FANDOM


Die Gefrorenen Hallen sind eine 5-Spieler-Instanz am Fundament der Eiskronenzitadelle, die sich über drei seperate Flügel erstreckt. Während sich die gesamte Aufmerksamkeit des Lichkönigs auf die Anstrengungen des Argentumkreuzzugs und der Ritter der Schwarzen Klinge richtet, die dabei sind, sich durch den Vordereingang zu schlagen, finden die Spieler sich an der Seite von Jaina Prachtmeer (Allianz) beziehungsweise Sylvanas Windläufer (Horde) wieder, in dem Versuch, durch einen anderen Eingang in die Zitadelle einzudringen.

Beschreibung

Vor den Abenteurern entfaltet sich eine epische Questreihe, in deren Mittelpunkt die Schwächung der Streitkräfte der Eiskronenzitadelle steht. Um dies zu erreichen müssen die Spieler die Herausforderungen in jedem Dungeon-Flügel bestehen, bevor sie sich den nächsten stellen können. Den Spielern steht sowohl die normale als auch die heroische Version des Dungeons offen, jedoch wird jeder Flügel als separate Instanz betrachtet, was bedeutet, dass auf dem Schwierigkeitsgrad „heroisch“ jeder Flügel über seinen eigenen Schlachtzugszyklus verfügt. Völlig neue Belohnungen – darunter Beute der Gegenstandsstufen 219 (normal) und 232 (heroisch) – winken denjenigen, denen es gelingt, einige der ungeheuerlichsten und beeindruckendsten Verbündeten des Lichkönigs zu vernichten. [1]

Die Seelenschmiede

Seelenschmiede 2015-04-23

Die Seelenschmiede

Im ersten Flügel dieses weitläufigen Dungeons, der Seelenschmiede, werden die Spieler schnell einem Test auf Herz und Nieren unterzogen: Die Herausforderung besteht darin, sich durch die Hochburg der Geißel in Richtung der tiefer gelegenen, tückischeren Bereiche zu schlagen. Dabei befehligt auf Seiten der Allianz Jaina die Streitkräfte, während Sylvanas den Truppen der Horde vorsteht. Das Ziel ist es, die verdorbenen, als Seelenschänder bekannten Maschinen zu zerstören, die in diesem Teil der Zitadelle zu finden sind. Erst dann können die Spieler vorrücken – allerdings natürlich nur, wenn es den Streitmächten der Horde und der Allianz gelingt, die Gegner zu überwinden, die sich ihnen in den Weg stellen.

Grube von Saron

Grube von Saron 2015-04-23

Die Grube von Saron

In der Grube von Saron lässt der Lichkönig Sklaven Saroniterz fördern sowie be- und verarbeiten. [2] Die Grube ist nur von denjenigen betretbar, die den unheiligen Vorgängen in der Seelenschmiede ein Ende bereitet haben und lässt die Streitkräfte der Horde und der Allianz tiefer in das Reich des Lichkönigs vordringen. Spieler, die sich hier hineinwagen, sehen sich augenblicklich mit dem Herrn dieses Ortes konfrontiert, dem Geißelfürsten Tyrannus.

Ihn zu besiegen wird allerdings nicht ganz so einfach werden, wie es zunächst den Anschein hat. Bevor sie sich Tyrannus zuwenden können, müssen die Abenteurer auf Geheiß ihrer Anführer zunächst versklavte Verbündete befreien, die von der Geißel gefangen genommen wurden. Bis das gelungen ist, wird Tyrannus es seinen Günstlingen, den Arbeitern in den Minen der Zitadelle, überlassen, sich um die Eindringlinge zu kümmern. Möglicherweise lassen sich aus den Herausforderungen hier bereits Hinweise herleiten darüber, wo die privaten Gemächer des Lichkönigs jenseits des Frostthrons zu finden sind – tief innerhalb der Hallen der Reflexion.

Hallen der Reflexion

Der Lichkönig nutzt die Hallen der Reflektion als seine Privatgemächer und als Zuflucht für seine Runenklinge, Frostgram. Sylvanas Windläufer, die es nach Rache an dem verderbten Prinzen dürstet, der sie zu einer Existenz als untote Monstrosität verurteilt hat, und Jaina Prachtmeer, die noch immer darauf hofft, tief gefangen im Lichkönig einen Funken von Arthas' Seele zu finden, haben ihre handverlesenen Verbündeten zu diesem letzten Kampf geführt. Möglicherweise wird Arthas‘ wahre Macht erst jetzt entdeckt werden. Besteht überhaupt noch Hoffnung für diese Mission oder ist der Tod das einzige, was die Helden erwartet?

Der ramponierte Schwertgriff

50379.gif

In der heroischen Version aller drei Teil-Instanzen der Gefrorenen Hallen, können Abenteurer mit viel Glück bei einem der Gegner einen "Ramponierten Schwertgriff" finden. Dieser ramponierte alte Schwertgriff hat schon bessere Tage gesehen, doch bevor er von der Klinge gebrochen wurde, muss es sich dabei um ein wunderschönes Beispiel der Schmiedekunst gehandelt haben. Die eleganten Symbole und exotischen Edelsteine, die den Griff schmücken, lassen darauf schließen, dass die Waffe womöglich einer mächtigen Person gehörte.

Diese Klinge ist gewiss kein Erzeugnis der Geißel und Waffen dieser Qualität können nur von einigen wenigen Geschöpfen Azeroths hergestellt werden. Wer immer in Besitz dieses Artefaktes kommt, sollte umgehend den Repräsentaten der Sonnenhäscher Myralion Sonnenfeuer (Horde) bzw. den Repräsentanten des Silberbundes Caladis Prunkspeer (Allianz) bei Quel'Delars Ruh südlich des Argentumturnierplatzes aufsuchen. Diese können helfen, daraus das mächtige Schwert "Quel'Delar" neu zu schmieden. [3]

Quellen

  1. http://www.wow-europe.com
  2. Quest [80]: Das Schwert neu schmieden
  3. Quest [80]: Der ramponierte Schwertgriff

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.