FANDOM


Der Mahlstrom ist der gigantische Strudel in der Mitte des Großen Meeres. Er ist eine ständige Erinnerung an die furchtbare Katastrophe, die den ursprünglichen Kontinent Kalimdor vernichtete. Hier liegt der Eingang zur elementaren Ebene von Tiefenheim. Etwas südlich vom Mahlstrom liegen Kezan und die verlorenen Inseln.

Hintergrund

Bei der „Großen Teilung“ wurden fast 80% der Landmasse zerstört, und nur eine Hand voll separater Kontinente blieb zurück. Als vor über 10.000 Jahren der schreckliche Kampf zwischen der Brennenden Legion und den Nachtelfen und ihren Verbündeten begann, bereitete sich auch Sargeras darauf vor, die verwüstete Welt durch den Brunnen der Ewigkeit zu betreten.

Königin Azshara und die Quel'dorei bündelten ihre Magie, um ein Portal für den Lord der Legion zu erschaffen. Aber die sorgsam gewirkte Magie zerbrach, und der instabile Wirbel in den Tiefen des Brunnens setzte eine katastrophale Kette von Ereignissen in Gang. Die Folge war eine gigantische Explosion, die die Welt bis ins Innerste erschütterte und den Kontinent zerstörte. Wo sich einst der Brunnen der Ewigkeit befunden hatte, herrschte nun inmitten eines neuen Meeres ein tobender Sturm wütender Gezeiten und chaotischer Energien, der Mahlstrom genannt wurde. [1]

WoW: Cataclysm

Der Weltenbrecher TCG TotD 219

Der Weltenbrecher (TCG TotD 219)

Als Todesschwinge das erste Mal von den anderen Drachenaspekten besiegt wurde, zog er sich nach Tiefenheim, im Reich der Erde, zurück. Todesschwinges Rückkehr in die Welt hinterließ einen Riss zwischen Azeroth und Tiefenheim. Nun drohte die Elementarebene die Welt zu übernehmen.

Mit "World of Warcraft: Cataclysm" versammelten sich deshalb die Schamanen des Irdenen Rings unter Führung des ehemaligen Kriegshäuptlings Thrall an den Felsen nahe des Mahlstroms und versuchten die Lücke zu schließen. Gelang ihnen das nicht, würde das Land auseinandergerissen werden. [2]

Am Mahlstrom

Doch die Schamanen wußten nicht, wie lange sie den Riss im Mahlstrom noch erhalten konnten, denn selbst ihre mächtigsten Mitstreiter, die von Thrall angeführt wurden, konnten den Einriss kaum aufhalten. Ihre einzige Hoffnung lag darin, durch die Öffnung nach Tiefenheim zu steigen und zu versuchen, sie von der anderen Seite aus zu stabilisieren. [3]

Tiefenheim, Reich der Erde

Die Schamanen des Irdenen Rings taten ihr Bestes, um den Schaden, der diesseits des Risses entstand, in Grenzen zu halten. Währenddessen flog Aggra mit den mutigsten Helden auf ihrem Wyvern durch die Bresche am Mahlstrom nach Tiefenheim. So sollten sie helfen, den Schaden von der anderen Seite aus zu reparieren. Ihr Ansprechpartner war nach ihrer Ankunft Maruut Steinbinder im Tempel der Erde von Tiefenheim. [2]

WoW: Legion

Hauptartikel: Schamanenkampagne (Legion)

In World of Warcraft: Legion ist das Herz von Azeroth, ein Höhlensystem am Rande des Mahlstroms, die Klassensordenshalle der Schamanen. Die Streitkräfte von Allianz und Horde hatten eine empfindliche Niederlage bei der Schlacht an der Verheerten Küste erlitten. Die Brennende Legion verfügte nun über eine Stellung auf Azeroth, und die besten Armeen mussten sich zerschmettert zurückziehen. Die Ältesten des Irdenen Rings hatten daher eine Notratssitzung bei der Sturmaugenwarte am Mahlstrom, in der Nähe des Herzens von Azeroth einberufen... Weiterlesen.

Galerie

Quelle

  1. http://wow.gamona.de
  2. 2,0 2,1 Quest [82]: Tiefenheim, Reich der Erde
  3. Quest [82]: Der Mahlstrom
  4. Quest [84]: Der Weltenbrecher

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki