FANDOM


Als der letzte unverderbte Stamm der Furbolgs, wollen die Furbolgs der Holzschlundfeste ihren spirituellen Lebensweg bewahren und das Leiden ihrer Artgenossen beenden. [1]

Allgemeines

Die Einwohner der Holzschlundfeste sind die einzigen Furbolgs, die von der Verderbnis verschont blieben. Obwohl die Holzschlundfeste unterhalb der Berge von Mondlichtung im Nordwesten bis Azshara im Südosten von misstrauischen Furbolgs bewohnt wird, die jeden Fremden aggressiv angreifen, stellen die drei Tunnel mit einem zentralen Knotenpunkt die einzige Verbindung für zu Fuß reisende Abenteurer zur Mondlichtung und Winterquell dar. Um sie nutzen zu können, muss man sich zuvor den Furbolgs als vertrauenserweckend bewiesen haben. Die Verderbnis bedroht sie nicht nur in Form der Furbolgs der Totenwaldfelle vom Süden her, sondern auch durch die Furbolgs der Winterfelle im Osten. Deswegen bleiben die Furbolgs der Holzschlundfeste meist unter sich und meiden wenn möglich andere Furbolgstämme. Einen weiteren Stützpunkt besitzen sie in Azshara.

Ziele

Als der letzte unverderbte Stamm der Furbolgs möchten die Bewohner der Holzschlundfeste ihren spirituellen Lebensweg bewahren und das Leiden ihrer Artgenossen beenden. Viele andere Völker töten die Furbolgs jetzt blindwütig und scheren sich nicht darum, ob sie Freund oder Feind sind. Deswegen trauen die Furbolgs der Holzschlundfeste auch kaum jemandem. Trotz allem versuchen sie, die Wunden zu heilen, die die Verderbnis des Teufelswalds dem Land zugefügt hat, so dass die uralten Wälder eines Tages wieder von den friedvollen Gesängen und dem sanften Lachen der Kinder des Waldes erfüllt werden.

Verbündete

Abenteurer, die die Holzschlundfeste im Norden des Teufelswalds aufsuchen und sich als Freunde der dort lebenden Furbolgs erweisen, werden feststellen, dass die Furbolgs ihre Freunde mehr als alles andere schätzen. Zwar besitzen sie keine Edelsteine oder sonstige Reichtümer, doch die schamanistische Kultur der Furbolgs ist in der Holzschlundfeste ungebrochen. Sie wissen viel über die Kunst, wie man Rüstungen aus Tierfellen fertigt, und sie teilen gerne ihre heilenden Talismane mit Freunden des Stammes. Sie gewähren allen, die ihre Vertrauenswürdigkeit unter Beweis gestellt haben, freies Geleit.

Hochheiliger Stoff

Die Furbolgs in der Holzschlundfeste sind eigentlich ganz zufrieden und mögen keine Fremden. Das ist gut für sie, aber schlecht für das Geschäft. Es ist noch nicht lange her, da kam eine Nachtelfenfreundin, die einen Runenumhang trug, auf die Holzschlundfeste. Runenstoff ist bei den Furbolgs selten, aber der Umhang war so edel, dass sie Furbolgs jetzt verlangen, mehr Runenstoffkleidung zu fertigen. Die Einwohner der Holzschlundfeste mögen das Gefühl von Runenstoff auf der Haut, aber er ist nichts Hochheiliges für sie. Mondstoff dagegen ist hochheilig. Dieser Mondstoff wird für Gewänder benutzt, die für ihr Volk hochheilig sind.

Geschichte

Als die schleichende Verderbnis der Brennenden Legion begann, die heiligen Wälder Kalimdors zu verseuchen, waren die wilden Tiere die ersten, die von ihrer grausamen Macht ergriffen wurden. Einstmals sanfte Tiere wurden in missgestaltete, tollwütige Killer verwandelt; ihr Fleisch misshandelt und ihre Seelen entweiht, fielen sie innerhalb kürzester Zeit dem Einfluss der Dämonen anheim. Kurz darauf erlitten die Furbolgs, die bärenhaften Kinder des Waldes, das selbe Schicksal, als ihr gesamtes Volk von der sie umgebenden Verderbnis in den Wahnsinn getrieben wurde. Doch inmitten des Chaos und des Wahnsinns entkam ein Stamm der Dunkelheit, die Kalimdor befallen hatte. In der sicheren Abgeschiedenheit der Holzschlundfeste überdauerten die Furbolgs des Holzschlundstammes den Sturm. Jedoch mussten sie hilflos mit ansehen, wie der Wald, den sie so sehr geliebt hatten, langsam in ein entstelltes, schwärendes Zerrbild seines früheren selbst verwandelt wurde.

Als die Geister des Waldes schließlich nicht mehr auf ihre Rufe antworteten, wussten die Furbolgs, dass ihre Heimat verloren war... vielleicht für immer. Die Verderbnis drang tief ein; sogar nachdem Illidan der Verräter ihre Quelle, den Schädel des Gul'dan, verzehrt und den Anführer der Dämonen, Tichondrius den Schreckenslord, vernichtet hatte, wich der Makel nicht von den Wäldern. Nach dem Fall der Brennenden Legion haben die Furbolgs der Holzschlundfeste inzwischen ihre ersten vorsichtigen Schritte außerhalb des Schutzes ihrer Festung getan. Sie nehmen sich vor Fremden in Acht, da sie fürchten, für ihre verderbten Brüder gehalten und angegriffen zu werden. Doch die Furbolgs der Holzschlundfeste sind sich des Umstandes, dass sie auf sich alleine gestellt nicht überleben werden, schmerzhaft bewusst.[2]

Personen

Name Kurzbeschreibung
Gorn Einauge
Grazle Er befindet sich in der Nähe des Smaragdrefugiums im Süden des Teufelswaldes und hält dort Ausschau nach neuen Verbündeten der Holzschlundfeste und wenn man den verderbten Stamm der Totenwaldfelle vom Teufelswald zurücktreibt, dann betrachten die Furbolgs der Holzschlkunfeste einen eines Tages vielleicht als Verbündeten.
Kernda
MeiloshEr kennt geheime Schneidertechniken und wenn man ihm Runenstoff bzw. Hochheiligen Mondstoff bringt, ist er bereit sein Wissen zu teilen.
NafienEr befindet sich im Norden des Teufelswalds nahe des Eingangs der Holzschlundfeste. Im ersten Augenblick mag er vielleicht wie ein ungezügeltes, wildes Tier wirken, doch man braucht ihn nicht zu fürchten. Er ist auf der Suche nach tapferen Abenteurern, die ihm im Kampf gegen die dunkle Verderbnis unterstützen, welche die Heimat bedroht. Er ist sich nicht sicher, was die Furbolgs der Totenwaldfelle vorhaben, aber er würde dem gern einen Riegel vorschieben, ehe es zum Problem wird. Es stimmt ihn jedoch zutiefst traurig, dass er gegen seine Geschwister bei den Furbolgs der Totenwaldfelle, kämpfen muss.
SalfaMan findet sie nahe des Eingangs nach Winterquell, wo sie die Aktivität der Furbolgs der Winterfelle überwacht. In letzter Zeit ist ihr aufgefallen, dass die Furbolgs der Winterfelle ihnen gegenüber immer größere Feindseligkeit zeigt. Sie scheinen in Rage zu sein, und ganz von ihrem Hass auf alles beseelt, das sie nicht verstehen.

Verwandte Themen

Teufelswald Subzonen
Icon felwood.png
 •  Blutgiftfälle  •  Blutgiftposten  •  Eisenstammhöhlen  •  Eisenwald  •  Holzschlundfeste  •  Jaedenar  •  Lager der Totenwaldfelle  •  Nachtlaublichtung  •  Narbengrund  •  Ruinen von Constellas  •  Ruinen von Morlos'Aran  •  Schattenfeste  •  Smaragdrefugium  •  Teufelswald  •  Wildherzens Lager •  Wisperwindhain  • 
Kategorie:Teufelswald   ↔   Kategorie:Teufelswald NSC   ↔   Smaragdkreis
Winterquell
Icon winterspring.png
 • Eulenflügeldickicht  • Ewige Warte  • Flüsternde Schlucht  • Frostfeuerquellen  • Frostsäblerfelsen  ;• Grabhügel von Ban'Thallow  • Holzschlundfeste  • Kel'Therilsee  • Lager der Winterfelle  • Mazthoril  • Steinschleifers Lager  • Sternfall  • Revier: Winterquell
Kategorie:Winterquell  ↔  Kategorie:Winterquell NSC  ↔  Kategorie:Revier:Winterquell

Quellen

  1. Blizzard Entertainment: Holzschlundfeste
  2. (Quelle: World of Warcraft)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki