FANDOM


Bergbauspezialisten sind immer auf der Suche nach wertvollen und nützlichen Erzen und entreißen diese mit der Hilfe ihrer Spitzhacke der Erde. Ihre Kenntnisse über das Land verleihen ihnen die Fähigkeit, besonders reichhaltige Adern von Gold, Silber oder sogar noch wertvolleren Metallen aufzuspüren, und sie bergen und schmelzen diese Mineralien, um entweder Gold mit ihnen zu verdienen oder sie für Metallarbeiten aller Art zu verwenden. [1]

Allgemeines

Bergbauarbeiter können Mineraladern mit ihrer Mineraliensuche auf der Minikarte aufspüren und unkompliziert abbauen (mit Rechtsklick auf den Fundort). Während man seine Bergbaukenntnisse ausbaut und sich im Schmelzen komplexer Legierungen übt, erhöht sich die Bergbaufertigkeit. Um die seltensten Mineralien erfolgreich abbauen zu können, sind hohe Fertigkeitswerte erforderlich. [2]

Abbaugebiete

In Azeroth gibt es viele Stellen, an denen Erze abgebaut werden können, insofern zahlen sich Bergbaufertigkeiten auf jeden Fall aus. Mineralien finden sich in ganz allen Gebieten, wenn auch einige davon ergiebiger sind als andere. Wertvolle und seltene Mineralien sind oft schwer zu finden, doch der Aufwand lohnt sich, sie bringen viel Gold ein und bilden kraftvolle Metalle.

Boni: Zähigkeit

Bergbauer erhalten den Berufs-Bonus: Zähigkeit. All die harte Bergbauarbeit hat sie außergewöhnlich zäh gemacht und somit wird ihre Ausdauer mit fortschreitender Bergbaufertigkeit erhöht.

Utensilien

Bergbauarbeiter benötigen eine Spitzhacke, um Steine und Erze bergen zu können, und um letztere in Barren einschmelzen zu können, eine Schmiede (die in den meisten Städten gefunden werden kann).

Ergänzende Berufe

Bergbau als praktischer Sammelberuf wird häufig gemeinsam in Kombination mit ergänzenden Handwerksberufen ausgeübt, insbesondere mit Schmiedekunst, Ingenieurskunst und Juwelenschleifen. Mit seiner Hilfe lassen sich leicht Rohmaterialien für diese drei Handwerksberufe beschaffen. Man muss diese Berufe jedoch nicht gelernt haben, um Bergmann werden zu können. Es ist auch sehr profitabel, einfach Rohstoffe zu sammeln und sie an Schmiede, Juwelenschleifer und Ingenieure zu verkaufen.

  • Schmiedekunst - Schmiede nutzen ihre Fertigkeiten im Umgang mit Hammer und Amboss, um tödliche Waffen, schwere Ketten- und Plattenrüstungen und weitere spezialisierte Gegenstände herzustellen.
  • Ingenieurskunst - Ingenieure nutzen ihren Erfindungsreichtum, um eine zahlreiche (und mitunter willkürliche) Auswahl an hilfreichen Gegenständen zu entwickeln.
  • Juwelenschleifen - Juwelenschleifer entlocken wertvollen Steinen überraschende Kräfte und stellen machtvolle Juwelen und Schmuckstücke her.

Besonderes

In Azeroth gibt es neben den bekannten Metallen und Gesteinen auch eine Vielzahl von besonderen Bodenschätzen, die nur durch bergmännischen Abbau geborgen werden können oder bereits geborgen wurden. Eine Auflistung von besonderen Metallen, Steinen und Kristallen findet sich unter der Kategorie:Metall und Stein. (Quelle: World of Warcraft)

Mists of Pandaria

Mit der Erweiterung World of Warcraft: Mists of Pandaria werden Bergleute schnell feststellen, dass...

  • Geistereisen überall zu finden ist. Als am weitesten verbreitetes Erz in Pandaria wird es von Schmieden zu starken Rüstungen mit geringem Gewicht verarbeitet.
  • Das wesentlich seltenere Metall Trillium kann gelegentlich an Orten gefunden werden, an denen man normalerweise Vorkommen von Geistereisen erwarten würde. Es gibt schwarze und weiße Varianten, die nur durch die Kombination gleicher Anteile einen Barren mit den zum Schmieden notwendigen Eigenschaften ergeben.

Mit dem WoW-Patch 5.3: Eskalation können Bergleute, die noch nicht die entsprechende Fertigkeitsstufe erreicht haben, jetzt Erze in Pandaria abbauen. Sie erhalten dabei aber lediglich eine kleine Menge verwendbarer Materialien. Die Ausbeute hängt dabei von der Fertigkeitsstufe ab. [4]

Warlords of Draenor

Garrbuildingmine1ainfo.png

Ab dem Vorbereitungs-Patch 6.0.2 auf die Erweiterung Warlords of Draenor können Bergleute ohne harte Fertigkeitsanforderungen Mineralvorkommen in der gesamten Welt abbauen. Die in jeder Ader mögliche Ausbeute wird jetzt durch die Fähigkeitsstufe bestimmt. [5]

  • Patch 6.2. - Spieler erhalten die Chance, beim Abbauen von Vorkommen im Tanaandschungel Teufelsfäule zu finden.

WoW: Legion

In der Erweiterung WoW: Legion heißen die neuen Bergbau-Vorkommen Leystone und Felslate. Schürfer können sich hier bis auf Rang 4 steigern.

  • Rang 1 erhöht die gefundene Menge an Materialien.
  • Rang 2 erhöht die Chance, dass man ein Vorkommen öfter abbauen kann.
  • Rang 3 gewährt eine Chance, beim Abbauen das Blut von Sargeras zu finden.
  • Rang 4 teilt sich in drei Bereiche auf, je nachdem welche Art von Vorkommen man abbaut:
    • Leystone/Felslate Deposit: Schnelles Aufmounten nach dem Abbauen.
    • Living Felslate/Leystone: Schnelleres Abbauen von Vorkommen.
    • Felslate/Leystone Seam: Man bekommt einen Buff nach dem Abbauen. [6]

Mit dem WoW: Legion-Patch 7.2 sollte es nun deutlich einfacher sein, die Quest für Rang 2 und 3 von „Abbauverfahren: Infernoschwefel“ zu beginnen. Die Schmiedeöfen, die sich in der Schmiede in Dalaran an der Wand befinden, können jetzt benutzt werden. [7]

Weiterführende Links

Navigation Berufe
Alchemie  •  Angeln  •  Archäologie  •  Bergbau  •  Erste Hilfe  •  Ingenieurskunst  •  Inschriftenkunde  •  Juwelenschleifen  •  Kochkunst  •  Kräuterkunde  •  Kürschner  •  Lederverarbeitung  •  Schmiedekunst  •  Schneiderei  •  Verzauberer
Kategorien: Alchemie  •  Angeln  •  Archäologie  •  Bergbau  •  Erste Hilfe  •  Ingenieurskunst  •  Inschriftenkunde  •  Juwelenschleifen  •  Kochkunst  •  Kräuterkunde  •  Lederverarbeitung  •  Schmiedekunst  •  Schneiderei  •  Verzauberer
Kategorie:Beruf  •  Handwerkswarenhändler  •  Icon: Beruf  •  Lehrer für einen Beruf

Quellen

  1. Blizzard: Bergbau
  2. http://wow-europe.com
  3. Blizzard Entertainment: Mists of Pandaria-Berufe: Die Kunst des Entdeckens
  4. Blizzard Entertainment: Patchnotes für Patch 5.3: Eskalation
  5. [Blizzard Entertainment: PTR-Patchnotes 6.0.2] (vom 10.09.2014)
  6. Wowcheck: World of Warcraft: Legion - Beta: Build 20740 (20.11.2015)
  7. Blizzard Entertainment: World of Warcraft 7.2: Das Grabmal des Sargeras – Patchnotes (Vom 29.03.2017)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki