Fandom

Forscherliga-Wiki

C'Thun

11.107Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

C'Thun war einst ein mächtiger Alter Gott. Doch durch den Kampf gegen die Titanen wurde er stark geschwächt. C'Thun, wurde in Silithus in einer Schlacht besiegt, welche ebenso in der Niederlage eines Titanen endete.

Beschreibung

C'Thun wurde angeblich permanent besiegt, aber tauchte als die treibende Kraft hinter den Qiraji wieder auf. Neben Yogg-Saron und N'Zoth ist er der einzige der Alten Götter, dessen Name bislang bekannt ist, und diesen erhielt er von seinen Qiraji-Dienern.

Er wurde tief unter dem zerstörten Tempel von Ahn'Qiraj eingesperrt, wo er für tausende von Jahren seinen Willen über die Qiraji ausgeübt hat, die wiederum die Silithiden befehligen. Gerüchte kreisen, dass C'Thun mit seinem großen, entsetzlichen lidlosen Auge, umgeben von einem Meer aus Tentakeln, angekommen ist und jeden unwissenden Sterblichen verdammen wird, der denkt die Herausforderung an seine überragende Kraft und dem Recht zur Welt von Azeroth zu wagen.

Herkunft

Alte Götter gehören zu den mächtigsten Wesen, die jemals auf Azeroth wandelten. Keiner kennt ihre wahren Namen oder ihre Natur. Alles, was darüber bekannt ist, ist dass es fünf von ihnen gab. Die junge Welt war ihre und sie beherrschten sie zufrieden. Als die Titanen kamen, vergingen Äonen während der Kämpfe gegen die fünf Alten Götter. Einer der alten Götter wurde getötet; aber auch die anderen wurden besiegt. Drei wurden geschwächt, während C'Thun in den unfruchtbaren Ländern von Silithus fiel ..

... Fiel, aber nicht starb. Über zahllose Zeitalter schlief C'Thun und beobachtete wie die Rassen sich entwickelten und einander bekämpften, sah die Invasion der Legion und mehr noch ... Er erschuf Pläne für die Zukunft - seine Zukunft.

In der Wüste in welcher er fiel, fand C'Thun primitive Lebenformen, die Silithiden. Der Alte Gott erschuf Avatare aus den Silithiden nach seinem eigenen Bild. Diese Avatare wurden bekannt als die Aqir, eine empfindungsfähige Rasse, die Silithus besetzen würde. Die große Festungsstadt Ahn'Qiraj wurde erschaffen, um ihre wachsenden Armeen zu beherbergen und um sie auf die Ankunft von C'Thun vorzubereiten.

Jahrhunderte später führten die Qiraji einen Krieg gegen die Nachtelfen und die Drachen, um Gebiet für die ruhmvolle und umwälzende Ankunft von C’Thun zu beanspruchen. Um die Invasion zu verhindern, wurde Ahn'Qiraj mit dem Skarabäuswall versiegelt, wofür die vereinte Magie von Drachen und Nachtelfen gebraucht wurde. Tausende Jahre lang arbeiteten die Qiraji unermüdlich, um C'Thun in seiner wahren physikalischen Form wiederzubeleben.

Hearthstone: Das Flüstern der Alten Götter

38857.png

Im Prinzip ist C'Thun einfach nur ein riesiger Augapfel, arrangiert auf einem niederträchtigen Nudelbett. So böse, dass man sich es kaum vorstellen kann. Dann sind da noch die Tentakelaugenstrahlen. Und der bodenlose Schrecken. Und dieses markdurchdringende Flüstern, das sich tief in euer Unterbewusstsein vergräbt. Sein Name kann nicht nur auf viele Arten falsch ausgesprochen werden (Tipp: Ke-TUN), C'Thun ist außerdem wohl der bekannteste der Alten Götter.

Er ist tief unter den gigantischen Wüstenruinen von Uldum eingesperrt und seine Legion insektenartiger Diener verhalf ihm vor tausenden Jahren beinahe zur Herrschaft über ganz Azeroth. Ebenjene Qiraji waren auch in einem weniger weit zurückliegenden Vorfall involviert, der ein ganz schönes Chaos verursacht hat. Und all das orchestrierte er aus seiner Gefangenschaft! Ein Alter Gott lässt sich halt nicht so leicht kleinhalten.

Seine sterblichen Kultisten gehören zudem zu den Besten im Geschäft! Alte Götter zahlen vielleicht nicht besonders gut, aber die Zusatzleistungen sind fantastisch! Die meisten von C'Thuns treuen Gefolgsleuten – sechszehn insgesamt – verstärken C’Thun, wenn sie ausgespielt werden. Doch wir sprechen hier nicht nur von ehrenamtlicher Arbeit! Je nachdem, wie mächtig C'Thun wird, gibt er auch etwas zurück: Ein Tentakel wäscht das andere.

Beschwörerin des Bösen

Einige Leute wollen die Welt einfach nur brennen sehen. Oder sie wollen zumindest sehen, wie die Welt durch uralte Wesen jenseits der Zeit verderbt wird. Woran das wohl liegen mag? Ob sie einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden sind? Das hätte man doch alles in Ruhe ausdiskutieren können. So eine Apokalypse hat noch nie jemanden weitergebracht. Einige Kultisten können den Tag gar nicht erwarten, an dem C'Thun seiner Gefangenschaft entkommt und tun alles in ihrer Macht Stehende, um diesen Tag näher zu bringen.

Uralte Schildträgerin

Uralte Schilde zu tragen klingt vielleicht nach einer ziemlich langweiligen Aufgabe, aber die Uralte Schildträgerin hält an ihrer Überzeugung wie ihrem Schild gleichermaßen fest. Um ganz ehrlich zu sein, kann sie ihn aber wahrscheinlich gar nicht ablegen. Niemals. Mit dem eigenen Fleisch permanent an einen Augapfelschild gebunden zu sein, macht es nicht einfach, eine bequeme Schlafposition zu finden. Doch für solch einen Blickfang ist das ein kleiner Preis! C'Thun hat ein Auge für Sicherheitsmaßnahmen. Und Stil. [1]

Gallerie

Anmerkungen

Quellen

  1. Das Flüstern der Alten Götter: Der, dessen Name nicht genannt werden darf - Hearthstone (16.03.2016)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki