FANDOM


Der Gnom läuft zielstrebig über den mit Kopfstein bepflasterten Marktplatz. Im Gegensatz zu seinem normalen Auftreten trägt er keine Magierrobe; stattdessen ist er in einem einfachen Anzug gekleidet. Statt seines mit magischen Energien aufgeladenen Kampfstabes führt er eine große Schriftrolle mit sich. Am Gasthaus bleibt er stehen, schaut kurz nach oben, murmelt etwas unverständliches und beginnt damit die Schriftrolle direkt neben dem Eingang zum Gasthaus zu befestigen. Als sich das Plakat entrollt, wird folgender Text sichtbar:

An alle Einwohner und Besucher der Stadt Sturmwind!

An alle Kämpfer des Lichts und Helden der Allianz!

Die Handwerker der Gilde Ars moriendi haben Tag und Nacht gearbeitet, um die feinsten und edelsten Waffen, Rüstungen, Tränke und viele andere nützliche Dinge herzustellen. Um euch diese Arbeiten zu präsentieren und sie euch zum Kauf anzubieten, veranstaltet Ars moriendi eine große öffentliche Auktion.

Findet euch dazu am 2. Tag des 9. Monats zur 8. Abendstunde in der großen Halle im Zwergendistrikt der Stadt Sturmwind ein!

Unser Auktionator wird jeden Gegenstand einzeln vorstellen und euch die Möglichkeit bieten, direkt ein Gebot dafür abzugeben. Wer das meiste bietet, erhält dann direkt gegen Barzahlung sein erworbes Stück. Es befindet sich für jeden Geldbeutel etwas in unserem Sortiment. Kampferprobte Helden werden genauso fündig, wie auch unerfahrene Jungspunde.

Findet euch also pünktlich ein und bringt eure Freunde mit! Wer nicht dabei ist, kann auch nichts ersteigern!

gez. Gnoson, Veranstalter von Ars moriendi gez. Alyrion, Magistrat von Ars moriendi

Als auch die beiden unteren Ecken des Plakats befestigt sind, tritt der Gnom zwei Schritt zurück. Er wirft nochmal einen prüfenden Blick auf den Anschlag, nickt zufrieden und betritt das Gasthaus, um sich von seiner Arbeit zu erholen.


OOC:

Die Gilde Ars moriendi veranstaltet am Sonntag, 2. September, um 20:00 Uhr in der großen Halle im Zwergendistrikt der Stadt Sturmwind eine Auktion. Es handelt sich dabei nicht um eine Auktion, wie sie im Auktionshaus stattfindet. Vielmehr geht es um eine Auktion im klassischen Sinne.

Es gibt einen Auktionator, der die Gegenstände einzeln aufruft und vorstellt. Anschließend nennt der das Startgebot und fragt, wer dieses zahlen möchte. Im Anschluß dürfen die anwesenden Interessenten das Gebot erhöhen. Wenn ein Maximalgebot erreicht scheint, hebt der Auktionator seinen Hammer und schließt der Verkauf des Gegenstandes mit den Worten "Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten! Das Blablabla geht für X Silber an den Krieger mit der dicken Nase." (so in etwa). Im Anschluß bekommt der Käufer seinen Gegenstand und der Auktionator das Geld von ihm.

Es handelt sich übrigens fast ausschließlich um Gegenstände, die von unseren Mitgliedern selbst hergestellt wurden, in feinster Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail.

Zum Schluß sei noch darauf hingewiesen, daß es sich um ein RP-Event handelt. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki