FANDOM


Direkt im Norden von Astranaar im Eschental leben die Furbolgs der Distelfelle in ihrem Revier, dem Lager der Distelfelle. Ihre Zahl hat sich in den letzten Monaten erhöht und sollten es zu viele werden, könnten sie den Mut finden, Astranaar direkt anzugreifen. Schon jetzt waren sie eine ständige Bedrohung für die Nachtelfen. Raene Wolfsläufer ordnete deshalb im Namen der Schildwachen an, so viele Furbolgs zu töten, wie sie konnten. Einschließlich ihres Häuptlings Dal Blutklaue. Raene hoffte, dass diese Maßnahmen die Furbolgs noch eine Weile in Schach halten konnten. [1]

Expensionsabsichten

Doch die Distelfellfurbolgs bedrohen auch die Expansion der Horde, denn das Lager der Distelfelle blockiert den Weg zwischen dem Zoram'gar-Außenposten und dem Splitterholzposten. Dieser Weg würde das Dorf Astranaar umgehen. Ohne ihn überläßt die Horde der Allianz eine zusätzliche Möglichkeit der Ausbreitung und die Orcs dürfen keine Lücke in ihren Expansionspfaden erlauben. Karang Amakkar beim Außenposten von Zoram'gar im Eschental kümmert sich deshalb um dieses Ärgernis. [2]

Quellen

  1. Quest [25]: Die Auswahl der Bedrohung
  2. Quest [24]: Hart auf hart

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki