Fandom

Forscherliga-Wiki

Hüter der Erde

11.066Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde als Spotlight der Woche vorgestellt.

Die Hüter der Erde sind eine Gilde der Horde. Aufgenommen werden nur Tauren.

Ansprechpartner sind Vao, Bradoc, Bokan und Kalburon.

Der Weg der Hüter

Immer mehr Rufer stehen an den Straßenecken und fordern die Menge zu Mord und Totschlag auf. Preisen die Verwüstung fremder Länder und prahlen mit ihren Mordtaten. Als eines Abends Hüter, Verbündete und Freunde in trautem Kreise zusammensaßen und wieder jemand mit diesem Ansinnen auftrat, verlor Selca die Geduld, hörte sich dies nicht mehr länger an und hielt folgende Rede:

"Es würde mich sehr wundern, fände sich für dieses Ansinnen auch nur ein einziger Hüter. Unser Weg ist der Alte Weg der Tauren, der Weg des Friedens.

Wir verteidigen unsere Heimat - und unsere Verbündeten! - bis zum letzten Tropfen unseres Blutes. Aber kommen Mitglieder der Allianz in Frieden an unser Feuer, laden wir sie in Frieden ein, wie es schon oft in unserer Geschichte geschah. Und auch wir erheben unsere Waffen nicht, wenn wir unsere Heimat verlassen, um die Gebiete der Allianz zu erkunden, es sei denn zur Selbstverteidigung.

So hoffen wir den fragilen Frieden zu bewahren.

Sieht jemand von der Allianz, wie friedfertig und freundlich die Tauren sind, die Horde ist, und kündet er davon in seiner Heimat und lehrt er dies seine Familie, Freunde und Verbündeten, so ist dies ein größerer Sieg für uns als wir ihn bei einem Überfall, in dem wir unsere Hände in das Blut Unschuldiger tauchen, jemals erringen könnten.

Hüter2.png

Im Kreise der Hüter.

Darum hören wir auch nicht auf die Eiferer, die an allen Ecken stehen und von Ruhm und Ehre faseln, aber sich in Wirklichkeit nur mit anderen zu einem Plündererhaufen der Mordlüsternen zusammentun wollen.

Gewalt zeugt nur neue Gewalt, Hass gebiert nur neuen Hass, aus Krieg erwächst nur neuer Krieg, in ewigem Kreislauf.

Angriffe, Gegenangriffe, Gegengegenangriffe, jeder sucht seine Rechtfertigung im Angriff der anderen und der Hass währt ewig.

Diesen Kreislauf zu durchbrechen, dies ist die Aufgabe der Hüter.

Dass die Verbündeten uns darin unterstützen, das ist der Wunsch der Hüter.

Dass alle Mitglieder der Horde diesen Weg als gut und wahr erkennen, das ist das Ziel der Hüter.

Dass die Allianz dies auch erkennt, das ist der Traum der Hüter.

So denken und so tun wir und so lehren wir es unsere Kälber."

Dies sprach Selca, Tochter der Escada Steppendonner Häuptling der Hüter der Erde


Gildenstruktur

Innerhalb der Reihen der Hüter gibt es eine leichte Hierarchie, die sich jedoch im täglichen Umgang nicht auswirkt. Aufnahmen in die Gemeinschaften finden entweder bei den regelmässig abgehaltenen Gildentreffen im Dorf der Bluthufe, dem Heimatdorf der Hüter, statt, können jedoch im Bedarfsfall auch an anderen Plätzen stattfinden.

Hüter4.jpg

Grundsätzlich beginnt jeder der in die Reihen der Hüter aufgenommen wird als Suchender, daher er muss erst noch seinen Weg in die Gemeinschaft finden. In dieser ersten Zeit soll das neue Gemeinschaftsmitglied die übrigen Hüter kennen lernen und sich unter ihnen einen Mentor suchen, der ihm in der Folgezeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Der Mentor wird innerhalb der Hüter Taisha, derjenige den er berät als O'ba'chi bezeichnet.

Nach einer gewissen Zeit, und dem Lösen einer von Häuptling, Ahnensprecher oder Bewahrern vergebenen Aufgabe, steigt der Suchende zum Hüter auf. Die meisten Mitglieder der Hüter der Erde sind auf dieser Stufe.

Weitere Ränge sind die Bewahrer, die gemeinsam mit Häuptling und Ahnensprecher Entscheidungsträger sind. Zum Bewahrer werden Hüter die sich durch besondere Charakterzüge ((intensives, glaubwürdiges Rollenspiel)) dafür eignen, die bereit sind ihre Interessen unterhalb der Gemeinschaft zu stellen und die zum Teil auch dafür gewisse Aufgaben erledigen mussten. Bewahrer dürfen andere Tauren, die sie als würdige Hüter erachten, in die Gemeinschaft aufnehmen.

Innerhalb der Bewahrer gibt es auch gewisse Rollenverteilungen, so ist Bokan der Botschafter der Hüter gegenüber den anderen Völkern der Horde. Kalburon ist der Bewahrer der Schriften, und trägt der Gemeinschaft Berichte von wichtigen Geschehnissen zu.

Über den Bewahrern stehen schlußendlich nur noch der Ahnensprecher und der Häuptling. Der aktuelle Ahnensprecher ist Tanuka die dieses Amt vor kurzem übernahm, da Tamin ihr Vorgänger im Amt, für einige Zeit fernab der Gemeinschaft, in den Bergen weilt. Tamin selbst hat dieses Amt für etwa einenhalb Jahre innegehabt, nachdem der vorige Ahnensprecher Goran die Gemeinschaft der Hüter verlassen hat. Selca wurde vor zweienhalb Jahren als neuer Häuptling der Hüter bestätigt, nachdem der damalige Häuptling auf einer Jagd spurlos verschollen war.

Hüter3.png

Hütertreffen finden u.a. im Dorf der Bluthufe statt.

Geschichte

Die Gemeinschaft der Hüter der Erde fand sich einst bei einer gemeinsamen Kodojagd von mehreren Tauren zusammen. Unter diese damaligen ersten Hüter waren Koram, Ranasuul, Embersnow, Selca, Nara, Crimvel ,Bluthammer, Tarak . Diese Tauren merkten während der heiligen Kodojagd und der anschliessenden Feier des gemeinsamen Erfolges, dass ihre Ideale die selben waren, und entschieden sich diese unter einem Banner vereint in die Welt hinaus zu tragen.

Bald fanden sich weitere Tauren die diesen Idealen folgten und so gedieh die junge Gemeinschaft. Doch schon bald zeigten sich auch hier erste Probleme, denn Koram einer der ersten Häuptlinge verriet die Ideale der Gemeinschaft, während Ranasuul ein anderer Häuptling spurlos verschwand.

Schließlich wurde Selca als neuer Häuptling der Hüter auserkoren, und bei einer Wanderung mit verbundenen Augen musste sie ihr Vertrauen in die Gemeinschaft und auf den Schutz durch ihre Brüder und Schwestern unter Beweis stellen. Diese Wanderung führte in die Kristallhöhle im Krater von Un'Goro. Seither hat dieser Ort auch für die Gemeinschaft der Hüter der Erde eine spirituelle Bedeutung.

Struktur

Innerhalb der Gemeinschaft gibt es zwar verschiedene Ränge in denen man durch Rollenspiel aufsteigen kann. Dennoch ein Hüter der Erde ist gleicher unter gleichen. Es herrscht das geschweisterliche Du zwischen dein einzelnen Mitgliedern, und die Taten und Worten des einzelnen sind die Taten und Worte der Gemeinschaft. Die Ränge sind:

  • Träumender: für Hüter die inaktiv sind
  • Suchender: Der Rang in dem alle Neuaufnahmen (und auch einige dauerhafte Hüter) sind. Der Suchende sucht noch nach seinem Platz in der Gemeinschaft.
  • Hüter: Diejenigen Mitglieder die ihren Platz schon gefunden haben.
  • Bewahrer: Ausgewählte Hüter, die sich durch ihre Taten für die Gemeinschaft bewiesen haben
  • Ahnensprecher: Eine Art Ritualmeister.
  • Häuptling: spricht wohl für sich


Hüter1.png









Aktuelles

Kopfschmuck.gif
Als Selca sich vor geraumer Zeit als Häuptling zurückzog, musste ein neuer gefunden werden. Die wenigen Hüter, die noch in den Reihen Bestehen fanden versammelten sich, um gemeinsam zu beraten. Sie kamen zu dem Entschluss, dass Vao Fellhuf - eine Taurin, die zwar nur wenige Jahre in ihrer Gemeinschaft war aber sich stets für die Hüter einsetzte, einstweilen die richtige für diesen Posten sei. Sicher wird sie vielleicht nie das aufwiegen können, was Selca von Beginn an mit den Hütern verband, dennoch ist sie gewillt ihr bestes zu geben.

Durch Selca's Rücktritt schlossen sich auch somit die Holztüren des "AAS & mehr", eine Traditionstaverne, die es ebenso lang gibt, wie die Hüter der Erde.

Nun gilt es, neue Anwärter zu finden, um die stolze Taurengemeinschaft wieder zu beleben..

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki