Fandom

Forscherliga-Wiki

Murlocs

11.107Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 14. Oktober 2013 als Spotlight der Woche vorgestellt.

„Mglrmglmglmgl.“ Übersetzung: „Die Murlocgötter haben uns gesegnet.“

Murlocs des Hochbergs: Verheerte Inseln [1]

Die Herkunft der Murlocs ist geheimnisumwoben. Dies kann nicht nur auf die Tatsache zurückgeführt werden, dass diese Wesen erst kürzlich – verglichen mit der Weltgeschichte – an Azeroths Küsten aufgetaucht sind, sondern auch darauf, dass die Murlocs die Sterblichen meiden und selten, wenn überhaupt, in etwas anderem als ihrer eigenen gurgelnden Sprache sprechen. [2]

Allgemeines

Murlocs sind nicht die intelligentesten Wesen. Sie sammeln sich an den Küsten in Gruppen und Dörfern. Es ist bekannt, dass sie in manchen Fällen rätselhafte Meeresgötter, manchmal sogar die Naga, anbeten. Murlocs interessieren sich allgemein nicht für fremde Rassen. Neueste Berichte, die von den wenigen Personen, die es geschafft haben, Informationen zu sammeln – sei es durch Ausspionieren, Folter oder durch das Erschleichen des Vertrauens der Murlocs – haben einige interessante Details ans Licht gebracht. Zum Einen könnten die Murlocs intelligenter sein, als allgemein angenommen wird. Es gibt Hinweise darauf, dass das stetige Eindringen in die Länder der Welt ein abgestimmter Vorgang ist. Ob dies allein aus eigenem Antrieb geschieht oder nicht, ist bisher noch nicht bekannt. [2]

Wissenswertes

I AM MURLOC - L70ETC03:32

I AM MURLOC - L70ETC

  • Leckt man einen Murloc ab, hat man Visionen – meist von einem wütenden Murloc, der einen angreift.
  • Murlocs waren für den Tod des Vaters von Kriegshäuptling Vol'jin verantwortlich!
  • Level 80 Elite Tauren Chieftain spielten den Song I Am Murloc auf der BlizzCon 2007. Der Song findet sich auf dem fiktiven Album „Udder Chaos“ der Band.
  • In Nerglish kann „Aaaaaughibbrgubugbugrguburgle“ entweder „der kleine Timmy ist in einen Brunnen gefallen“ oder „Funkelchen frisst gleich dein Gesicht“ bedeuten.
  • Spieler in World of Warcraft können eine Vielzahl süßer und furchterregender Murloc-Haustiere für Haustierkämpfe beschwören! [3]

Hintergrund

„Aaaaaughibbrgubugbugrguburgle.“

Grglmrgl [4]

Der Ursprung und die Geschichte der Murlocs sind ein großes Geheimnis – das liegt zum einen daran, dass sie ihre Traditionen mündlich überliefern und ihre Sprache für andere Völker praktisch unverständlich ist, zum anderen hängt es aber auch damit zusammen, dass Murlocs allgemein anderen Völkern gegenüber wenig tolerant sind. Sie bewohnen die gefährlichen Gewässern Azeroths, sind daher wahre Überlebenskünstler und unglaublich widerstandsfähig. Murlocs leben meist in dicht besiedelten Orten an der Küste und schützen sich bei Bedrohungen gegenseitig.

Zwar wurde oft infrage gestellt, ob sie wirklich intelligent sind, die Tatsache, dass sie Waffen benutzen, und ihr Geschick im Kampf legen aber nahe, dass dieses Volk einen – wenn auch recht düsteren – Intellekt besitzt. Auf den ersten Blick mögen Murlocs bunt und etwas einfach gestrickt erscheinen, aber sie haben maßgeblich zum heutigen Zustand der Horde in der Welt von Warcraft beigetragen!

Murloc-Angriffe auf den Dunkelspeer-Trollstamm brachten den Kriegshäuptling Thrall und seine Orckrieger dazu, die Murlocs zu vertreiben und ein Bündnis mit den Dunkelspeertrollen zu schließen, das bis heute besteht. Dieses Bündnis zwischen Trollen und Orcs bildet das Herzstück der Horde, der heute auch Tauren, Verlassene, Blutelfen, Goblins und einige Pandaren angehören. [3]

Herkunft

Es ist zu vermuten, dass die Rasse der Murlocs älter ist, als die meisten glauben. Einige Berichte und Anhaltspunkte scheinen dies zu belegen. Tatsächlich könnten die Murlocs (oder besser, deren Vorfahren) älter als die Trolle sein. Natürlich lebten diese historischen Murlocs im tiefen Meer und waren den urzeitlichen Landbewohnern nicht bekannt. In den letzten Jahren haben die widerwärtigen Naga begonnen, aus ihren wässrigen Behausungen hervorzukommen, welches die Historiker zu weiteren Vermutungen über das Vordringen der Murlocs veranlasste. Einige denken, die Murlocs arbeiten mit diesen finsteren Amphibien zusammen.

Murloc Evolution.jpg

Murloc Evolution

Die vielleicht verblüffendste Entdeckung, welche diesem neuen Informationsfluss entspringt, ist diese: Die Naga sind vielleicht nicht nur die albtraumartigen Schrecken, welche am scheinbar grundlosen Boden der Weltmeere lauern. Einige Andeutungen der Murlocs selbst weisen auf die Möglichkeit hin, dass die Fischmenschen selbst nur die Anbeter oder Untergebene mehrerer Tiefseeungeheuer sind, welche momentan schlafend oder wartend in den düsteren Tiefen liegen – und vielleicht noch beunruhigender, dass das Vordringen der Murlocs ein Zeichen des bevorstehenden Erwachens ist. Sollte dies der Fall sein, so sind die geheimnisvollen und etwas unterschätzten Murlocs ein erster flüchtiger Blick auf etwas sehr viel Schreckenerregenderes. [2]

Religon

Der Glauben der Murlocs ist außergewöhnlich. Es gibt einige Berichte, nach denen die Religion eine wichtige Rolle in der Gemeinschaft spielt. Ihre Religion erinnert an den Schamanismus oder auch an die primitive Götterverehrung der Stacheleber oder der Zentauren. Sie haben (oft grausame) Rituale, mit denen sie sich das Meer und seine Kräften gefügig machen oder ihre Götter verehren. Murlocs verehren meist mächtig Meereskreaturen, wie eine Schildkröte, einen Wal, eine Krabbe u. Ä. Doch ihr Götterglaube unterscheidet sich von anderen Religionen darin, dass sie keine festen Gottheiten haben.

Zum Beispiel: Ein Stamm verehrt einen Wal. Wird dieser Wal von einer Meereshexe getötet, gilt diese als neue Gottheit. Manchmal ist auch von "Dem Einen in den Tiefen" die Rede. Es ist zudem auch Murlocs bekannt, die die Elementarfürsten (Ragnaros, Neptulon, etc.) anbeten. Die meisten Stämme der Murlocs haben Priester oder Orakel, die wohl die Verbindung zu den Göttern darstellen und die primitive aber dennoch äußerst mächtige Magie wirken können. Der Großteil der Murlocs scheint aber unterschiedliche Meeresungeheuer oder wie bei den Mur'gul einen oder mehrere Dämonen anzubeten. (Quelle: Übersetzt aus WoW Wiki)

Dörfer

Murloc Lager Heulender Fjord 03677.jpg

Murloc Lager im Heulenden Fjord

Murlocdörfer bestehen aus einer groben Ansammlung von Zweigen und Dreck als Dach, verteilt über ein Gerüst aus Holz. Diese Dörfer haben in der Regel keine festen Gehwege, kein Feuer und keine Befestigungen, obwohl es bei größeren Dörfern Wachtürme gibt. Die Hütten sind grob und schlicht und Siedlungen sind ansonsten gesichtslos, außer einem flachen Becken, das oft hinter der Schamanenhütte gefunden wird.

Die meisten Hütten stehen auf Stelzen, um sie vor den Gezeiten und Überschwemmungen zu schützen. Im scharfen Kontrast zu ihren primitiven Außenbereich sind die Innenwände der meisten Murloc-Hütten kunstvoll verziert. In einigen findet man schillernde Verzweigungen von Korallen, während andere wunderschöne Mosaike von Muscheln und Steinen enthalten. Und wieder andere besitzen überraschend zart schattierte Algenteppiche. Haken und Korallen halten Waffen und andere Gegenstände an den Wänden und Säulen.

Handwerk

Murlocs verarbeiten selten Metall oder kommen überhaupt mit Feuer in Berührung. Sie sind exzellente Schnitzer und können Stein, Muscheln, Korallen, Knochen und Holz in fabelhafte Formen, Szenen und Designs bringen. Schamanen erstellen von den Murlocs die meisten Kunstwerke und tragen auch diverse geschnitzte Muschel- und Knochenchips sowie Zähen, Flossen und Klauen von Meereswesen, die die meisten Landbewohner noch nie gesehen haben, mit sich. Die Schwarzschlammküsten-Murlocs der Blutmythosinsel sind auch für ihre aus Stein gehauene Idole bekannt. (Quelle: Übersetzt aus WoW Wiki)

Waffen

Murlocs benutzen zur Waffenherstellung Holz, Korallen, Knochen, Muscheln und Stein. Sie benutzen ihre charakteristische Schwingklinge, Speere, Dolche, Keulen, Stäbe, manchmal auch Harpunen. Bögen oder Armbrüste kommen nur sehr selten zur Verwendung. Sehr mächtige Murloc-Wasserbeschwörer können auch Elementare zur Unterstützung im Kampf herbeirufen. (Quelle: Übersetzt aus WoW Wiki)

Gesellschaft

Murky Heroes of the Storm.gif

Murky (Heroes of the Storm)

Die Intelligenz der Murlocs ist sehr umstritten. Sie sprechen eine eigene gurgelnde Sprache Nerglisch, die für Nicht-Murlocs nur äußerst schwer zu erlernen ist. Es sind wenige Murlocs bekannt, die auch eine weitere Sprache wie Gemeinsprache oder Orcisch beherrschen.

In ihren Klans oder Stämmen haben Murlocs eine eindeutig Rangordnung. Diese Rangordnung bestimmt unter Anderem auch, wer die schönsten Hütten, die besten Waffen und das meiste Essen bekommt .Die meisten Stämme haben einen kriegerischen oder spirituellen Anführer, große Stämme auch beides. Murlocs sollen angeblich mit verschiedenen anderen Wasserkreaturen verbündet sein wie den Makrura oder denn Meeresriesen. Murlocs wird die Verbindung zu den Naga nachgesagt, denen sie angeblich als Späher, Kanonenfutter und willige Arbeitskräfte dienen. (Quelle: Übersetzt aus WoW Wiki)

Die Geißel

Es ist bemerkenswert, dass die Murlocs zwar von den Toten durch Nekromantie wiederbelebt werden können, sie aber trotzdem ihren freien Willen behalten. Dies zeigen die Murlocs der Finsterflossen, die zwar untot sind, aber nicht der Geißel dienen. Apotheker Johaan hat das als erster herausgefunden und will noch weiter forschen, ob man dieses vielleicht auch auf andere Lebewesen übertragen kann. Die Murlocs der Finsterflossen sind wohl die einzigen bekannten untoten Murlocs. [5]

Kriegsführung

Bei der Kriegsführung der Murlocs wird wieder hart über ihre Intelligenz diskutiert, denn manchmal weisen sie großes Schlachtbewusstsein auf und wieder ein anderes Mal versuchen sie es mit einer Überrennstrategie. Im Krieg können Murlocs großes Organisationsgeschick zeigen. Viele der Murlocs haben sich auf den Unterwasserkampf spezialisiert und sind an Land nur beschränkt erfahrene Kämpfer. (Quelle: Übersetzt aus WoW Wiki)

Persönlichkeiten

Murlocs als Gefährten

  • Grommloc - Die Besucher der BlizzCon 2014 oder Inhaber eines Virtuellen Tickets erhielten Grommloc als Begleiter. Dieser entzückend grausame Babymurloc hat sich als der legendäre Anführer des Kriegshymnenklans, Grommash Höllschrei, verkleidet. [6] Ganz egal, wie sehr er schreit, gebt ihm bloß kein Dämonenblut.
  • Gurgli - engl. Grunty. Die Besucher der BlizzCon 2009 erhielten Gurgli, den Murloc-Marine, als Begleiter. Dieser kleine Schreckensverbreiter ist voll gepanzert und besitzt eine Gauss-Kanone, mit der er gelegentlich in die Luft feuert, um eventuell angreifende, unsichtbare Raumschiffe abzuschrecken! Nur die allerwenigsten Murlocs können erfolgreich Dimensionsgrenzen überschreiten. Noch weniger kehren mit der fortgeschrittenen Rüstung und Bewaffnung zurück, die Grunty sein Eigen nennt.
  • Gurky - Das Murlocbaby Gurky wurde von Blizzard als Dankeschön für den Betatest von World of Warcraft in verschiedenen Gewinnspielen verlost. Gurky ist der geborene Unterhaltungskünstler, jedoch auch etwas zurückhaltend und sucht deshalb nur äußerst selten die Öffentlichkeit.
  • Lurky - Exklusiv für die Käufer der Collectors Edition packte Blizzard den Netherdrachenwelpen und den Murloc Lurky mit ein. Ursprünglich erhielt man nur den Netherdrachenwelpen, den Lurky gab es als Trostpflaster mit oben drauf, denn die Aktivierung der Welpen gestaltete sich schwieriger als gedacht. Lurkys freundliches Gemüt und lebhafte Eskapaden beseitigen jegliche Frustration und heitern in jeder finsteren Laune auf.
  • inv_pet_diablobabymurloc.png Murkablo - Der furchterregende Murkablo, wasserbewohnender Schützling seines namensgebenden Herrn des Schreckens aus Diablo III! Jeder Teilnehmer der "BlizzCon 2011" oder Käufer eines Virtuellen BlizzCon Ticket erhält seinen eigenen Murkablo. [7] Wenn man Murkablo oder irgendeinem anderen Großen Murloc gegenübertritt, ist es immer ratsam, einen Seelenstein dabeizuhaben.
  • Murkalot - Die Besucher der BlizzCon 2013 erhielten Murkalot als Begleiter. Als Kreuzritter aus fernen Landen wir selbst uns an Gelübde banden, dass immer wenn Musik erklingt man unverhofft das Tanzbein schwingt.
  • Murkidan - Besucher oder Besitzer eines Virtuellen Tickets zur BlizzCon 2015 erhalten dieses Murloc-Haustier. Nachdem er sich Gul'dans Schienbeinknochen einverleibt hatte, wurde dieser streitlustige Dämonenjäger 10.000 Jahre lang von seinem Bruder Murkfurion eingesperrt. Nun ist er bereit, seine teuflische Wut in Haustierkämpfen in ganz Azeroth zu entfesseln! [8]
  • inv_spear_05.png Murkimus - Murkimus der Gladiator ist ein gepanzerter Murloc-Gefährte, den ausdauernde Arena-Freunde als Belohnung für 200 gespielte gewertete Spiele beim Arena-Turnier 2009 erhalten. Murkimus ist der furchterregendste aller Murloc-Arenakrieger. Und war zumindest eine Zeitlang der einzige.
22780.gif
  • inv_pet_babymurlocs_blue.png Murky - Die Besucher der BlizzCon in Anaheim, Kalifornien (2005) erhielten das blaue Murlocei, aus dem Murky, das Murloc-Pet, kletterte. Wo auch immer dieser vielgeliebte, extrem zurückgezogene Murloc auftaucht, sammeln sich die Schaulustigen.
  • inv_dragonwhelpcataclysm.png Todesflosse - Die Gäste der BlizzCon 2010 erhielten als Dankeschön diesen Todesschwinge-Murloc als Begleiter. Todesschwinges Aufstieg hat ganz Azeroth verändert. Nicht einmal die im Meer lebenden Murlocs waren vor seiner Verderbnis gefeit.

Arten

Zu den verwandten Spezies der Murlocs gehören u.a. die Mur'guls und die Gorlocs.

Name Kurzbeschreibung
Murloc Fleischfresser Murloc Fleischfresser findet man z.B. im Rotkammgebirge. Sie verfügen über keine besonderen Fähigkeiten.
Murloc Futterwühler Murloc Futterwühler findet man z.B. bei den Murlocs der Blaukiemen und den Murlocs der Düsterkiemen. Sie verfügen über die Schurken-Fertigkeiten Finsterer Stoß und Gift, sowie die Krieger-Fertigkeit Verwunden.
Murloc Gezeitenjäger Murloc Gezeitenjäger finden man z.B. bei den Murlocs der Fetzenflossen und den Murlocs der Finsterflossen. Sie verfügen über die Eismagier-Fähigkeiten Frostnova und Frostrüstung, sowie einen Heilungszauberschutz, der regelmäßig alle Verbündeten in der nächsten Umgebung heilt.
Murloc Gezeitenlord Murloc Gezeitenlords verfügen über die Eismagier-Fähigkeit Frostblitz.
Murloc Gezeitenrufer Murloc Gezeitenrufer findet man z.B. bei den Murlocs der Finsterflossen. Sie verfügen über die Eismagier-Fähigkeit Frostnova. Eine Ausnahme bilden die Gezeitenrufer der Schwarzschlammküste, die über Naturmagie, wie Blitzschlagschild und Verjüngung gebieten.
Murloc Harpunenkämpfer Murloc Harpunenkämpfer findet man z.B. bei den Murlocs der Gezeitenwandler. Sie verfügen über Jägerfähigkeiten, wie Durchbohren, Netz und Werfen.
Murloc Jäger Murloc Jäger findet man z.B. bei den Murlocs der Düsterkiemen. Sie können einen Kriecher zu ihrer Hilfe beschwören und Wurfmesser oder Speere werfen.
Murloc Krieger Murloc Krieger findet man z.B. bei den Murlocs der Gezeitenwandler. Sie verfügen über die Fähigkeiten Aufwärtshaken, Blutdurst und Raserei.
Murloc Küstenkrabbler Murloc Küstenkrabbler findet man z.B. bei den Murlocs der Finsterflossen. Sie verfügen über die Fähigkeit Solarplexus.
Murloc Küstenläufer Murloc Küstenläufer findet man z.B. bei den Murlocs der Fetzenflossen, den Murlocs der Grauflossen und den Murlocs der Schlammflossen. Sie verfügen über die Fähigkeit, einen Speer zu werfen.
Murloc Küstenschläger Murloc Küstenschläger findet man bei den Murlocs des Rotkammgebirges . Sie sind einfache Soldaten und greifen meistens mit ihren bloßen Händen oder mit Keulen und Hämmern an. Sie verfügen über die Fähigkeit "Sturmangriff".
Murloc Lauerer Murloc Lauerer findet man z.B. bei den Murlocs der Gezeitenwandler. Sie verfügen über den Biss des Fleischfressers, der einem Feind 15 Sekunden lang alle 3 Sekunden körperlichen Schaden zufügt.
Murloc Matschkrabbler Murloc Matschkrabbler findet man z.B. bei den Murlocs der Blaukiemen, den Murlocs der Fetzenflossen und den Murlocs der Finsterflossen. Sie verfügen über die Fähigkeit Meucheln und können eine Infizierte Wunde zuzufügen, die den erlittenen körperlichen Schaden eines Feindes erhöht.
Murloc Mutanten Murlocs existieren in großer Zahl in den zerklüfteten Küstenregionen von Kalimdor, doch in jüngster Zeit wurde eine mutierte Abart gesichtet. Unklar ist, was die seltsame Mutation dieser Kreaturen bewirkt hat, doch sind sich viele darin einig, dass unter dem tobenden Mahlstrom etwas Dunkles und Gefährliches erwacht. Die Murloc-Mutanten sind so verderbt, dass sie sich unter Zwang sogar gegen ihre eigenen Brüder wenden.
Murloc Nachtkriecher Diese Murlocs verstecken sich zumeist am Tag in den Tiefen und kommen in der Nacht zu Raubzügen heraus. Sie kommandieren generell eine kleine Truppe von schwächeren Murlocs.
Murloc Orakel Murloc Orakel findet man z.B. bei den Murlocs der Blaukiemen, den Murlocs der Düsterkiemen, den Murlocs der Finsterflossen und den Murlocs der Fetzenflossen. Sie verfügen über Schamanistische Fähigkeiten, wie Blitzschlag, Welle der Heilung und Schock, der einen Blitzschlag auf das Ziel schleudert Schaden zufügt.
Murloc Pfützenspringer Murloc Pfützenspringer findet man z.B. bei den Murlocs der Blaukiemen und den Murlocs der Finsterflossen.
Murloc Räuber Murloc Räuber findet man z.B. bei den Murlocs der Blaukiemen.
Murloc Schamane Murloc Schamanen findet man z.B. bei den Murlocs der Gezeitenwandler. Sie verfügen über die elementaren Schamanenfähigkeiten Blitzschlag, Blitzschlagschild und Kettenblitzschlag.
Murloc Schredder Murloc Schredder findet man z.B. bei den Murlocs der Finsterflossen. Sie verfügen über die Fähigkeit Schreddern, die die Rüstung eines Feindes verringert.
Murloc Seepirscher Murloc Seepirscher findet man z.B. bei den Murlocs der Finsterflossen. Sie verfügen über einen Heilungszauberschutz, der regelmäßig alle Verbündeten in der nächsten Umgebung heilt.
Murloc Späher Die Murloc Späher findet man bei den Murlocs des Rotkammgebirges. Sie dinem ihrem Stamm als Späher und Vorhut und als Kannonenfutter
Murloc Tiefenseher Murloc Tiefenseher findet man z.B. bei den Murlocs der Gezeitenwandler. Sie verfügen über wiederherstellende Druidenfähigkeiten, wie Gelassenheit, Heilende Berührung und Verjüngung.
Murloc Tintenspucker
Murloc Wasserbeschwörer Murloc Wasserbeschwörer findet man z. B. bei den Murlocs der Gezeitenwandler. Sie verfügen über die Eismagier-Fähigkeiten Frostblitz und Frostnova sowie den Schamanenzauber Frostschock.
Murloc Wegelagerer

Media

Murky-Trailer00:45

Murky-Trailer

Murky (Heroes of the Storm)

Galerie

Quellen

  1. Blizzard Entertainment: https://worldofwarcraft.com/de-de/news/20241588/zonenvorschau-fur-legion-hochberg
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Murlocs
  3. 3,0 3,1 Blizzard Entertainment: Heroes of the Storm: Im Rampenlicht - Murky
  4. World of Warcraft TCG: Grglmrgl
  5. Quest [09]: Eine neue Seuche (2)
  6. Blizzard Entertainment: Vorschau auf die In-Game-Goodies der BlizzCon 2014vt
  7. Blizzard Entertainment: Haustier zur BlizzCon 2011: Murkablo
  8. Blizzard Entertainment: Übersicht der Extras im Spiel zur BlizzCon 2015

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki