FANDOM


Qsicon Exzellent Dieser Artikel wurde am 27. Januar 2014 als Spotlight der Woche vorgestellt.

„Esarus thar no'Darador' - durch Blut und Ehre dienen wir. Du warst die rechte Hand von Gerechtigkeit und Tugend, alter Freund. Dein Name wird in unseren Hallen auf ewig verehrt werden.“

Lord Uther Lichtbringer: Ritter der Silbernen Hand

General Turalyon war Ehemaliger Leutnant von Lord Anduin Lothar, Ritter der Silberhand und Hochgeneral der Expedition der Allianz, die in Draenor, der Heimat der Orcs, einmarschiert ist. Er einer der erste Ritter, der von Uther Lichtbringer zum Paladin für den Ordern der "Ritter der Silbernen Hand“ ausgebildet wurde.

Allgemeines

Turalyon wurde in den Adelsstand von Lordaeron geboren. Als Junge lernte er die Wege des Lichts und wurde Priester. Er heilte die Kranken und Versehrten. Als seine Welt überfallen wurde, griff er zu seinen Waffen und lernte mit den Brüdern von der Silbernen Hand, das Licht in der Schlacht zu führen. [1]

Abgesehen von Uther war Turalyon der mächtigste Paladin auf Azeroth. Ihm zu Ehren wurde in Sturmwind eine Statue errichtet. [2] Turalyon hatte mit Alleria Windläufer einen Sohn, den Halbelfen Arator den Erlöser.

Geschichte

Turalyon Denkmal

Statue von General Turalyon in Sturmwind.

Turalyon glaubte fest an die Notwendigkeit von Ordnung und Disziplin, und so war es auch nicht verwunderlich, dass er als General mit Uther Lichtbringer die Truppen anführen durfte. Obwohl er anfangs sehr zurückhaltend war, mauserte er sich durch die Kämpfe um Quel'thalas, wo er den Oberbefehl hatte, zu einem großen Anführer.

Durch eine sehr strikte militärische Disziplin erarbeitete er sich einen sowohl bei Freunden als auch bei seinen Feinden, respektablen Ruf. Turalyon kämpfte mit seinen Truppen in der Schlacht um den Schwarzfels, wo der große Ritter Anduin Lothar sein Leben verlor. Dieser Verlust traf Turalyon sehr hart und er zeigte großes Bedauern, dass er Lothar nicht hatte retten können.

Nach Lothars Tod übernahm er die Kontrolle über die Allianzstreitkräfte und beendete den Zweiten Krieg. Er führte die Allianztruppen nach Draenor, wo er zusammen mit seinem Freund Khadgar, den Drachen Todesschwinge in den Schergrat vefolgte und ihm den Schädel des Gul'dan abnahm. Er vernichtete auch Teron Blutschattens Körper, als dieser sich Khadgar in den Weg stellte, als er Ner'zhul von seinem Ritual abhalten wollte.

Auf Draenor half er Khadgar das Dunkle Portal zu zerstören, doch seine weitere Geschichte blieb im Dunklen und bis zur erneuten Öffnung des Dunklen Portals blieb seine Person spurlos verschwunden. Nach der Öffnung des Dunklen Portals fand man Turalyon kurzzeitig in der Ehrenfeste der Höllenfeuerhalbinsel wieder, nur um kurze Zeit später erneut zu verschwinden. [3]

Geheimnisse des Lichts

Turalyon erhielt von Vater Malgor Devidicus das Buch "Die Geheimnisse des Lichts". Während des Feldzugs und den folgenden Jahren hat er nicht einen einzigen Tag vergessen, seinen Mannen einen Abschnitt daraus vorzulesen. Als er die anderen wieder verließ, gab er Vater Malgor das Buch zurück, damit er bis zu seiner Rückkehr darauf aufpasst. [4]

WoW: Legion

World of Warcraft Legion Die Bürde des Lichts01:09

World of Warcraft Legion Die Bürde des Lichts

Quest: Bringer des Lichts (Cinematic)

In WoW: Legion gibt es endlich ein Lebenszeichen von Turalyon in der Questreihe: Eine Sternschnuppe. In Dalaran erbat Erzmagier Khadgar in der Violetten Zitadelle die speziellen Talente der Abenteurer in einer dringenden Angelegenheit. Der Orden der Silbernen Hand hatte gemeldet, dass ein außergewöhnlich leuchtendes Objekt aus dem Teufelssturm aufgetaucht war und im Moment auf die Küste von Suramar herabstürzte.

Am meisten hatte Khadgar bei dem Bericht verblüfft, dass dieses Objekt "eine Schneise durch den Teufelssturm" selbst geschnitten hatte. Deshalb bat er die Abenteurer, das mysteriöse lichtgebundene Objekt zu finden und es sich anzusehen... Weiterlesen. [5]

Sanktum des Lichts

In WoW: Legion findet sich im Sanktum des Lichts, der Klassenordenshalle der Paladine, eine Gedenktafel mit Statue für General Turalyon. [6]

General Turalyon

Niemand hat mehr geopfert als der Hochgeneral. Mögen wir immer auf seinem Weg folgen, damit auch wir die Unschuldigen so schützen, wie er es getan hat. Mit unserer Tugend und unserem Blute dienen wir.

Argus

WoWScrnShot 090317 153317

Hochexarch Turalyon auf Argus

Auf Argus trifft man den ehemaligen Paladin der Silbernen Hand, der inzwischen zum Hochexarchen der Armee des Lichts befördert wurde, wieder, zusammen mit seiner Gattin Alleria Windläufer. Ihre Geschichte wird außer im Hörspiel bzw. in der Kurzgeschichte "Tausend Jahre Krieg" von Robert Brooks erzählt. [1]
  • Teil 2: Der Smaragdgrüne Stern - Nachdem sie der Armee des Lichts beigetreten waren, führte Allerias und Turalyons Krieg gegen die Brennende Legion sie bis zum Machtzentrum der Dämonen: Argus. Nach seiner Aufnahme überschritt Turalyon die Grenzen der Sterblichkeit. Man befand ihn würdig, ein ewiger Beschützer der Schöpfung zu werden. Er wurde im Licht geschmiedet und sein neues zu Hause die Xenedar. Mit den Schmieden der Xenedar stellte er eine neue Waffe her, einem mit heiliger Kraft durchdrungenes Schwert.
  • Teil 3: Schatten und Licht - Turalyon ist zum Hochexarchen aufgestiegen. Die Brennende Legion greift Azeroth an. Die Armee des Lichts steht kurz vor einer Niederlage. Alleria und Turalyon befinden sich an entgegengesetzten Enden des Kosmos, wo sie verzweifelt nach dem Schlüssel suchen, mit dem sie dem Kreuzzug von Sargeras ein Ende setzen können.

Quellen

  • World of Warcraft 04: Jenseits des Dunklen Portals. Aaron Rosenberg, Christie Golden. Panini. 19. November 2008. ISBN 3-83321-791-X.
  • World of Warcraft 03: Im Strom der Dunkelheit. Aaron Rosenberg, Mick Schnelle. Panini Books. 16. Januar 2008. ISBN 3-83321-640-9.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Blizzard Entertainment: Neues Hörspiel! Tausend Jahre Krieg – Die Geschichte von Alleria und Turalyon (21.09.2017)
  2. Inschrift der Statue Turalyons in Sturmwind
  3. http://wow.ingame.de
  4. Quest: [58] Ein altes Geschenk
  5. Quest: [100]: Quest [100]: Eine Sternschnuppe bei wowhead bei buffed
  6. Wowhead: Buch: General Turalyon

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.