FANDOM


Qsicon Exzellent Dieser Beitrag wurde am 02. Dezember 2013 als exzellenter Artikel im Spotlight der Woche vorgestellt.


„Mein Sohn war unerschütterlich wie ein Berg, ein Fels der Stärke und Ehre. Er hat sich geopfert, damit wir überleben können. Damit Generationen von Orcs nach ihm in eine Welt ohne den Blutfluch geboren werden können. Ohne Gul'dan und seine dunkle Horde... Oh Durotan, wie sehr ich wünschte, dass Du hier wärst. Dein Volk braucht dich so sehr.“

Großmutter Geyah, Garadar

Durotan, Sohn von Garad, war Thralls Vater und Häuptling des Frostwolfklans. Seine Frau war Draka und sein Begleiter der Frostwolf Scharfzahn. Er war einer der weisesten, grimmigsten und edelsten Häuptlinge der orcischen Klans. Als Anführer der Frostwölfe war Durotan eine seltene Stimme der Vernunft in einer Welt voller Krieg und Brutalität.

Geschichte

Durotanfels

Durotans Fels im Alteractal.

Durotans Vater war Garad, welcher in den Wäldern von Terokkar von Ogern erschlagen wurde. Zusammen mit seinem Freund Orgrim Schicksalshammer lernte er in seiner Jugend, noch vor der Verderbniss, Prophet Velen, den Anführer der Draenei kennen. Später wurden er und sein Klan zum Krieg gegen die Draenei gezwungen. Durotan nahm Velen zwei der Kristalle von Ata'mal der Naaru ab. Kurz bevor die Orcs Mannoroths Blut tranken, erhielt er eine Nachricht des in Ungnade gefallenen Ner'zhul, der ihn vor den Folgen warnte.

So tranken Durotan und sein gesamter Clan nicht von dem Blut. Als er Gul'dans dämonische Macht und den Verrat an den Klans durch den Schattenrat öffentlich machte, wurde er und sein Klan verbannt. Durotan jedoch gab nicht auf und ersuchte Orgrim Schicksalshammer um Hilfe. Eine Wache Schicksalshammers verriet Durotan und Draka und führte die Auftragsmörder des Schattenrats auf ihre Spur. Scharfzahn, Draka und Durotan fielen in diesem Kampf. Einzig ihr zu dem Zeitpunkt noch namenloses Kind - Thrall - überlebte.

Lord der Clans

Einst hatte Durotan, Häuptling des Frostwolfklans, den Kuss von milderen Gegenden gekannt. Hatte seine Axt im Sonnenlicht geschwungen und seine Augen gegen den Schein der Sonne auf dem Metall verengt und gegen das Spritzen von rotem Menschenblut. Einst hatte er eine Verwandtschaft mit all seinen Leuten gefühlt, nicht nur mit jenen von seinem Klan. Seite an Seite hatten sie gestanden, eine grüne Flut des Todes, die über die Hänge wogte, um die Menschen zu verschlingen. Sie hatten zusammen an den Feuern gefeiert, in ihrem tiefen, donnernden Gelächter gelacht, die Geschichten von Blut und Eroberung erzählt, während ihre Kinder durch die sterbenden letzten Funken eindösten, ihr kleiner Verstand gefüllt mit Bildern von Schlachten.

Aber jetzt fröstelten die Handvoll Orcs, die den Frostwolfklan umfassten, allein in ihrem Exil im eisigen Alteracgebirge dieser fremden Welt. Ihre einzigen Freunde hier waren die großen weißen Frostwölfe. [1]

Warlords of Draenor

Durotan ist einer der Haupt-NSCs in der World of Warcraft-Erweiterung "Warlords of Draenor". Er, loyal gegenüber seinen Verbündeten und ein Alptraum für seine Feinde, hat seinen Frostwolfklan in einen der lebensfeindlichsten Landstriche Draenors geführt. Die Bewohner Durotans haben sich dem Aufruf der Eisernen Horde widersetzt, um sich auf ihr eigenes Überleben zu konzentrieren. Sie überleben in der eisigen Kälte des Frostfeuergrats, indem sie sich in die Felle der riesigen Frostwölfe hüllen, die sie als Gefährten für den Kampf zähmen. [2]

Warcraft TheBeginning Blizzcon Stills 01-pc-games b2article artwork

Durotan in "Warcraft the beginning".

Hintergrund: Grenzenloses Universum

„Eine Familie ist wie ein Wolfsrudel. Wenn alle ihren Teil beitragen, hat es Erfolg – wenn nicht, scheitert es.“

Durotan

Durotan war ein Sohn von Garad, dem Häuptling des Frostwolfklans, und der jüngste von drei Brüdern. Neben Fenris, dem Ältesten, und dem Aufwiegler Ga'nar war Durotan derjenige, dem Werte wie Familie und Tradition am meisten am Herzen lagen. Als er noch ein Kind war, verteidigte Durotan seine kranke Mutter gegen die Elemente und Bestien, verlor sich jedoch fast in einem gefährlichen Blutrausch. Er schwor, dass seine Wut nie wieder die Oberhand gewinnen würde. Nach dem Verschwinden seines ehrgeizigen Bruders Fenris ernannte Häuptling Garad ihn zu seinem neuen Nachfolger und gab ihm damit den Vorzug vor dem hitzköpfigen Ga'nar.

Die Probleme der Frostwölfe nahmen damit aber noch kein Ende. Die anderen Klans schlossen sich zur Eisernen Horde zusammen. Einer Armee, die Draenor erobern wollte. Garad verweigerte sich dem mörderischen Feldzug und isolierte den Frostwolfklan in seinem Zuhause auf dem Frostfeuergrat. Die anderen Kriegsfürsten der Orcs machten ihre Armeen mobil, um die Frostwölfe zu bezwingen. In diesem wichtigen Moment verschwanden Häuptling Garad und sein Sohn Ga'nar in der gefrorenen Ödnis. Nun bemüht sich Durotan, die Überbleibsel seines Klans zu bewahren. Jung, idealistisch und zahlenmäßig unterlegen muss er über das Schicksal der Frostwölfe entscheiden. Sollte er scheitern, fällt die letzte Bastion der Hoffnung für die Orcs. [3]

Die Herren des Krieges: Teil 3 – Durotan

Die 5-teilige Reihe „Die Herren des Krieges“ stellt einige der wichtigsten Persönlichkeiten des Feldzugs auf Draenor vor. Der dritte Teil setzt die Reihe fort mit der Geschichte von Durotan, Sohn von Garad und Vater von Thrall. Das gnadenlose Land des Frostwolfklans belohnt keine Sentimentalität. Als die Mutter des jungen Durotans todkrank wurde, hatte er eine Wahl: Zu erlauben, dass ihr Leben ein natürliches Ende nahm oder einen hohen Preis zu bezahlen, um sie zu retten. [4]

Herren des Krieges Teil drei – Durotan06:08

Herren des Krieges Teil drei – Durotan

Herren des Krieges: Teil drei – Durotan

Quelle

  1. Warcraft Band 02 - Der Lord der Clans. Christie Golden, Claudia Kern. Panini Books. 26. September 2005. ISBN 3-89748-701-2.
  2. Blizzard Entertainment: Warlords of Draenor: Geschichte, Helden & Bösewichte
  3. Blizzard Entertainment: Grenzenloses Universum: Durotan
  4. Blizzard Entertainment: Warlords of Draenor: Die Herren des Krieges: Teil 3 – Durotan

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki