissen den Tempel nieder und ließen nur Ruinen von dem vormals stattlichen Tempelkomplex übrig. Alle Anhänger von Gral wurden getötet. Daraufhin wurde der Loa - verständlicherweise - sehr zornig, und in der Nacht konnten alle am Wasser seine Schmerzen spüren... als sie nach und nach fielen. Dann waren die Naga für eine Weile fort und die Zandalari sprachen von Neuaufbau. Aber solange Gral vermisst wurde oder zu schwach war, um zu helfen, war es alles nur Geschwätz. [1] [2]

Das Abenteuer

Vom Sucheraußenposten aus schickte die tortollanische Sucherin Akru die Abenteurer mit Kazoas Kanu nach Atal'Gral. Sie hatten nahe der Buchtflossenhöhe Befehle aus Nazjatar gefunden, die den Aufruf enthielten, alle zu töten, die Gral treu ergeben waren. Königin Azshara führte irgendetwas im Schilde, und sie war nicht allein. Gral war dem Geheimnis zu nahe gekommen, doch die Zandalari ahnten nichts von dem Grauen, das ihnen bevorstand. Sie mussten gewarnt werden! [3] Problematischerweise ließ sich unmöglich sagen, wann diese Befehle losgeschickt oder erhalten wurden, jedoch war Rokor vor einiger Zeit mit ein paar Tortollanischen Suchern nach Atal'Gral aufgebrochen. [4]

Zerstörung des Kataklysmus

In den letzten Jahren war Atal'Gral als einer der größten Loatempel der Zandalari aus mysteriösen Gründen ins Meer gestürzt. Es wurde immer noch darüber spekuliert, warum das passiert war und welche Schätze bei der Katastrophe mit in die Tiefe gerissen wurden. Von den Tortollanischen Suchern kümmerte sich Rokor am Strand der Plünderer um die Bergungsaktion. Innerhalb des Tempels gab es viele mächtige Gegenstände, die Wissen und Macht boten. Vielleicht konnte Rokor jemanden mit starken Armen und heilen Knien brauchen. [5]

Die Schriftrollen des Gral

Die Gilblins am Strand der Plünderer hatten sie einige tortollanische Schriftrollen gestohlen. Die meisten davon waren nutzlos, aber drei davon waren recht mächtig. Dazu gehörten:

  • Wellen der Macht - Mithilfe uralter Zauberei wurde diese Schriftrolle mit Symbolen verziert, die für Euch unbegreiflich sind.
  • Schriftrolle des Läuterns - Auf dieser uralten Schriftrolle ist nur der Titel des Zaubers lesbar.
  • Edikte des Gral - Der Text dieser Schriftrolle ist in einem uralten Trolldialekt verfasst und mithilfe eines besonderen Codes verschlüsselt. Man könnte ein Leben damit verbringen, ihn zu entschlüsseln.

Es wäre höchst bedauerlich, wenn die Gilblins sie ihren Meistern, den Naga, aushändigen würden. Daher bat Rokor die Abenteurer darum, für Ordnung zu sorgen und die Schriftrollen zur Sucherexpedition zum Schriftrollengelehrten Goji zurückzubringen. [6]

Gras darüber wachsen lassen

Schriftrollengelehrter Goji und die Tortollanischen Sucher brauchten etwas Zeit, um die Artefakte von Atal'Gral zu bergen. Und diese Zeit gewährten ihnen die Naga nicht. Allerdings hatten sie einen Plan. Die Tortollaner versteckten einfach das, was die Naga nicht finden sollten, und kamen in zehn oder zwanzig Jahren zurück. Dann hatten sie diesen Ort schon längst wieder vergessen. Die Naga lebten zwar sehr lange, aber ihre Aufmerksamkeitsspanne hatte ziemlich nachgelassen. Also gab Goji den Abenteurern eine Illusionsschriftrolle, womit sie die mächtigen Artefakte verbergen konnten, darunter Antiquitäten wie Fetische von Gral, eine Kiste mit Perlen, ein Fass mit gesegnetem Wasser, Grals Zahn und die Stimme des Ozeans - eine magische Muschel. [7]

Einen Gott erwecken

Nachdem die Naga den Tempel des Hailoas Gral zerstört hatten, stahlen sie nun seine Geheimnisse. Wenn sie führten damit nichts Gutes im Schilde. Händlerin Kro fand es klug, Gral wissen zu lassen, was sich hier zutrug, denn sie glaubte nicht, dass er das Treiben der Naga gut finden würde. Gral war sehr mächtig, aber gerade sein Wissen über das Meer war unvergleichlich. So jemanden konnte man immer auf seiner Seite gebrauchen. Ein wenig frisches, blutiges Nagafleisch lockte ihn vielleicht hervor. Also bat sie die Abenteurer, Brocken Nagafleisch als Opfergabe für Gral zu sammeln und diese in das Opfergefäß am Schrein von Gral zu platzieren. Das war eine Opfergabe, die der Aufmerksamkeit von Gral würdig war! [8]

Unter den Wellen

Tatsächlich rief die Opfergabe der Abenteurer den Geist von Gral auf den Plan. Der Loa war erzürnt, was diese Naga-Hexen in seinem Tempel trieben. Beschwörerin Siavass begab sich in Sphären, die sie nicht begreifen konnte. Sie und alle ihrer Art würden nicht mehr als leere Hüllen für die dunklen Mächte sein, die dort auf sie lauerten. Gral spürte, wie sich etwas unter dem Meer und umher regte. Es war wie ein Beben in seinem innersten Kern. Es baute sich ein Druck auf, der stärker war als der Druck an der tiefsten Stelle des Ozeans. Diese Mächte mussten aufgehalten werden, sie waren hier nicht willkommen! Also befahl er den Abenteurern, Beschwörerin Siavass und den flüsternden Schrecken, den sie herbeirief zu töten. Die Naga versuchten, etwas zu verbergen. Grals Stärke mochte schwinden, aber man sollte einen Loa nie unterschätzen. [9]

Nachricht aus der Tiefe

Grals Geist berichtete, dass der Rat der Zanchuli von einer dunklen Seele unterwandert wurde, die sich mit Königin Azshara verbünden wollte. Einige waren von Furcht oder Gier überwältigt und hatten sich ihr angeschlossen, andere ließen sich einfach von ihren Lügen blenden. Die Loa starben einer nach dem anderen. Bald würde es keinen Widerstand mehr geben. Die Motive von Azshara waren von einer undurchsichtigen Dunkelheit verschleiert. Sie begab sich an einen Ort, von dem es für sie keine Rückkehr gab.

Gral würde sie ja bemitleiden, aber sie hatte zu viele seiner Anhänger getötet... Wenn die Zeit gekommen war, würde der Hailoa sie in Stücke reißen. Die Abenteurer aber sollten zur Sucherexpedition zurückkehren und die Tortollanischen Sucher von Grals Warnung unterrichten. Da draußen war eine Dunkelheit. Die Naga hatten nicht aus eigener Motivation heraus gehandelt. Gral wollte darüber mehr herausfinden. Die Abenteurer aber mussten an Stärke und Weisheit gewinnen. Sie würden sie brauchen. [10]

NSCs

  • INV Tortollan Head Rokor - Tortollanischer Sucher am Strand der Plünderer.

Verwandte Themen

Navigation Zuldazar
INV Zuldazar
Zuldazar (Hauptartikel)  •  Das Große Siegel  •  Dazar'alor  •  Der Goldene Thron  •  Der Große Basar  •  Der Zocalo  •  Die Spanne  •  Hafen von Zandalar  •  Kleintortolla  •  Schlacht von Dazar'alor (Schlachtzug)  •  Terrasse der Auserwählten  •  Terrasse der Sprecher  •  Zanchul
Zuldazar Map 2018-07-20
Alte Handelsstraße  •  Arena von Zandalar  •  Atal'Dazar (Instanz)  •  Atal'Gral  •  Bestienwächterlichtung  •  Bucht der Könige  •  Das Bluttor  •  Das Reservat  •  Der Abgelegene Strand  •  Der Tümpel  •  Die Futtergründe  •  Die Königsruh (Instanz)  •  Die Sucherexpedition  •  Die Wilden Lande  •  Dol'watha  •  Garten der Loa  •  Gorillagraben  •  Hauerteiche  •  Insel der Hauer  •  Insel der Klauen  •  Kriegsbestienkral  •  Kriegshafen der Rastari  •  Lianendorf  •  Nesingwarys Posten  •  Pterrorhöhe  •  Sandnarbenbresche  •  Schreckensperlenuntiefen  •  Schrein von Pa'ku  •  Schuppenhandelsposten  •  Sucheraußenposten  •  Tal'gurub  •  Talanjis Tadel  •  Tempel des Propheten  •  Tempel von Rezan  •  Wurzelpfad  •  Xibala  •  Zeb'ahari  •  Zerrissener Fluss
Kategorie:Zuldazar  •  Kategorie:Zuldazar NSC  •  Kategorie:Zandalar  •  Kategorie:Battle for Azeroth

Quellen

  1. Aussage: Kazoa. Zone: Atal'Gral, Zuldazar (15.08.2018)
  2. Aussage: Händlerin Kro. Zone: Die Sucherexpedition, Zuldazar (15.08.2018)
  3. Quest [110]: Findet ihre Worte
  4. Quest [110]: Ein anderes Resultat
  5. Quest [110]: Zerstörung des Kataklysmus
  6. Quest [110]: Die Schriftrollen des Gral
  7. Quest [110]: Gras darüber wachsen lassen
  8. Quest [110]: Einen Gott erwecken
  9. Quest [110]: Unter den Wellen
  10. Quest [110]: Nachricht aus der Tiefe