FANDOM


„Ich bin Gul'dan... Ich bin die Inkarnation alles Finsteren... Ich kann nicht... so enden.“

Gul'dan

Gul'dan war ein mächtiger Orc-Hexenmeister und Führer des Schattenrates, der seinen Einfluss – und die Macht der Brennenden Legion – auf alle Welten ausdehnen wollte. Vielleicht war er sogar der mächtigste orcische Hexenmeister, den die Zeitsphäre je gesehen hat.

Hintergrund

Als Hexer des inneren Kreises und Vernichter der Träume (er selbst bezeichnete sich oft als"Inkarnation alles Finsteren"), war Gul'dan nicht zufriedenen mit den Handlungen der Horde, die ebenfalls dem mysteriösen Schattenrat zugrunde lag. Er ließ die Orcs aus dem Kelch der Einheit trinken und verdarb so das einst stolze Volk. Als ehemaliger Schüler von Ner'zhul wurde er durch den Dämon Kil'jaeden in die Geheimnisse der Wissenschaft eingeführt. Er war zweifellos der mächtigste Hexer und wurde von der Idee verfolgt, das legendäre Grab von Sargeras wiederzufinden.

Er dachte in der Tat daran die eingravierten Inschriften zu entziffern, welche schon sehr lange auf dem Grabe waren, seit Aegwynn den Körper des Dämonen begrub. Seine geheimnisvolle Magie hat der Horde gute Dienste erwiesen. Nekromanten, Ogermagier und Todesritter sind in der Tat resultierend aus seiner Zusammenarbeit mit den Kräften des Jenseits. Er versuchte sich auch in der Kontrolle von Elementaren und beschwor im Schattenmondtal ein Wesen genannt Cyrukh der Feuerlord und erschuf dabei den Vulkan, der als Hand von Gul'dan bekannt ist.

Es war Gul'dan, der die Klans zusammengeschlossen und so die Geburt der Horde eingeleitet hat, die zuerst durch Schwarzfaust regiert wurde, der gänzlich dem Hexer untergeben war, dann durch Orgrim Schicksalshammer, welcher ihn betrog. Verdrängt von der Macht, schaffte es Gul'dan dank seinem Clan und dem treuem Cho'gall es dennoch, das legendäre Grab wiederzufinden. Aber er fand an der Stelle von phantastischer Macht nur den Tod. Sein verdebter Leib wurde zerfetzt und nur sein Totenschädel, gesättigt von Gul'dans Macht, überstand das Gemetzel.

Gul'dan - Verräter der Orcs

Gul'dan wurde auf Draenor geboren, der Heimatwelt der Orcs, und war einst Mitglied des mystischen Schattenmondklans. Von Machthunger besessen stimmte er einer geheimen Allianz mit der Brennenden Legion zu, einer Armee mit großer Zerstörungskraft, die von einem Ort jenseits der Sterne entstammte. Er trank Dämonenblut und lenkte das Schicksal seines Volkes dauerhaft in neue Bahnen. Das Blut verwandelte sein Antlitz in etwas Abstoßendes und von dämonischen Energien Verderbtes. Mit seinen Leutnants gründete er den ruchlosen Schattenrat.

Gul'dan wollte den legendären Kriegsfürsten Grommash Höllschrei dazu bringen, ebenfalls Dämonenblut zu trinken, um die Orcs der Brennenden Legion zu unterwerfen, doch kurz vor dem Sieg scheiterte sein Plan. Grommash, welcher Hinweise von einem eigenartigen Propheten erhalten hatte, offenbarte allen Klans den Verrat des Hexenmeisters. Anstatt die Kontrolle der Brennenden Legion zu übergeben, schmiedete Grommash eine Eiserne Horde, die frei war, Draenor durch ihre eigene Stärke zu erobern. Gul'dan geriet in Gefangenschaft, doch Ketten würden diesen Vertreter der Dämonen sicherlich nicht lange in Schach halten. [1]

Warlords of Draenor

Gul'dan ist einer der Haupt-NSCs in der World of Warcraft-Erweiterung "Warlords of Draenor". Seine Schuld gegenüber einem Dämonenfürsten und sein Verrat an seinem Mentor haben ihn zu einem der wenigen Höllenorcs auf Draenor gemacht. Sein Körper und seine Schamanenfähigkeiten sind durch Kontakt mit Dämonen entstellt. Die im Sturmreiterklan vereinigten Ausgestoßenen kämpfen nun darum, sich ihren Platz in der Eisernen Horde zu sichern, indem sie ihn Gul'dans früherem Meister Ner'zhul streitig machen … und die große Orcamee dazu verführen, sich von Dämonenmagie verderben zu lassen. [2]

Nach seinem Versuch, Macht zu erlangen, liegt Guldan als Gefangener der Eisernen Horde tief im Herzen des Dschungels von Tanaan, in der Seelenmaschine, in Ketten. Im Schatten des neuen Dunklen Portals haben Orc-Armeen eine schwarze Schneise der Eroberungen durch die Bäume geschlagen und aus dem urtümlichen Wald wilden Morast auf der einen Seite – und ein Aufzugsgebiet für die Kriegsmaschinen der Eisernen Horde auf der anderen Seite gemacht.

World of Warcraft: Legion

Auch in der Erweiterung World of Warcraft: Legion ist Gul'dan einer der Haupt-NSCs. Er ist niemandem treu außer seinen Meistern der Brennenden Legion. Auf Draenor hatte der machtgierige Orc-Hexenmeister beinahe sein ganzes Volk der Legion ausgeliefert. Doch obwohl sein Plan durchkreuzt wurde, hat Gul'dan überlebt. Auf Geheiß der Brennenden Legion hin wurde er nach Azeroth verbannt, um ein Tor zu öffnen, durch das eine monströse Invasionsstreitmacht über die nichtsahnende Welt herfallen soll, deresgleichen weder Horde noch Allianz je erlebt haben. [3]

Im Auftrag von Kil'jaeden reiste Gul'dan zu den Verheerten Inseln südlich des Maelstroms. Dort drang er in die Tiefen des Grabmals des Sargeras vor und brach dessen uralte Siegel. Hier werden sich die größten Helden von Azeroth zu einer entscheidenden Schlacht versammeln müssen, um das heraufziehende Unheil aufzuhalten – eine erneute Invasion der Brennenden Legion. [4]

Vorboten: Die Geschichte von Gul'dan

Werft einen Blick in den Kopf von Gul'dan und erfahrt mit diesem animierten Kurzfilm direkt aus erster Quelle mehr über seine Geschichte. Die animierte Kurzfilmreihe „Vorboten“ beleuchtet die Geschichten einiger Schlüsselfiguren im Licht der Tumulte und des Einflusses der Brennenden Legion.

Vorboten Gul'dan (DE)06:24

Vorboten Gul'dan (DE)

Die Nachtfestung

Gul'dan ist der Endboss der Schlachtzuginstanz "Die Nachtfestung" in Suramar. Man findet ihn dort beim Aufstieg des Verräters. Die Kette der Ereignisse, die in Gang gesetzt wurde, als Garrosh nach Draenor floh, setzt sich ungeachtet aller Wendungen und Wirrungen bis zum heutigen Tag fort. Der auf Draenor gescheiterte Gul'dan schickt sich jetzt an, den ultimativen Sieg für seine Meister der Legion zu erringen. Auf dem höchsten Punkt der Nachtfestung, unter einem sich rasend schnell drehenden Strudel aus Teufelsenergie, wartet der verräterische Orchexenmeister auf die Erfüllung seines Schicksals. [5]

Galerie

Verwandte Themen

Externe Links

Quellen

  1. Blizzard Entertainment: World of Warcraft: Die Charaktere von Warcraft - Gul'dan
  2. Blizzard Entertainment: Warlords of Draenor: Geschichte, Helden & Bösewichte
  3. Blizzard Entertainment: World of Warcraft: Legion (offizielle Homepage)
  4. Blizzard Entertainment: World of Warcraft: Legion - Übersicht über die Gebiete und Inhalte
  5. http://eu.battle.net/wow/de/zone/the-nighthold/guldan

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki