FANDOM


Donnerfels ist die mächtige Heimstatt der einst nomadischen Tauren in Mulgore, von der aus Baine Bluthuf sein Volk anführt. Die Stadt besteht aus vier hoch aufragenden Tafelbergen, die durch Aufzüge zu erreichen sind. [1]

Allgemeines

Die erhabene Stadt Donnerfels liegt auf den Spitzen einer Reihe an Tafelbergen die die grünen Grasflächen Mulgores überblicken. Die einst nomadischen Tauren errichteten die Stadt als Zentrum für Handelskarawanen, reisende Handwerker, und Künstler aller Art.

Die stolze Stadt dient außerdem tapferen Jägern als Unterkunft, die ihre gefährliche Beute durch die Ebenen Mulgores und die umliegenden Gebiete verfolgen. Lange Seilbrücken verbinden die einzelnen mit Zelten, Langhäusern, farbenfrohen Totems und spirituellen Hütten bestückten Hochebenen miteinander.

Der mächtige Häuptling, Baine Bluthuf wacht über die geschäftige Stadt und stellt sicher, dass die vereinigten Taurenstämme in Ruhe und Frieden leben. Diejenigen in der Horde, die das Vertrauen und die Unterstützung von Donnerfels erwerben, können auf ihren gezähmten Kodos in die Schlacht reiten. [2]

WoW: Cataclysm

Donnerfels – die von dem weisen Häuptling Cairne Bluthuf und seinem unerschütterlichen Stamm erbaute Hauptstadt – erhebt sich hoch über den fruchtbaren Ebenen Mulgores auf einer Ansammlung von windgepeitschten Tafelbergen. Bevor sie sich dort niederließen, lebten die Tauren generationenlang als Nomaden und wurden fast ständig von marodierenden Zentaurenbanden angegriffen. Seit der Gründung Donnerfels‘ jedoch hatte sich das stolze und gutmütige Volk endlich eine dauerhafte Heimat geschaffen.

Nach dem Tod Cairnes in einem Duell mit Kriegshäuptling Garrosh Höllschrei befand sich Donnerfels für kurze Zeit unter der Kontrolle Magatha Grimmtotems und Mitglieder ihres Stammes. Cairnes Sohn Baine Bluthuf schwor Rache und führte einen brillanten Gegenangriff unter Zuhilfenahme einer Flotte von Zeppelinen durch. Nachdem er Magathas Streitkräfte strategisch aufgeteilt hatte, nahm Baine Donnerfels wieder ein und übernahm die Rolle des Oberhäuptlings der Tauren. Nun da sich die Stadt von den jüngsten Umwälzungen erholt hat, ist sie wieder eine Bastion des Friedens und der Sicherheit für die Tauren Kalimdors. [3]

Die Anhöhen und ihre Bewohner

Der zentrale Windreiterturm von Donnerfels verbindet drei Ebenen miteinander, auf denen sich die verschiedensten Händler und Handwerker angesiedelt haben. Die Anhöhe der Geister im Nordwesten ist der Sitz der Schamanen. Darunter befinden sich in einer Höhle die Teiche der Visionen, wo sich Priester, Magier und Hexenmeister aus anderen Völkern der Horde einquartiert haben. Die im Nordosten liegende Anhöhe der Ältesten bewohnen die Druiden. Auf der südlichen Anhöhe der Jäger schließlich sind die Jäger und Krieger zu finden.

Unterste Mesa

Sammelpunkt auf der untersten Mesa von Donnerfels ist ein kleiner Teich mit einer angrenzenden Schmiede. Desweiteren findet man hier die Auktionszelte, das große Bankzelt mit dem Tresor-Totem davor und ein Gasthaus. Von dieser Ebene aus, führt eine Brücke nach Nordwesten zur Anhöhe der Geister, eine Brücke nach Südosten durch das Gasthaus zur Anhöhe der Jäger, sowie zwei Fahrstühle im Westen hinunter nach Mulgore.

  • Gastwirtin Pala - Gastwirtin in der Taverne nahe der Brücke zur Anhöhe der Jäger. In ihrem Gasthaus können Reisende ihre von der Jagd müden Hufe ein wenig ausruhen.
  • Eyahn Adlerklaue - Möchte einen Kopfputz für seinen Bruder anfertigen und benötigt Hilfe beim Sammeln der passenden Federn. [5]

Mittlere Mesa

Donnerfels Panorama

Donnerfels von den Ebenen aus betrachtet.

  • Veren Weitschreiter - Lederer. Kann aus den Häuten von Wildtieren Lederwaren anfertigen und die Herstellung einer Kodobalgtasche lehren.

Oberste Mesa

  • Cairne Bluthuf - (Ex-)Oberhäuptling. Ehemaliger Oberhäuptling und edler Anführer der Tauren. Einer der größten Helden, die die Horde je gesehen hat.

Anhöhe der Ältesten

Die Anhöhe der Ältesten befindet sich auf dem Steilhang im Nordosten der Stadt. Die Druiden von Donnerfels residieren hier und spüren eine große Macht, die östlich von Mulgore ins Brachland sickert.

Anhöhe der Jäger

Anhöhe der Geister

Die Anhöhe der Geister ist denen vorbehalten die sich mit den Elementen und den zugehörigen Totems, sowie der Geisterwelt beschäftigen: Den Schamanen. Angeleitet von Tigor Himmelsjäger vertiefen diese Tauren ihre Kenntnisse der Elemente.

  • Pand Steinbinder - Lehrer für Erste Hilfe. Versteht sich auf das Anfertigen von Verbänden und teilt sein Wissen über Heilkunst gerne mit denen, die zu ihm kommen und ihn danach fragen.

Teiche der Visionen

Die Teiche der Visionen sind eine Höhle unter den Schamanen von Donnerfels. Der Pfad zu dieser Höhle ist gut versteckt, aber man kann ihn am Steilhang der Anhöhe der Geister finden. [10] Dort steht auch ein Portal in die Verwüsteten Lande.

  • Clarice Foster - Gehört zu den Verlassenen und möchte mit den Erinnerungen an ihr altes Leben abschließen ... und mit ihrem Mann.

Nachtliga-Tenor

  • Horde Pvp h h 2018-05-26: Taurischer Markt - Nokee Porah ab 20.30 Uhr auf der Anhöhe der Geister im Hauptzelt. Ansprechpartner: Eywha Erdenlied (Zirkel des Cenarius)

Quellen

(Quelle: World of Warcraft)

  1. Reiseführer für Kalimdor von der Forschergilde (WoW TCG: Donnerfels)
  2. Blizzard Entertainment: Donnerfels
  3. Blizzard Entertainment: Tauren
  4. Quest [27]: Ein schreckliches Schicksal
  5. Quest [11]: Vorbereitungen auf die Zeremonie
  6. Quest [10]: Liebste Elenia
  7. Quest [10]: Rückkehr zu Jahan
  8. Quest [10]: Der Weg des Jägers
  9. Quest [30]: Relikt des Irdenen Rings
  10. Quest [15]: Apothekerin Zamah