FANDOM


Moira Thaurissan, ehemals Moira Bronzebart, ist als einziges Kind von König Magni Bronzebart die Prinzessin von Eisenschmiede. Nach dem Kataklysmus war sie die Repräsentantin der Dunkeleisenzwerge in Eisenschmiede und stieg mit der Entdeckung Pandarias zu Königin-Regentin des Dunkeleisenklans auf. Seitdem stellt Moira ihren Wert den anderen Zwergen und der Allianz unter Beweis.

Grenzenloses Universum: Moira Thaurissan

Moira Thaurissan, geborene Bronzebart, ist das einzige Kind des mächtigen Königs von Eisenschmiede, Magni Bronzebart. Da ihr aufgrund des Geschlechts die Eignung als Politikerin in Eisenschmiede abgesprochen wurde, hatte Moira ein eher distanziertes Verhältnis zu Herrschaft, bis sie sich in Dagran Thaurissan, den Kaiser der verschmähten Dunkeleisenzwerge, verliebte und ihn heiratete.

Magni glaubte, dass seine Tochter unter dem Bann eines Zaubers stand, und stellte eine Truppe zusammen, um Thaurissan zu ermorden und seine Tochter zu retten ... musste dann jedoch erkennen, dass sie keineswegs von anderen kontrolliert wurde. Tragischerweise war Thaurissan zu diesem Zeitpunkt bereits tot.

Während der schrecklichen elementaren Verwüstungen des Kataklysmus führte König Magni ein magisches Ritual durch, um die Gefahren für Azeroth erfassen zu können. Das Ritual schlug fehl und der König wurde zu unvergänglichem Diamant, was zu einer Spaltung der Zwerge führte -- bis Moira die Dunkeleisenzwerge in ihre alte Heimatstadt führte, um ihren rechtmäßigen Platz auf dem Thron einzunehmen. Ein Bürgerkrieg drohte Eisenschmiede zu zerstören, doch dank der Vermittlung von Varian und Anduin Wrynn wurde ein von Muradin Bronzebart, Falstad Wildhammer und Moira selbst angeführter Rat gebildet, der sich um die Belange aller Zwergenvölker kümmern sollte. [1]

Hintergrund

Moira Thaurissan

Einst wurde Moira von den Dunkeleisenzwergen und ihrem Imperator Dagran Thaurissan gefangengenommen und in die Schwarzfelstiefen verschleppt, wo sie dem bösen Imperator dienen musste. Von da an stand sie in den im Thronsaal an seiner Seite. Um seine Tochter zu retten schickte Moiras Vater, Magni Bronzebart, darafhin viele Abenteurer aus, die den gefährlichen Weg in den Schwarzfels auf sich nahmen.

Rettung der Prinzessin

Es gab nur einen Weg, wie der Zauber, mit dem Thaurissan Moira belegt hatte, wirklich zuverlässig gebrochen werden konnte: Man muss den Imperator töten, ohne Magnis Tochter ein Leid zuzufügen. Selbst Thrall wollte nicht, dass der Prinzessin ein Leid geschah und war daran interessiert, dass sie wieder sicher nach Eisenschmiede zurückgebracht wurde. Doch die Prinzessin der Bronzebarts hielt für ihre Befreier eine böse Überraschung bereit und erzählte ihren 'Rettern':

"Thaurissan war ein großer und ehrenhafter Zwerg. Ihr habt sein Leben zerstört - meines und das meines ungeborenen Kindes. Kehrt nach Eisenschmiede zurück und sagt meinem Vater, dass der Erbe des Königreichs Eisenschmiede ein Dunkeleisenzwerg sein wird."

... Es schien, als hätte Thaurissan gewonnen - sogar im Tode.

World of Warcraft: Cataclysm

Zu World of Warcraft: Cataclysm nahm Moira Thaurissan als rechtmäßige Prinzessin von Eisenschmiede ihren Platz in der Hauptstadt der Zwerge erneut ein. Um sie zu kontrollieren und ihre Alleinherrschaft zu verhindern, wurde der "Rat der drei Hämmer" ins Leben gerufen, wo Moira als Repräsentantin der Dunkeleisenzwerge vertreten ist.

World of Warcraft: Legion

In World of Warcraft: Legion baute Moira zusammen mit den anderen Priestern Azeroths den Netherlichttempel als Ordenshalle der Priester mit auf und hilft dort nun bei der Koordination des Kampfes gegen die Brennende Legion.

Quellen

(Quelle: World of Warcraft)

Einzelnachweise

  1. Blizzard Entertainment: Grenzenloses Universum: Die Charaktere von Warcraft: Moira Thaurissan

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki