FANDOM


Qsicon Exzellent Dieser Artikel wurde am 05. November 2018 als Spotlight der Woche vorgestellt.

Lutisana "Lu" Ammar, eine Dunkeleisenzwergin aus dem Schwarzfels, ist eine gewiefte Schurkin, die ihre Dienste als Söldnerin anbietet.

Lebenslauf:

Schon während des zweiten Krieges verließ die gewiefte Dunkeleisenzwergin Lutisana Ammar den Schwarzfels. Die Lust auf Abenteuer verbunden mit der Gier nach Gold veranlassten sie dazu Heimat und Vertraute zurück zu lassen. Während des dritten Krieges ließ sie sich von einer Verbrecherbande in Menethil anheuern und erweiterte so ihre schurkenhaften Fähigkeiten.

Vor allem war sie während dieser Monde mit dem Schmuggel von diversen Handelswaren betraut. Nachdem sie sich im Hafen von Menethil mit einer Piratenmeute angelegt hatte, floh sie nach Dun Mudr und schloss sich im Arathi Hochland dem Syndikat an. Man betraute sie mit der Spionage der Allianz- und Horde Bewegungen in der Region, sowie mit einzelnen Überfällen auf Handelskarawanen.

Ein Auftrag des Syndikats führte sie schließlich nach Kul Tiras, wo sie für das Handelshaus Aschenwind Schwarzmarktverkäufe vermitteln sollte. Durch Intrigen und Korruption ist es Lutisana derweil gelungen ein beträchtliches Privatvermögen anzuhäufen, welches sie in einem Bankschließfach in Beutebucht lagert. Über einen Unterhändler lernte sie in Boralus die Sturmwinder Magierin Andorella Egromond kennen, die Geschäfte nach Übersee geführt hatten.

Die jüngsten Entwicklungen in Boralus, verbunden mit dem Sturz von Lady Aschenwind, führten schließlich dazu, dass Lutisana von den Soldaten der Prachtmeeradmiralität gefangen und interniert wurde. Der Fürsprache von Andorella Egromond verdankt die Dunkeleisenzwergin eine Haftentlassung. In Ermangelung an Perspektiven in Kul Tiras folgte sie so ihrer Gönnerin nach Sturmwind.

Dort bot sie ihre Dienste als Söldnerin Vergilian Blake vom Bund der roten Tatzen an.

Wissenswertes über Lutisana:

  • In zwielichtigen Kreisen tritt sie immer wieder unter dem Synonym „die schwarze Maske“ auf. Dies ruht daher, da sie sich ihre Augenpartie vollkommen schwarz tätowieren hat lassen.
  • Zu ihrer Herkunft und Familie hält sie sich bedeckt und schweigt sich darüber aus. In wie weit sie Kontakte in den Schwarzfels pflegt bleibt wohl ein Geheimnis.
  • Aufgrund ihrer Vergangenheit verfügt Lutisana über Erfahrungen im Warenschmuggel, in der Informationsbeschaffung und Raubüberfällen. Weiteres pflegt sie weitreichende Kontakte zum Syndikat und zur Handelskompanie Aschenwind.
  • Ihre Loyalität bemisst sie stets in der Höhe des bezahlten Goldes. Sie würde ihre Dienste als Söldnerin sofort dem Feind zur Verfügung stellen, würde dieser mehr Gold bezahlen als ihr aktueller Dienstgeber.
  • Genusswaren wie Tabak und Bier ist Lutisana sehr zugetan. Sie gilt als trinkfest und lässt weder eine Kneipenschlägerei noch eine Zecherei aus.
  • Durch ihre verbrecherischen Handlungen hat sich Lutisana auch Feinde innerhalb zwielichtiger Organisationen gemacht. Als Dienstnehmerin der Handelskompanie Aschenwind gilt sie in Boralus auch als vogelfrei.
    Lutisana-0

    Lutisana in Boralus