FANDOM


Die nerubischen Spinnenwesen herrschten einst über das Königreich von Azjol-Nerub, das sich wie ein riesiges Netzwerk unter den einsamen Gletschern von Nordend erstreckte. Viele Gelehrte glauben, dass alle Spinnen auf dieses uralte Volk zurückgehen.

Beschreibung

Die Spinnenlords der Neruber sind verwandt mit den Silithiden aus Silithus und folgen den Alten Göttern. Sie betätigen sich als Strippenzieher zwischen Horde und Allianz, doch hält nun der Lichkönig die Fäden über die Spinnenwesen in der Hand.

Die Untoten Neruber werden auch als Gruftbestien bzw. Gruftsatanskreaturen bezeichnet. Sie waren ein sehr intellektuelles, friedliebendes Volk, dass zwar gelentlich Menschen entführte, um von ihnen zu lernen, jedoch nie einen Krieg anfing. Sie besaßen große Bibliotheken und ein umfassendes Wissen über Magie. Auch züchteten sie Wesen wie die Arachnatiden, die Jormungar und die Ankhegs.

Arten

Persönlichkeiten

Geschichte

Aqir

Stammbaum der Neruber

Als der Einfluss des Lichkönigs in Nordend weiter zunahm, stellten sich die Spinnenlords der Neruber sich im Krieg der Spinne gegen seine irren Machtbestrebungen und schickten ihre unermesslichen Streitkräfte aus.

Zu seinem großen Ärger musste Ner'zhul feststellen, dass die bösartigen Spinnenkrieger nicht nur gegen die Seuche des Untodes immun waren, sondern auch gegen seine telepathische Beeinflussung.

Mit ihrer Taktik, die Festungen des Lichkönigs anzugreifen und sich sofort wieder zurückzuziehen, vereitelten sie immer wieder seine Bemühungen, sie auszuschalten. Die Neruber indes gruben sich mit jedem Rückschlag, den ihre Truppen hinnehmen mussten, immer tiefer in die Erde ein. Doch sie gruben zu tief und stöberten einen anderen Feind auf.

Der Alte Gott Yogg-Saron erwachte und seine Dienerkreaturen, die Gesichtslosen, verwickelten die Neruber in einen gnadenlosen Zweifrontenkrieg, sodass der Fall Azjol-Nerubs nur noch eine Frage der Zeit war. Ner'zhul zerstörte das dunkle Imperium des Spinnenvolks und jagte sie in die arktische Eiswüste hinaus. Durch die nekromantische Kräfte des Lichkönigs wurden die Kadaver der Nerubenkrieger wiedererweckt und seinem Willen unterworfen.

Von nun an befehligten die untoten Spinnenlords ihre Untergebenen im Namen ihres Meisters Ner'zhul. Als Anerkennung ihrer Zähigkeit und Furchtlosigkeit übernahm er die eigenwillige Architektur der Neruber für seine eigenen Festungen und Gebäude. Zwar gibt es nur noch wenige Enklaven, in denen Neruben leben, doch sie trachten immer noch nach Rache an Ner'zhul und wollen ihr unterirdisches Königreich zurück. Ihre Sprache ist Nerubisch.

Glaube

Die Neruber haben einen Gott, den sie "Nerub" nennen (Ausrufe: "Beim Nerub"). Ob Nerub jetzt ein Alter Gott, ein Halbgott oder überhaupt existent ist, ist umstritten. Jedoch scheint es naheliegend, da die Neruber von einem Alten Gott als Abbild geschaffen wurden, so wie die Qiraji von C'Thun geformt wurden. Andere glauben, die Gesichtslosen seien Kreaturen der Alten Götter, da sie dem Vergessenen unter Azjol-Nerub dienten, welcher einem Alten Gott sehr ähnelte (und von Arthas getötet wurde). Doch es steht fest, dass zumindest einige Neruber dem Alten Gott Yogg-Saron dienen, denn beide eint der Hass auf die Geißel und ein uraltes Erbe.

Architektur

Neruberbau

Nerubisches Gebäude

Die nerubische Architektur scheint eine Mischung aus alt-ägyptischem und mesopotamischen Elementen zu sein, natürlich noch mit der Beifügung eigener Elemente. Die Kammern der Neruber waren durch Tunnel mitanander verbunden und endeten häufig scheinbar in Sackgassen, wo jedoch häufig raffinierte Schalter angebracht waren.

Fallen sicherten die Korridore gegen Eindringlinge, es sei denn man deaktivierte sie. Die Neruber legten oft riesige Hortkammern an, in denen sie ihre Schätze versteckten. Zu den Gebäuden, die die Geißel benutzt und die einen Nerubischen Stil aufweisen, zählen:

Die Obsidianstatuen sind der Geißel ursprünglich Konstrukte der Neruber gewesen, ähnlich den Obsidianzerstörern der Qiraji. Das scheint ein weiterer Hinweis darauf zu sein, das die Neruber mit den Qiraji verwandt sind.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki