FANDOM


Süderstade war eine Hafenstadt an der Südküste Lordaerons. Zu Beginn des Zweiten Krieges beschloss der Rat von Silbermond die Streitkräfte von Quel'Thalas und der Allianz zusammenzulegen, und entsandte eine Flotte von Zerstörern, die an Anlegeplätzen bei Süderstade vor Anker gingen. Aber die Horde startete eine Großoffensive gegen die Flottenstützpunkte an der Küste, und brannte den Hügellandhof und Süderstade nieder. Heute weht der Gestank vom Hafen Tag und Nacht über die Stadt.

Süderstade vor der Zerstörung durch die Verlassenen

Süderstade vor der Zerstörung durch die Verlassenen

Beschreibung

Wenn es etwas Wissenswertes über Süderstade gab, dann dass sie hier die beste Küche nördlich von Sturmwind hatten. Es gab Leute, die sogar von Dunkelhain hergekommen sind, nur um von Küchenchef Jessen eine Schüssel voll Schildkrötensuppe zu kosten. Die Stadt war außerdem das wichtigste Nachschubzentrum für die Schlacht um Alterac und wurde oft von der Horde belagert. [1]

Schlotternächte

Die Menschen von Süderstade liebten ihr Bier und deshalb schätzten sie das Bier, das in ihrem Gasthaus serviert wurde, auch besonders. Während der Schlotternächte jedoch profitierten die Verlassenen von dem Chaos in dieser Zeit und planten ihre letzte Ladung Bier für Wochen - wenn nicht sogar Monate, zu verderben. So beauftragte die Ruferin der Dunkelheit Yanka in Tirisfal, die Mitglieder der Horde, faule Eier in den großen Braukessel des Gasthauses von Süderstade zu werfen. Allein ihre Anwesenheit sorgte natürlich für Unruhe, doch die Eindringlinge wußten sich durchaus zu verteidigen, während sich erfolgreich bis ins Gasthaus durchgeschlugen, um Süderstade dieses unvergessliche Geschmackserlebnis zu überbringen. [2] Sobald der faulige Gestank die Luft verpestete, hatten die Verlassenen es geschafft, selbst zukünftige Ladungen Bier des Gasthauses von Süderstade erfolgreich zu verderben. [3]

Die Zerstörung von Süderstade

Als Garrosh Höllschrei Kriegshäuptling der Horde war, starteten die Verlassenen unter der Führung der Banshee Sylvanas Windläufer Angriffe auf Gilneas und auch das Vorgebirge des Hügellands, darunter Süderstade. Die Stadt wurde während der Kämpfe von Seuchenkatapulten nahezu vollständig zerstört.
Ruinen von Süderstade

Ruinen von Süderstade

Heute stehen nur noch Ruinen der Hafenstadt, und grüne Schleime wabern zwischen den Seuchenpfützen umher, die das Land auf Jahre wohl unbrauchbar gemacht haben.

Personen

  • Bartolo Ginsetti, der große Bartolo, wird den weltberühmten, allianzweit bekannten Yetifellumhang anfertigen.
  • Darren Malve ist Pferdezüchter und nichts macht ihn wütender als wenn er seine schönen Pferde verliert. Doch er hat eine ganze Menge verloren, an die Untoten, das Syndikat und all die anderen Schurken, die hier so rumlaufen. Aber er schwört, eine größere Gefahr für die Pferde als die von den Berglöwen im Alteracgebirge gibt es nicht.
  • Küchenchef Jessen handelt mit Spezialitätenfleisch und Pampe. Er ist früher selbst bis kurz hinter Dalaran an den Lordameresee gereist, um Schnappkiefer zu jagen.
  • Leutnant Farren Orinelle wurde von der Stadtwache von Sturmwind nach Süderstade versetzt. Der alte Rotpfad will, dass er sich um die Murlocs kümmert. Sein ehemaliger Mentor bei der Stadtwache von Sturmwind hat ihm eine Nachricht zukommen lassen, dass sich das Oberkommando der Allianz auch langsam Sorgen macht um die Bedrohung, die von den Naga ausgeht. Es gibt gute Aussichten auf eine Beförderung - oder zumindest Versetzung - für jeden, der sich in dieser Angelegenheit als hilfreich erweist. Major Samuelson war sein Mentor, während er in Sturmwind stationiert war.
  • Magistrat Henry Maleb ist der neue Magistrat von Süderstade. Er wurde erst kürzlich ernannt, nachdem der vorherige Magistrat ermordet worden ist. Die Mörder wurden nie gefunden, aber die Nachforschungen haben ergeben, dass sie höchstwahrscheinlich vom Syndikat angeworben wurden.
  • Marschall Rotpfad war nicht zufrieden mit den ganzen Murlocs, die man getötet hat. Er hat den Wunsch, dass Leutnant Farren Orinelle seine Aufmerksamkeit erneut auf die Nagaplage am Oststrand richtet.
  • Meister der Lehren Dibbs hat einen Kollegen in Eisenschmiede, der bei der Entschlüsselung eines Briefes behilflich sein kann und er wird einige Zeit benötigen, um das Buch "Der Arm von Gri'lek" zu studieren.
  • Phin Odelic ist der Anführer einer Abenteurergruppe, die die seltsamen Vorgänge in diesem Gebiet und Hinweise auf eine neue Seuche untersucht. Er ist auch der Cousin von Bauer Ray.
  • Raleigh der Andächtige diente einst dem Scharlachroten Kreuzzug mit Ehre, Treue und Stolz. Er hielt das Ziel, das sie verfolgten, für edel: Azeroth von den Untoten befreien. Als er jedoch im Kloster in Tirisfal weilte, erkannte er, dass sie langsam den Bezug zur Wirklichkeit verloren. Raleigh dem Andächtige wird einem bei Erhalt eines Empfehlungsschreibens zu einem ehrwürdigen Ort im scharlachroten Kloster führen.
  • Unteroffizier Hartman braucht mutige Freiwillige, die nach Tirisfal ziehen und das Fest des Weidenmanns auskundschaften. Diese Mission ist äußerst gefährlich. Die Wachen des Fests werden besonders bösartig sein. Trotzdem, sie müssen in Erfahrung bringen wie groß das Fest dieses Jahr ist und wie viel Schaden die Verlassenen dieses Mal während der Schlotternächte anrichten. Was er während der Schlotternächte am meisten haßt, sind die Stinkbomben, die die Verlassenen inmitten von Süderstade loslassen. Wer hätte gedacht, dass eine Gedenkfeier zur Freilassung mit einer so stinkigen Sache einhergehen würde? Er bekämpft, dank der Kraft von Pinien, schreckliche Gerüche.

Forscherliga Tenor

Quellen

  1. World of Warcraft TCG: Süderstade
  2. Quest [30]: Faule Eier
  3. Quest [30]: Verdorbenes Bier

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki