FANDOM


Qsicon Exzellent Dieser Artikel wurde am 16.05.2011 als Spotlight der Woche vorgestellt.
Dialog-information Info: Dieser Artikel beschreibt eine inaktive Gilde.

Die Gilde Stadt Stormwind war ein Rollenspielprojekt für Spieler, die mit ihren Charakteren offizielle Positionen Sturmwinds besetzten. Ziel war es, der Stadt durch das Auftreten von Personen in Funktionen, die sonst nur NSCs vorbehalten waren, mehr Lebendigkeit einzuhauchen. Die Gilde wurde am 21. März 2006 von Mankir gegründet.

Allgemeines

Die Stadt Stormwind übernahm zuletzt hauptsächlich Aufgaben im städtischen Rathaus. Bekannt geworden war die Gilde für die Ausübung des Wachdienstes in Sturmwind in den Jahren 2006 bis 2008.

Die Stadtwache

Stadtstormwind alt

Wappen der Stadtwache 2006 bis 2008

Die Stadtwache stellte in den Jahren 2006 bis 2008 stets den größten Teilbereich der Gilde Stadt Stormwind. Die Stadtwache patrouillierte in der Stadt und stand Bürgern und Gästen Sturmwinds als Ansprechpartner in städtischen Angelegenheiten zur Seite. Sie konnte bei IC-Streitigkeiten hinzugezogen werden und war für die Aufrechterhaltung von Recht und Ordnung in der Stadt zuständig.

Die Stadtwache hatte ihr Quartier in der Kommandozentrale in der Altstadt bezogen. Dort unterhielt sie ein eigenes Gefängnis, in dem Straftäter verwahrt wurden.

Der Stadtwachen-Dienst wurde am 09. November 2008 eingestellt. Im Januar 2009 gründete Calen eine Nachfolgegilde Stadtwache von Sturmwind, welche fortan die Belange der Stadtwache vertrat. Heute übernimmt das Königliche Wachregiment die Aufgaben der Stadtwache in Sturmwind.

Sturmwinds Stadtdiener

Charaktere, die in Sturmwind öffentliche Positionen in beamtenähnlicher Position bekleideten, konnten in der Stadt Stormwind ihren Platz finden. So stellte die Gilde beispielsweise den Vorsitz des mittlerweile nicht mehr bespielten Stadtrates. Auch weitere Organe der Stadt, wie Richter waren zeitweise vertreten. Sturmwinds Stadtdiener waren vornehmlich im Rathaus am Kathedralenplatz zu finden.

Magistratur

Die Magistrate Sturmwinds dienten als direkte Ansprechpartner für die Bürger der Stadt in sämtlichen städtischen Angelegenheiten. Sie galten als weisungsbefugt innerhalb der Stadtmauern, doch gehörten auch bürokratische Arbeiten wie das Ausstellen von Ausweisen, Aufsetzen von Pachtverträgen zur Grundbesitzklärung sowie repräsentative Pflichten zu ihren Aufgaben. Wöchentlich stand das Rathaus in Sturmwind den Bürgern für Sprechstunden offen.

Geschichte

Anfänge

Am 21. März 2006 gründete Mankir die Gilde Stadt Stormwind. Die Idee einer Gilde für Personen, die in irgendeiner Weise mit der Stadt verbunden sind, existierte bereits im Vorfeld; zwei Versuche einer Etablierung scheiterten jedoch jeweils binnen weniger Tage. Stadt Stormwind begann zunächst ausschließlich mit Stadtwachen; auch heute wird die Gilde häufig noch eng damit assoziiert. Die Belegschaft der Wachmannschaft war zunächst eine Gruppe fast gleichrangiger Soldaten. Es gab keinen expliziten Kommandanten, alle Wachen bekleideten niedrige Dienstgrade. Als direkter Vorgesetzter wurde Meister Holz angesehen. Erst später entwickelte sich eine Hierarchie. Der erste eingesetzte Kommandant war Orkhon Proudspeak, welcher aus dem Rotkammgebirge in die Stadt versetzt wurde. Orkhon wurde im August 2006 eingesetzt.

Magistrat Allistor van Croyden

Im Sommer 2006 trat der Charakter Allistor van Croyden erstmals als Magistrat der Stadt in das Spielgeschehen. Die erste Amtshandlung des Charakters war das Verpachten der Weststromgarnison an die Scharlachrote Flamme. Nachfolgend wurde Allistor mehr und mehr zur zentralen Schlüsselperson für das Spiel im Rathaus der Stadt Sturmwind.

Gildenleiter Mankir (später durch den Charakter Anthony ersetzt) verließ die Gilde überraschend am 12. September 2006. Persönliche Gründe waren verantwortlich für diesen Schritt. Neuer Gildenleiter wurde Ragnar.

Der Stadtrat

Das Jahr 2007 stand im Zeichen des Stadtrates. Die Magistratur der Stadt, mittlerweile aus mehreren Personen bestehend, übernahm die Leitung des Rates; die Stadtwache selbst war zunächst gar mit zwei Sitzen im Rat vertreten.

Der Spätsommer 2007 sorgte für Aufregung zwischen den Parteien des Stadtrates, was Magistratur und Stadtwache direkt zu spüren bekommen sollten. Differenzen zwischen Magistrat Anthrazides, der Heiligen Inquisition und Kommandant Orkhon Proudspeak eskalierten. Nach verbalen Angriffen von Seiten des Stadtwachenkommandanten auf das Licht, die Inquisition und Anthrazides wurde Orkhon vom Dienst suspendiert. Dieser kündigte daraufhin und zog sich in das Rotkammgebirge zurück. Den Posten des Kommandanten übernahm Ragnar Sturmfels.

Umbruch

Ragnar selbst legte sein Kommandantenamt nur wenige Monate später wieder ab. Im Februar 2008 sah der Charakter sich mit fortwährenden Differenzen zwischen Kirche und Magistratur konfrontiert, die seine Einflussnahme auf die Stadt und deren Wache beschnitten. Als Magistratin Fiadre der Stadtwache die Zusammenarbeit mit der Heiligen Inquisition untersagte, sah Ragnar Sturmfels das Verhältnis der Parteien als zu zerrüttet an, um darauf weiter aufzubauen; er legte Kommandants- und Stadtratsmandat nieder. Neuer Kommandant wurde Gadem Rotstaub. Einen Monat später übernahm Gadem auch die Führung der Gilde.

Stadt Stormwind geriet im Laufe der folgenden Monate unter Kritik. In Foren wurde der Gilde vorgeworfen, ihren ursprünglichen Sinn und Zweck nicht mehr ausreichend wahrzunehmen. Das Spiel sei unlogisch und inkonsequent und zu sehr auf Basis persönlicher Belange der Gildencharaktere begründet, so die häufigsten Vorwürfe. Nachdem auch Allistor (mittlerweile mit einem neuen Charakter Arleigh) die Gilde unter Protest verließ, gab Gadem im Juli 2008 die Leitung der Gilde schließlich an Alrion, wie Gadem selbst auch eine Wache aus der Anfangszeit der Gilde, ab.

Alrion baute ein neues Fundament für die Gilde, warf alten Ballast über Bord und begann mit einer schlanken Mannschaft. Auch Arleigh konnte wieder für die Magistratur gewonnen werden. Am 24. Juli 2008 gab Alrion die Gilde aus persönlichen Gründen jedoch bereits wieder ab. Ragnar, selbst anderthalb Jahre Gildenleiter gewesen, übernahm die Gemeinschaft erneut.

Die Abteilung der Stadtwache wurde 09. November 2008 schließlich mangels Spielerbeteiligung geschlossen.

Magistratin Elisera von Greifenfels

Im Oktober 2009 zog sich der Spieler von Arleigh vollständig aus dem Spiel zurück. Elisera übernahm das Amt des Lordmagistraten. Ab Januar 2011 übernahm sie auch die Leitung der Gilde. Mit der Zeit mehrten sich jedoch Stimmen aus der Bürgerschaft Sturmwinds, die sich durch die Magistratin nicht angemessen vertreten fühlten. Es kam zu Aufständen in der Bevölkerung, die schließlich in der Absetzung Eliserias aus dem Stadtdienst führten. Sie wurde in der Folge in eine Grafschaft nach Nordend versetzt.

Im April 2011 endete somit auch das Kapitel der Stadtdiener innerhalb der Gilde Stadt Stormwind.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki