FANDOM


Allgemeines

Der Hochgeborene Dath'Remar Sonnenwanderer gehörte zu den wenigen Elfen am Hofe Königin Azsharas, die es wagten, gegen die Beschwörung der Legion zu protestieren. Mit Gleichgesinnten versuchte er sogar, die Arbeit der Hochgeborenen und der Legion zu sabotieren. Er verhalf sogar Tyrande Wisperwind zur Flucht aus dem Kerker Azsharas. Dath'remar wurde nach dem Krieg für sein Engagement geehrt und wurde einer der Führer der neuen Nachtelfen. Dass sie aller arkaner Magie entsagten und sich stattdessen dem Druidentum zuwandten erzürnte Death'ramar jedoch. Sein Versuch, die Druiden von ihrem Fehler zu überzeugen gipfelte in dem schon erwähnten magischen Sturm über dem Eschental und der folgenden Verbannung der Hochgeborenen.Er trug das Runenschwert Feuerstreich.

Er führte sein Volk im Exodus durch den Mahlstrom von Kalimdor nach Quel'Thalas. Unter seiner Führung erblühte Quel'Thalas und die Hauptstadt Silbermond und er wurde der erste König von Quel'Thalas.

Er gehörte zu den reichen und mächtigen Hochgeborenen. Sein Familienname war alt und angesehen, wurde jedoch immer als etwas merkwürdig betrachtet. Immerhin bedeutete er „Der durch den Tag streift“, und die Nachtelfen waren von Natur aus ein nachtaktives Volk, das die Mondgöttin Elune verehrte. Selbst sein Aussehen war merkwürdig, denn sein kastanienbraunes Haar war von goldenen Strähnen durchzogen. Sein berüchtigter weil aktuell sehr böser Nachfahre ist Kael'thas. Dath'remar lebte sehr lange und erlebte die Zerstörung Silbermonds durch die untote Geißel mit, obwohl er nicht mehr König war. Laut dem Schrein auf der Insel der Sonnenwanderer „opferte“ sich Dath'remar in diesem Krieg für das Elfenreich.

Schrein von Dath'Remar

Schrein von Dath'Remar.jpg

Schrein von Dath'Remar

Bei einer genaueren Untersuchung des Schreins von Dath'Remar auf der Insel der Sonnenwanderer im Immersangwald verspürt man eine starke Präsenz der seltsamen Kraft, welche die gesamte Insel in ihrem eiskalten Griff hält. So nahe am Schrein beginnt man sich unwohl zu fühlen ... ein Gefühl der Unsicherheit beschleicht einen. Auf der bronzenen Platte an Rande des Schreins sieht man eine Inschrift:

"Dies ist der Schrein von Dath'Remar, ein würdiger Tribut für einen noblen Elfen. Mögen alle, die dieses Monument erblicken sich daran erinnern, mit welcher Hingabe er sein Leben im Kampf gegen die Geißel opferte, um unser aller Überleben zu sichern. Alles, was in Quel'Thalas lebt und gedeiht verdankt seine Existenz diesem Mann."

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki