FANDOM


Nachdem die Inselfestung der Kul'Tiras-Marine, Theramore, gefallen war. Zogen sich die überlebenden Streitkräfte zurück in den Hafen von Menethil. Ein kleiner Teil der Flotte wurde damals unter Kapitän Duglas (seiner Zeit enger Freund des verstorbenen Admirals Prachtmeer) ins südliche Durotar entsendet um der belagerte Burg Tiragarde zur Hilfe zu eilen.

Die Flotte, bestehend aus 4 Schiffen, umrundete die Echoinseln und mit Hilfe der grandiosen Navigation einiger Gnomen sicher an den patrollierenden Schiffen der Horde vorbei und an die Küste. Kurz zuvor hatte die Horde die Tore von Tiragarde mit ihren gefürchteten Katapulten bombardiert und zerstört. Der Kommandant der Festung verteidigte mit seinen letzten Soldaten die eigentliche Burg innerhalb der Festung.

Die herannahenden Truppen der Kul'Tiras Marine konnten zwar kurzzeitig die Horde zurückdrängen, doch gerade als die Schiffe beladen waren mit den restlichen Vorräten und Soldaten, feuerten die Katapulte der Horde, vom Land aus, auf die Flotte. Die Schiffen sanken zwar, doch die mutigsten unter den Marinesoldaten und Matrosen retten sich mit ein paar Habseligkeiten an Land und zurück in die Burg.

Der Kommandant der Feste ertrank da er bis zu diesem Zeitpunkt seinen Vorgesetzen verschwiegen hatte, dass er nicht schwimmen kann, was normalerweise Grundvoraussetzung als Mitglied der Kul'Tiras war. Seit dieser Zeit, findet man immer noch die Wracks an der südöstlichen Küste von Durotar unweit der Feste Tiragarde, ein beliebter Schatzsucherort, da die damaligen Gnomennavigatoren ihre Ausrüstung auf den Schiffen gelagert hatten.

Trotz der Bemühungen der Horde blieben die letzten Marinesoldaten der Burg standhaft und seit Jaina Prachtmeer den bereits bröckelnden Frieden zwischen der Horde und der Allianz herstellte, startete die Horde keinen größeren Angriff mehr auf die Burg.

Leutnant Benedict schreitet nervös durch das zertrümmerte Büro des Kommandanten von Tiragarde. "Was wen die Horde es nicht aufgibt? Ich warte schon Ewigkeiten auf Verstärkung aber erhalte keine!" Der Wachkommandant tritt auf ihn zu und legt ihm die Hand auf die Schulter. "Alter Freund... wir haben nicht all die Monate durchgehalten um jetzt die Willenskraft zu verlieren."

Leutnant Benedict nickt seinem Freund merksam aufgemuntert zu. "Du hast Recht... und wen die verdammten Grünhäute uns unsere Waffen rauben, wir werden mit Fäusten weiterkämpfen." Der Wachkommandant lächelt. "So gefällts du mir schon besser, lass uns nach draußen gehen." Die zwei befehlshabenen Offiziere der Festung treten aus der Burg.

Im Hintergrund sieht man die zerstörten Mauern der Feste und die Überreste einiger Häuser, an einem erst kürzlich aufgestellten Galgen, hängen zwei Orcs und ein Troll. Leutnant Benedict tritt vor seine Soldaten: "Männer und Frauen der Kul'Tiras Marine! Ich sehe dort am Galgen zwei muskulöse Orcs und einen Trollschamanen! Doch ist das für mich nicht das Wichtigste! Das Wichtigste dabei sind die Brandzeichen auf ihren Bäuchen! Kul'Tiras!"

Der Leutnant brüllt das letzte Wort mit einer Wut und Agression heraus, dass selbst seine Soldaten kurz erschrocken zurückweichen, doch dann ziehen die aufgereiten Marinesoldaten und Matrosen ihre Schwerter, Messer und Armbrüste und brüllen: "Für Leutnant Benedict und Kul'Tiras!"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki