FANDOM


Information Info: Dieser Artikel beschreibt einen inaktiven Spielercharakter.

Nimonitus ist ein mehrere Jahrtausende alter Druide der Kaldorei, der sich zwar von Elune abgewandt hat, die Lehren der Druiden aber weiterhin achtet. Er hat sich dem Enkilzar angeschlossen und ist zwischenzeitlich einer der Blutpriester dieses Kults. Meist ist er in Sturmwind anzutreffen.

Beschreibung

Nimonitus ist für einen Nachtelfen durchschnittlich groß, hat grüne, lange Haare und trägt meist unauffällige Kleidung - ein gutes Hemd, eine gewöhnliche Hose und einfache Stiefel. die Gegenstände, die er an seinem Gürtel trägt, sind schon auffälliger: ein fein geschmiedeter und reich verzierter Dolch, einige Beutel und eine Menge Phiolen sowie einige Tongefäße, die darauf schließen lassen, dass er möglicherweise ein Alchimist ist. Sollte man jemals einen Blick auf seinen linken Unterarm werfen können, wird man einige alte Narben und frische Schnittwunden finden können - und sollte man sich mit solchen Verletzungen auskennen und einen längeren Blick darauf werfen können, könnte man vermuten, dass die Schnittwunden nicht von anderen verursacht wurden.

Familie und Verwandtschaft

Nimonitus Mutter starb vermutlich bereits beim ersten Angriff der Legion vor zehntausend Jahren, als Nimonitus noch ein Kleinkind war. Nimonitus Vater Il'athor Schattenwind, ebenfalls ein Druide, verschwand vor 4 Jahren im Kampf gegen Naga, tauchte aber vor kurzem wieder auf. Da Nimonitus im Großteil seines Lebens nur seinen Vater hatte, hatte er eine enge Bindung zu ihm aufgebaut und wurde auch seinetwegen Druide.

Zwischenzeitlich hat Nimonitus bereits eine Gefährtin, Yeridiá, die er heiraten will. Obwohl dies nicht Tradition in der elfischen Kultur ist, hat Nimonitus vor, sie den Schwur ablegen zu lassen und zu einer Enkilzar zu machen, um sie nach den Traditionen des Enkilzars zu heiraten. Die Tochter der beiden, Ilyrah, ist ein erst wenige Monate altes Elfenkind, meist in der Obhut von Yeridiá oder Il'athor zu finden.

Berufung/Aufgabe

Seine Aufgabe als Blutpriester des Enkilzars ist es, die Vasallen und die Akolyten zu Jüngern auszubilden, Fragen zu den Lehren der Ewigen und zum Enkilzar zu beantworten und den Mitgliedern des Enkilzars bei ihren Problemen weiterzuhelfen. Zu seiner druidischen Ausbildung gehörte natürlich auch die Nutzungs-, Pflege- und Anbaumöglichkeiten verschiedener Pflanzen. Dazu gehört auch die Herstellung verschiedener Heilsalben, Gegengifte und Medizinen, was ihn zu einem recht brauchbaren Heiler macht. Momentan verbringt er viel Zeit damit, sich die faszinierenden Pflanzen aus der Scherbenwelt besorgen zu lassen um sie zu erforschen.

Wappen enkilzar.jpg

Das Wappen des Enkilzars

Biografie

Nimonitus Schattenwind wurde wenige Jahre vor der ersten Invasion der brennenden Legion in einem Dorf westlich von Zin-Azshari geboren. Seine Mutter war vermutlich eine Magierin, obwohl außer Il'athor wohl niemand etwas genaues weiß. Während dem Angriff der brennenden Legion, den Il'athor und sein etwa dreijähriger Sohn Nimonitus hautnah miterleben mussten, starb vermutlich Nimonitus Mutter - bis heute ist nichts genaues bekannt. Nachdem Malfurion Sturmgrimm den Kaldorei den Weg der Druiden zeigte, begann auch Il'athor mit der Ausbildung zum Druiden. Als Nimonitus endlich das nötige Alter dazu erreichte, begann Il'athor, seinen Sohn zum Druiden auszubilden. Nach Ende der Ausbildung mussten beide den Smaragdgrünen Traum träumen, in dem sie, bis auf wenige Ausnahmen, bis zur zweiten Invasion ihr unendliches Leben verbrachten.

[Rest folgt noch]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki