FANDOM


Himmelshäscher Korm Schwarznarbe ist der leitende Kommandant der "Orgrims Hammer" in Eiskrone.

Die Zerbrochene Front

Als Korm Schwarznarbe die Nachricht erreichte, dass Kriegsherr Hork Starkbogen bei einer Schlacht zwischen Allianz, Horde und Geißel an der Zerbrochenen Front tödlich verwundet worden war, stutzte der Himmelshäscher. Er wußte nichts von einer Schlacht. Seine Truppen waren auf einer Aufklärungsmission und hatten mit der Allianz nichts zu schaffen. Doch er musste wissen, was dort vor sich gegangen war und schickte einige Soldaten aus, auf dass sie ihm ein paar Antworten besorgten. Es stellte sich heraus, dass seine Truppen gesehen hatten, wie die Allianz das Tor von Mord'rethar angegriff und ihnen in den Rücken gefallen waren. Schwarznarbe war begeistert. DAS war genau das, wofür die HORDE stand! Wenn sie nicht gewesen wären, so hätte die Allianz nun vermutlich das Tor gehalten. Ihr Mut hatte der Horde kostbare Zeit verschafft. Doch die Zeiten die Zeiten von Toleranz gegenüber der Allianz waren damit vorbei. [1] [2]

Das Ende der Geduld

Doch die Zeiten von Toleranz gegenüber der Allianz waren mit der Schlacht bei der zerbrochenen Front vorbei. Täglich entsandte nun Korm Schwarznarbe seine Soldaten, um die Streiter der Allianz in Eiskrone zu töten. Außerdem hatte es die Himmelsbrecher irgendwie geschafft, eine Schwadron von Aufklärungsfahrzeugen über das Tal der Gefallenen Helden zu entsenden und Korm wollte den Menschen auf gar keinen Fall die Führung in diesem Kampf überlassen. Also bat er Chefingenieur Kupferklammer, eine Waffe zu bauen, die die fliegenden Maschinen der Allianz mit einem einzigen Treffer ausschalten konnte. Heraus kam die BGR-3 - Die mächtigste Boden-Gnom-Rakete, die es gab. Damit konnte der Himmelshäscher nun die Jagd auf die Kampfaufklärer der Himmelsbrecher eröffnen. Zwar war die Allianz hartnäckig, so viel musste Korm ihr zugestehen, aber es bedurfte mehr, um die Orcs aufzuhalten. So flogen nun täglich die Bomber der Horde ihre Runden über das Tal, um die Kampfaufklärer der Himmelsbrecher abzuschießen. Immerhin war die Vorherrschaft der Horde nur solange gesichert, bis die Allianz sich entschloss, die Orcs erneut herauszufordern. [3] [4] [5]

Goblins!

Chefingenieur Kupferklammer, der Hausingenieur der Orgrims Hammer, bestand darauf, dass er noch etwas weiteres Nützliches gefunden hatte, was er Korm unbedingt zeigen musste. Doch der Himmelshäscher war nicht in der Stimmung, sich das piepsige Gezeter anzuhören. Das letzte Mal konnte sich Schwarznarbe gerade noch davon abhalten, ihn mit einem Tritt in Sindragosas Sturz zu befördern. Also sollte jemand anderes an seiner Statt gehen und dem Goblin Honig ums Maul schmieren. [6]

Gegen die Geißel

Obwohl Korm Schwarznarbe keine Gelegenheit auslassen wollte, der Allianz einen Schlag zu versetzen, durfte er auf gar keinen Fall die Geißel vergessen. Er hatte zwar nicht genug Männer, um in den nächsten Wochen einen vernünftigen Ausfall in den Gletscher zu wagen, doch das hielt ihn nicht davon ab, so viel wie möglich über ihre Verteidigung in Erfahrung zu bringen. Korm hatte deshalb einen Todesritter gebeten, ihn in dieser Sache zu beraten. Schließlich kannte niemand den Feind besser als sie. Sein Name: Koltira Todesweber. [7]

Quellen

  1. Quest [80]: Die zerbrochene Front
  2. Quest [80]: Rächt mich!
  3. Quest [80]: Sie müssen zahlen!
  4. Quest [80]: Die Augen im Himmel erblinden lassen
  5. Quest [80]: Der Allianz die Augen zuhalten
  6. Quest [80]: Zu etwas zu gebrauchen?
  7. Quest [80]: Der Insider

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.