FANDOM


Eschental liegt im Norden des Steinkrallengebirges. Man erreicht ihn, indem man über die Scherwindklippe oder nördlich durchs Brachland reist. Dieser Nachtelfenwald ist eine große, ungezähmte Wildnis, der die Horde ihren Willen aufzuzwingen trachtet, sowohl politisch wie auch spirituell. Die Horde hat eine starke Präsenz in den Ländern nördlich des Brachlandes aufgebaut und die beiden Außenposten - der Splitterholzposten und der Zoram'gar-Außenposten - wollen ihr zu Ruhm gereichen. [1]

Geschichte

Unmittelbar nach der Großen Teilung begannen die Nachtelfen damit, die verwüsteten Wälder am Fuße des Hyjal wieder aufzuforsten. Bald waren die Ruinen der alten Tempel und Straßen von dichten Wäldern bedeckt, und neue Siedlungen wurden zwischen den schattigen Hügeln des Berges errichtet. Im Laufe der Jahrhunderte erlebte die Gesellschaft der Nachtelfen eine neue Blüte und expandierte über den gesamten Wald, den sie Eschental nannten. Die furchtlosen Kriegerinnen, die sich der Verteidigung Kalimdors verschrieben hatten, streiften durch Eschental und zeigten sich umbarmherzig gegenüber allen, die die Ruhe ihrer Heimat störten.

Entweihung Eschentals

Auf der Suche nach dem Schicksal seines Volkes, führte Thrall die orkischen Clans an die Küsten des vergessenen Kontinents. In dem Trachten, eine neue Siedlung aufzubauen, holzte der Warsong-Clan einen Abschnitt des Waldes ab und zogen sich den Zorn der Nachtelfen zu. Der Halbgott Cenarius und eine große Zahl seiner Kriegerinnen setzten den Orcs schwer zu. Doch die Medizinmänner des Stammes spürten die Anwesenheit einer mysteriöse Macht, die den Untergang des Halbgottes besiegeln sollte. Der Grubenlord Mannoroth hatte sein brennendes Blut in eine nahe Quelle ergossen und sie dem Schutz der Satyrn überlassen. Das dunkle Wasser der Quelle entfachte die dämonischen Energien der Orcs von neuem und sie fanden einen Weg, Cenarius zu vernichten. Mit knapper Not gelang es den Clans, den Mächten der Brennenden Legion zu widerstehen und sich ihrer Verderbnis abermals zu entziehen. Durch das heroische Opfer von Grom Hellscream wurde dem dämonischen Fluch, mit dem die Orcs geschlagen waren, ein Ende gesetzt. Aber die vereinten Streitkräfte der Menschen und Orcs drangen noch tiefer in die Wälder von Eschental ein. [2]

Verderbnis der Legion

Tyrande Wisperwind, die Anführerin der Wächter-Armee der Nachtelfen, war überzeugt, dass die Fremden nur Unheil bringen würden und schwor, die Eindringlinge zu vernichten. Aber nur kurze Zeit später fiel die Brennende Legion auch in Eschental ein, entweihte den Wald und überzog das Land mit ihrer Verderbnis. Mit vereinten Kräften konnte die Legion in der Schlacht am Berg Hyjal besiegt werden. Die treuen Nachtelfen, angeführt vom Erzdruiden Malfurion Sturmgrimm, zogen sich in die Schatten der Wälder zurück, um Eschental von den abscheulichen Verwüstungen der Dämonen zu heilen. Ihre gemeinschaftlichen Anstrengungen brachten den Nordländern einen brüchigen Frieden, doch dunkle Kreaturen lauern noch immer in den dunklen Wäldern. [3]

World of Warcraft: Cataclysm

In World of Warcraft: Cataclysm werden im Eschental die Vorhut des Kriegshymnenklans und die Schildwache der Silberschwingen weiterhin um die Vorherrschaft über diese Region kämpfen. Jedoch ist neben anderen Katastrophen u.a. ein enormer Vulkan in der Mitte des Eschentals ausgebrochen. Während die Nachtelfen versuchen mit dem Chaos fertig zu werden, das durch den Kataklysmus entstanden ist, nimmt die Horde diese einzigartige Gelegenheit wahr. Die Streitkräfte Garrosh Höllschreis fallen über die Nachtelfen her und nehmen einige Schlüsselpositionen ein, die einst als Festen der Allianz gedient haben. So versuchen Maestras Posten und Astranaar verzweifelt, Welle um Welle von Garroshs Streitmächten abzuwehren und nicht unter die Kontrolle der Horde zu fallen. Die Horde verbarrikadiert sich unterdessen innerhalb des Splitterholzpostens, der von einer massiven Streitmacht der Nachtelfen und ihrer Alliierten belagert wird. Beim Schutzwall von Mor'shan gibt es ebenfalls ein neues Kontingent der Horde, das stark darum bemüht ist, dass kein Nachtelf dem Vormarsch Garroshs entgeht – nicht, dass sie es im nördlichen Brachland weit schaffen! [4]

Galerie

Forscherliga-Tenor

Crystal keditbookmarks "Revier: Eschental" Crystal keditbookmarks
Unter "Kategorie: Revier Eschental" findet sich eine Übersicht aller Spielercharaktere und Gilden, die im Spiel "World of Warcraft" auf dem EU-Realm Forscherliga in der Region "Eschental" beheimatet sind, bzw. hier ihr Revier oder Territorium beanspruchen. Die genauen Wohnsitze und Reviere können in der Übersicht: "Revier: Eschental" eingetragen werden.

Verwandte Themen

Navigation Eschental
Icon Ashenvale 01
Astranaar  •  Außenposten der Silberschwingen  •  Bathrans Schlupfwinkel  •  Blutreißers Lager  •  Dämonenhügel  •  Dämonenstieg  •  Dämonensturz  •  Donnergipfel  •  Eschental  •  Falathimsee  •  Falfarren  •  Grabhügel von Dor'Danil  •  Hain der Silberschwingen  •  Haus von Edune  •  Heulendes Tal  •  Himmelssturzsee  •  Höhle der Distelfelle  •  Höllschreis Wacht  •  Holzfällerlager des Kriegshymnenklans  •  Kriegshymnenschlucht  •  Krolgs Hütte  •  Lager der Distelfelle  •  Lager der Fäulnisklauen  •  Lager des Kriegshymnenklans  •  Laubtatzenlichtung  •  Maestras Posten  •  Mondbrunnen der Läuterung  •  Mondbrunnen der Reinheit  •  Mystralsee  •  Nachtflucht  •  Nachtweisenwald  •  Orendils Zuflucht  •  Rajenbaum  •  Rajenbaumturm  •  Ruinen von Ordil'Aran  •  Ruuzels Insel  •  Satyrnaar  •  Schattengrün  •  Schattenwinkel  •  Schrein des sengenden Feuers  •  Schrein von Aessina  •  Silberwindzuflucht  •  Splitterholzposten  •  Steinkrallenpfad  •  Steinkrallental  •  Sternenstaubruinen  •  Sternenstaubspitze  •  Stinkwerke  •  Stützpunkt an der Grotte  •  Südstrom  •  Tiefschwarze Grotte  •  Überreste des Irissees  •  Waldeslied  •  Xavian  •  Zoram'gar-Außenposten  •  Zoramstrand
Kategorie:Eschental  •  Kategorie:Eschental NSC  •  Revier: Eschental  •  Tiefschwarze Grotte (Instanz)  •  Kriegshymnenschlucht (Schlachtfeld)

Quellen

  1. Quest [20]: Die Jagd im Eschental
  2. http://wow.gamona.de
  3. http://wow.gamona.de
  4. http://www.worldofwarcraft.com/cataclysm/features/ashenvale.html

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki