FANDOM


Es gibt eine Berghöhle in der Schlucht der Trockenstoppel, weit im Norden des Arathihochlands. In dieser Höhle findet sich ein seltenes Erz: Blutstein. Der Blutstein in dieser Höhle ist zwar nicht von höchster Qualität, aber auch Blutstein von minderer Qualität ist wertvoll für diejenigen, die wissen, wie er zu nutzen ist.

Hintergrund

Einen Bericht über die Forschungen an Blutstein kann man im Forschungstagebuch von Aufseherin Belamoor nachlesen. Demnach ist Blutstein ein Überbleibsel der Alten Götter und besitzt gänzlich andere Eigenschaften als normales Erz. Die Experimente ließen die Vermutung aufkommen, dass das Erz einen Verstand besitzt und lebendig sei, doch konnten sie die Herkunft des Blutsteins nicht enthüllen. Das einzige Rätsel, das Aufseherin Belamoor lösen konnte, war, dass der Blutstein weder lebendig noch tot war und eine große Affinität zu Blut besitzt. Belamoor konnte nicht genau herausfinden, ob der Blutstein Blut trinkt, danach verlangt, es anzieht oder gar aus Blut besteht. Vielleicht aus dem Blut einer unbekannten Macht - die Vermutung, dass es sich um das Blut der Alten Götter oder eines ihrer Abkömmlinge handelt liegt hierbei nahe. Neben Blut sind auch elementare Kräfte in dem Stein konzentriert. Feuer, Wasser, Donnern und Fels sind mit dem Blut vermischt. Und obwohl diese Mixtur äußerlich eher träge erscheint, scheinen doch all diese Kräfte innerlich miteinander zu ringen. [1]

Bekannte Artefakte aus Blutstein

Quellen

  1. Belamoors Forschungstagebuch

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki