FANDOM


Der Klan des Blutenden Auges war vor dem Übergang der Orcs einer der größten Stämme auf Draenor. Wegen seiner Kämpfe gegen die Streitkräfte Azeroths und der Allianz während der beiden Kriege erlangte der Klan einen legendären Ruf. Für seine schlachterprobten Krieger, die vor allem dem Schwarzfelsklan eng verbunden waren, hatten die Interessen der Horde immer Vorrang vor allem anderen.

Doch der Blutaugenklan auf Draenor verriet seine noble Herkunft und die Orcs des Klans aus Azeroths, die kämpften und starben, um den Stamm vor der Verderbtheit Mannoroths zu schützen, sahen in ihren bösen Vettern nur Schwäche und Unwürdigkeit.

Allgemeines

In den Schlachten mit den Höllenorcs des Blutaugenklans fanden die Menschen der Ehrenfeste Schmuckstücke mit magischen Kräften bei ihnen. Diese Orcs hatten die Insignien der gefallenen Soldaten der Ehrenfeste gesammelt und verfluchte Talismane aus ihnen gemacht. Sie befürchteten, dass die schwarze Magie des Blutenden Auges die Insignien in böse Amulette verwandelt hatte, die sie gegen sie einsetzen konnten. Ihre Hexenmeister benutzten außerdem einen Verfluchten Kessel bei Zeth'Gor, um das Blut des Blutenden Auges in gekochtes Blut zu verwandeln.

Geschichte

Die Kriege der Orcische Horde

Kilrogg Totauge führte seinen Klan als ersten durch das Dunkle Portal nach Azeroth, und sollte die Horde zu einem schnellen Sieg über die Menschen leiten. Der Angriff auf Burg Sturmwind wurde jedoch zu einer Katastrophe, und sein Stamm und der Schattenhammer Klan wurden in das Sumpfgebiet, in dem sich das Portal befand, zurückgedrängt. Weitere Klans folgten den beiden Stämmen nach Azeroth und bereiteten sich auf einen Krieg gegen das Königreich der Menschen vor. Im folgenden Ersten Krieg entfesselte der Klan die ganze erbarmungslose Wildheit, die es den Orcs möglich machte, über fünf Jahre lang siegreich Krieg zu führen. Während des Zweiten Krieges leitete der Stamm den Betrieb der Raffinerien im besetzten Khaz Modan, die für den Aufbau der mächtigen orcischen Seestreitmacht von großer Bedeutung waren.

Unter Ner’zhuls Banner

Blutendes Auge

Nach der Niederlage der Horde im Zweiten Krieg konnte Kilrogg einer Gefangennahme durch die Allianz entgehen und - dank der Unterstützung des Schamanen Ner'zhul - seinen Klan in Sicherheit bringen. Der Stamm setzte nach Draenor über und verbündete sich wieder mit den ursprünglichen Klans, die noch nie die Gegend um Azeroth gesehen hatten. Viele Mitglieder der alten Stämme verehrten die Krieger des Blutenden Auges als bedeutende Helden, da sich diese über dreißig Jahre im Land der Menschen aufgehalten hatten. Der Klan des Blutenden Auges half Ner'zhul einige magische Gegenstände aus Azeroth zu holen, und den Übergang in andere Welten zu ermöglichen. Die Horde überraschte die Verteidiger der Allianz und zog plündernd durch das Land. Die Orcs sammelten in kurzer Zeit die benötigten Artefakte ein und flohen zurück ins sichere Draenor, aber die Streitkräfte der Allianz folgten ihnen. Mit den magischen Artefakten gelang es Ner'zhul tatsächlich, Portale zu anderen Welten zu öffnen. Jedoch begann die riesige Energie der Portale die Heimatwelt der Orcs bis in den innersten Kern zu erschüttern und auseinander zu reißen.

Ein neues Schicksal

Als Kilrogg Totauge und Grom Höllschrei vom Kriegshymnenklan erkannten, dass Ner'zhuls größenwahnsinnige Pläne ihr ganzes Volk dem Untergang preisgegeben hatten, scharten sie die verbliebenen Orcs um sich und flohen nach Azeroth, wo sie vor der Zerstörung Draenors sicher waren. Nachdem die Kriegshäuptlinge sich mit der Macht der Verzweiflung einen Weg durch die Reihen der Menschen erkämpft hatten, explodierte plötzlich das Dunkle Portal hinter ihnen. Für sie und die anderen Orcs auf Azeroth gab es nun kein Zurück mehr. Zwar konnten Grom Höllschrei und der Kriegshymnenklan sich einer Gefangennahme durch die Menschen entziehen, aber der Klan des Blutenden Auges wurden eingekesselt und in die Internierungslager von Lordaeron gebracht. Viele Jahre später, als Thrall die bewachten Lager zerstörte, wurde auch der Klan des Blutenden Auges wieder befreit und schlossen sich der neuen Horde an.

World of Warcraft: Cataclysm

Mit World of Warcraft: Cataclysm schlossen sich Teile des Blutaugenklans dem Schattenhammer an und errichteten eine Basis im Schattenhochland der Östlichen Königreiche. Ihr Lager, das Schattentor, diente dabei als Vorposten der Schattenzitadelle des Schattenhammerkultes und wurde von Ogermagierlords und Zwielichtettins verteidigt, die sich dem Blutaugenklan angeschlossen hatten. [1]

World of Warcraft: Warlords of Draenor

In der World of Warcraft-Erweiterung "Warlords of Draenor" befindet sich die Heimat des Blutaugenklan mit seinem Anführer Kilrogg Totauge auf der Halbinsel, die vom dichten Blätterdach des Dschungel von Tanaan verborgen wird. Hier ist ein Dunkles Portal im Bau … und eine Armee der Eisernen Horde trifft Vorbereitungen, um in Azeroth einzufallen. Diese Orcs bilden einen fanatischen und rauen Bund, der mit der Wut eines Berserkers zuschlägt, um die Gunst der Prophezeiung ihrer Ältesten zu erlangen, welche wiederum eines ihrer Augen opfern, um in die Zukunft sehen zu können. [2]

Grenzenloses Universum

Der Klan des Blutenden Auges ist Mitglied der neu gegründeten Eisernen Horde und setzt sich aus einigen der gewalttätigsten Orcs auf Draenor zusammen. Kilrogg Totauge, der Kriegsherr des Blutenden Auges, glaubt felsenfest an seine Todesvision und ist davon überzeugt, dass die Eiserne Horde ihn zu seinem glorreichen Ende führen wird. Seine kampfeslustigen Berserker machen sich ebenfalls bereit für den Krieg. Sie halten mysteriöse Rituale ab, verschwinden tagelang im Dschungel und haben nach ihrer Rückkehr nur eines im Sinn: den Tod. Von den Unglücklichen, die sich auf ihr Territorium verirren, hört man meistens nie wieder etwas.

  • Heimat: Kilrogg und sein Klan des Blutenden Auges lauern in den dunklen Tiefen des Dschungels von Tanaan, wo sich uralte Bäume über geheime Pfade winden. In diesem ursprünglichen Wald befinden sich unentdeckte Wasserfälle, Flüsse und Deltas und sein dichtes Gestrüpp verbirgt steil abfallende Klippen. [3]

Verwandte Themen

Persönlichkeiten
* Grillok Finsterauge * Jorin Totauge * Kilrogg Totauge * Worgmeister Kruush *

Quellen

  1. Quest [85]: Oger und Ettins
  2. Blizzard Entertainment: Warlords of Draenor: Reise nach Draenor
  3. Blizzard Entertainment: Grenzenloses Universum: Kilrogg Totauge

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki