FANDOM


Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 24. April 2017 als Spotlight der Woche vorgestellt.

Belthil steht als Bewahrer des Kultes des Schwarzen Ibis an dessen Spitze, diesen Rang nahm er nach dem verschwinden Goroghs selbst an. Zuvor diente er dem Kult als Untersucher. Außerdem ist er ein ehemaliger Sprecher der Weißen Flamme.

Charakter

Belthil versucht stets ruhig und gelassen aufzutreten, er spricht mit bedacht und geht immer möglichst rational vor. Besonders außerhalb des Kultes versucht er sein Ansehen als Alter und ruhiger Verlassener zu wahren.

Erscheinung

Strohiges, blondes Haar, etwa schulterlang, das Gesicht wirkt vertrocknet, das untote Leuchten seiner Augen glimmt nur schwach. Seine Stimme, einst weich, stört jetzt ein krächzender Unterton und wird vom Röcheln der zerfetzten Lungen begleitet. Seine Roben sind stets gepflegt, an seinem Gürtel trägt er ein hölzernes Kästchen, einen rostigen Dolch, sowie einen kleinen Lederbeutel.

Geschichte

Belthil als Mensch

Geboren und aufgewachsen in Strahnbrad verbrachte er seine Jugend im Kontor der Eltern. Ein bereits früh entdecktes magisches Talent ermöglichte ihm das Studium in Dalaran. Dort lernte er auch seine späteren Weggefährten Larthos Heckoy und Incales kennen. Der eine ein verschwiegener Priester, der andere ein begnadeter Feuermagier. Als seine Familie einer Intrige, verantwortet durch Konkurrenten und wie Belthil glaubt durch die Kirche des Lichts, zum opfer fällt, macht sich in ihm ein tiefer Hass auf die Gesellschaft, die er verderbt und krank glaubt, breit. Zusammen mit seinen treuen Freunden entdeckt er in den tiefen Gewölben Dalarans ein altes Zauberbuch, indem er die Heilung für die, in seinen Augen, kranke Welt entdeckt.

Das Kästchen und 'Die Schöpfung'

Zusammen versuchen die drei ein magisches Objekt zu schaffen, welches den Geist der Menschen vom Irrglauben des Lichts erlösen soll. Außerdem bindet Belthil zu diesem Zeitpunkt Incales, Larthos und dessen noch 1 jährigen Sohn Galadhon an sich, indem er alle drei mit einem Fluch belegt. Nur Galadhon soll später die Kraft haben sich davon zu befreien

Schöpfung und Tod

Als Belthil endlich genügend Kraft hatte, erschaffen die 3 Verschwörer den Seelensplitter. Im Moment des größten Erfolges und so nah an seinem Ziel wird er allerdings von Incales, selbst von der Schöpfung besessen, getötet.


Verlassener

Bald nach seinem Erwachen lernte Belthil Gorogh kennen und Begriff das es noch immer seine Aufgabe ist die armen Exsistenzen von ihrem Irrglauben zu befreien...

Anmerkung

Da der vorherige Beitrag einen veralteten und unausgearbeiteten Entwurf darstellt, habe ich die strittigen Stellen entfernt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki