FANDOM


Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 19. Oktober 2015 als Spotlight der Woche vorgestellt.

Die Naaru sind die geheimnisvollen Gönner und Beschützer der Draenei. Als Sargeras auf die Heimatwelt der Eredar hinabstieg, half das Volk der empfindsamen Energiewesen, der Naaru, der kleinen Gruppe der Eredar dem Verfall durch den dunklen Titanen zu entkommen. Schon bald nannten sich die Flüchtlinge der Eredar "Draenei" oder die "Heimatlosen". Gerührt vom Mut der Draenei haben die Naaru sie mit dem Wissen und der Macht des Lichts gesegnet.

Hintergrund

Die Naaru hofften auf lange Sicht alle Gegner der Brennenden Legion zu vereinen und diese Helden in einer Armee des Lichts zusammen zu führen, die nicht aufzuhalten ist. Mit diesem Ziel vor Augen, sind die Naaru mit einer Dimensionszitadelle, der Festung der Stürme, in die Scherbenwelt gereist. Der Großteil der Naaru verließen die Festung, um das zerstörte Land auszukundschaften. In ihrer Abwesenheit überrannte eine Armee Blutelfen angeführt von Prinz Kael'thas Sonnenwanderer die Festung und nahm den einzigen Wächter gefangen. Mit der Festung der Stürme in der Hand der Blutelfen waren die Naaru in der Scherbenwelt gestrandet und standen somit einer ungewissen Zukunft gegenüber.

Beschreibung

Die ersten Naaru wurden während der großen Ordnung von Licht und Schatten von Elune selbst geformt, darunter auch Xe'ra, der höchste der Naaru und einer der ersten seiner Art. [1]

Technologie

Die Dimensionsfestung „Festung der Stürme“ und das Dimensionsschiff der Draenei (ein Teil der Festung) die Exodar sind Beispiele der Technik der Naaru. Es scheint, dass die Naaru eine fortgeschrittene Kenntnis zur Magie und Zugang zu Materialien und Reagenzien anderer Welten haben, die noch nirgendwo sonst gesehen wurden. Die Festung der Stürme sieht viel glatter und glänzender als die kunstvollen Gebäude in Azeroth aus. Die Beschaffenheit jedoch, spiegelt ein wenig die Architektur der Magier wider. Die einzigen Fakten über die Festung der Stürme sind ihre automatisierten Verteidigungsanlagen, die z. B. das Schiff fliegen lassen oder es in eine andere Dimension teleportieren.

Es ist außergewöhnlich im Bezug auf die Geschichte von Warcraft, da es eine gewisse Science-Fiction hervorruft. Wenn man jedoch logisch darüber nachdenkt, ist die Technologie doch nicht so ungewöhnlich. Die automatisierten Verteidigungsanlagen sind eher mächtige Gegenstücke zu den Arkantürmen der Kirin Tor. Die Nekropolen (wie z. B. Naxxramas), die der Geißel angehören, können ebenfalls fliegen und große Abstände überqueren, was daraus schließen lässt, dass es sich hier um Magie handeln könnte. Im Klartext, die Goblins oder die Gnome haben fortgeschrittenere Technologien als die Naaru. Die Naaru scheinen Maschinen zu nutzen, die der Technologie der Goblins und Gnome ebenbürtig ist. Sie sind jedoch verbessert durch mächtige Magie bis hin zu einer Illusion der Technologie einer Science-Fiction.

Biologie

Die Naaru scheinen aus Lichtsplittern zu bestehen, die um einen zentralen Punkt kreisen. Es ist unbekannt ob die Naaru in Geschlechter eingeteilt werden können. K'ure, A'dal und M'uru wurden alle mit dem Pronomen „er“ beschrieben. Es ist möglich, dass alle drei Wesen dem männlichen Geschlecht angehören, doch angesichts der Tatsache, dass es Wesen bestehend aus Energie sind, könnten sie auch geschlechtslos sein. Von einer Questreihe in Oshu'gun mit dem Naaru K'ure wissen wir mehr von den Lebenszyklus dieses Volkes.

Die Leere

Wenn ein Naaru stirbt, erschöpft seine Energie und verwandelt sich in eine „Leere“ oder sogar einen Leerengott. Die Leere ist ein Feld aus purem Schatten, welches alle Geister und Seelen die sich in der Nähe aufhalten in Leerwandler und Elementare verwandelt. Die große Anzahl an Leerenergien in Auchindoun z.B., kommt von dem großen Naaru D'ore, der dort von den Draenei begraben wurde. Jedoch, nach einer bestimmten Zeit oder mit einer mächtigen Quelle des heiligen Lichts, kann ein Naaruleichnam sich selbst regenerieren und seine verloren Energien wiederherstellen.

Damit ist der Lebenszyklus der Naaru einer des Lichts, der Dunkelheit und der Wiederauferstehung. Es passiert jedoch AUSSERORDENTLICH selten, dass ein Naaru in einen solchen Zustand der Leere verfällt und noch seltener, dass ein gefallener Naaru zurück ins Licht gebracht wird (wie z.B. Saa'ra im Rahmen der Priesterkampagne von WoW: Legion).

Der Fall eines Naaru in die Leere stellt einen katastrophalen Verlust für die Naaru und die Mächte des Lichts dar. Es ist der traurigste, herzzerreißendste Vorfall, den ein Naaru erleben kann. Auf der anderen Seite bringt ein Naaru, der ins Licht wiedergeboren wird, jedem Naaru neue Hoffnung und ein Gefühl der Berufung. Wenn Energie-Wesen vor Glück weinen könnten, würden sie es in einem solchen Moment tun. [2]

Persönlichkeiten

Bekannte Naaru:

Fraktion

Es gibt im Moment zwei Fraktionen im Spiel, die mit Ruf verbunden sind:

Trivia

Wenn man über die Herkunft der Naaru spekuliert, könnte das womöglich zu dem Ergebnis führen, dass sie einst Verbündete von Sargeras höchst selbst waren, als er noch das Böse bekämpfte. Wahrscheinlich rekrutierte er die Naaru um ihn zu unterstützen, die ihn dann später verrieten als er von dem Bösen korrumpiert wurde. Es wurde spekuliert, dass sie womöglich mit den Göttern (nicht-Titanen) von Azeroth verwandt sind, wie z.B. Elune. Die offizielle Enzyklopädie widerlegt jedoch diese Spekulation, weder Titanen noch Naaru sind Götter. Es schließt jedoch keine Verbindung zu ihnen aus, lediglich das sie keine von ihnen ist. Mit der Enthüllung, dass Khadgar und seine Expedition gemeinsam mit den Naaru gegen die Legion kämpften, ist anzunehmen, dass die Allianz (und vielleicht sogar die Horde) ein Teil der „Armee des Lichts“ sind, die den Draenei versprochen wurde. [3]

Verwandte Themen

Quellen

  1. Quest [110]: Im Haus von Licht und Schatten bei wowhead bei buffed
  2. Blizzard Entertainment: Creative Development #1: Was passiert, wenn ein Na’aru der Leere verfällt?
  3. http://wow.ingame.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki