FANDOM


Am Strand der Uralten kämpfen Horde und Allianz gegen die Zeit – und gegeneinander – um für ihre jeweilige Seite ein Relikt zu sichern, das von einer Inselfestung geschützt wird. In abwechselnden Zügen nutzen bis zu 15 Spieler Belagerungsmaschinen und Sprengladungen, um sich den Weg vom Landeplatz am Strand durch eine Anzahl Tore bis zum Relikt freizukämpfen. Die Fraktion, die das Relikt in der kürzesten Zeit für sich sichern kann, wird zum Sieger erklärt! [1]

Beschreibung

Die weltenformenden Titanen haben ihre Spuren auf dem eisigen Nordend hinterlassen, oftmals jedoch im Boden vergraben, wie im geheimnisvollen Ulduar. Auf einer schmalen Inselkette ist die Arbeit der Titanen jedoch auch im „Freien“ erkennbar. Als Vorposten der Horde und Allianz damit begannen, den Kontinent Nordend zu durchstreifen, erlebten ihre Mystiker atemberaubende Visionen einer Insel und einer strahlenden Macht hinter hohen Steinen.

Die seit Langem verlassenen Zitadellentürme und riesigen Tore am Strand ragen hoch und mächtig auf ... doch in diesen Festungen gibt es auch Rost und zerbröckelnden Stein. Sie sind also nicht uneinnehmbar. Geht mit euren Kriegsmaschinen und Soldaten an Land, zerstört die alten Mauern und nehmt einen Äonen alten Preis für euch in Anspruch. Oder erobert das einstmals großartige Bollwerk der Titanen, begebt euch an die Waffen und treibt eure Feinde zurück ins Meer. [2]

Zusammenfassung

  • Stil: Erobern von Basen und Verteidigung in abwechselnden Runden
  • Ort: Drachenöde
  • Stufenbereich: 71-79, 80
  • Maximale Spielerzahl pro Team: 15 Horde/15 Allianz
  • Siegesbedingung: Die Verteidigung durchbrechen und das Relikt schneller als die gegnerische Fraktion erobern

Der Kampf am Strand der Uralten wird in zwei Runden und im Belagerungsstil ausgetragen. Das Team einer Fraktion (zu Beginn des Spiels zufällig ausgewählt) übernimmt die Rolle des Angreifers. Die Mitglieder werden per Schiff am nördlichen Punkt der Insel abgesetzt, greifen die Festung an und versuchen mit Verwüstern und Bomben durch die Tore zu brechen, um schließlich an das Titanen-Relikt im Innern zu gelangen. Das verteidigende Team verschanzt sich im Fort und versucht den Sturm der Feinde auf das Relikt mit einer Kombination aus Macht, Magie und Geschützfeuer aufzuhalten. Nach der ersten Runde wechseln Horde und Allianz die Rollen – die Angreifer werden zu Verteidigern und umgekehrt. Wenn beide Runden beendet sind und jedes Team entweder das Relikt erhalten oder es nicht geschafft hat, gewinnt das Team mit der besten „Eroberungszeit“.

Übersicht über das Schlachtfeld

Strand der Uralten Karte

Gebietskarte vom Strand der Uralten

Jede Schlacht beginnt mit der Allianz in der Offensive und der Horde in der Defensive. Ein Timer am oberen Bildschirmrand zeigt die für das angreifende Team verbleibende Zeit an. Das angreifende Team landet mit zwei Booten am Strand an, wo es Zugang zu Belagerungsmaschinerie und tragbaren Sprengsätzen hat, die es für seinen Angriff verwenden kann.

Die Tore, die den Weg zwischen den Angreifern und dem Relikt versperren, können mithilfe dieser Werkzeuge der Zerstörung- viel leichter aus dem Weg geräumt werden. Vom Strand aus müssen sich die Angreifer einen Weg nach Süden erkämpfen, sich durch die Tore sprengen, bis sie die Festung erreichen, in der sich das Relikt befindet.

Zwei Paare von Toren blockieren ihren Weg, gefolgt von einem einzelnen Tor, welches die Festung um das Relikt verschließt. Hinter dem ersten Paar der Tore befinden sich zwei Friedhöfe, die, einmal eingenommen, zusätzliche Belagerungsfahrzeuge und Sprengsätze erzeugen – so können sich die Angreifer näher am Relikt wieder zusammenfinden.

Während die Angreifer ihre Offensive vorbereiten, ist es die Aufgabe des verteidigenden Teams, ihr Voranrücken so gut wie möglich zu bremsen. In der Nähe jedes Tores sind von Spielern kontrollierbare Geschütztürme stationiert, die äußerst effektiv gegen Belagerungsmaschinerie sind. Die Zerstörung von Belagerungsmaschinen, ob durch Geschützfeuer oder den Angriff zu Fuß, wird das Vorankommen der Angreifer deutlich erschweren.

Belagerungskrieg

Wie ihre Gegenstücke in Tausendwinter, haben auch hier alle Belagerungsmaschinen einen Distanzangriff und einen Belagerungsangriff auf kurze Reichweite, der an Toren beträchtlichen Schaden anrichtet. Genauso wie auch in Tausendwinter kann jede Belagerungsmaschine von zwei Spielern genutzt werden, die derweil ihre Zauber und Fähigkeiten nutzen können, als wären sie zu Fuß unterwegs – mit dem Bonus, selbst vor Schaden geschützt zu sein, solange die Belagerungsmaschine funktionstüchtig ist. Die tragbaren Sprengladungen können von Spielern an den Toren angebracht werden, wo sie nach kurzer Zeit explodieren. Jedoch können sie in der Zwischenzeit von verteidigenden Spielern entschärft werden.

Verwüster

Beim Angriff fahren die Kämpfer in Verwüstern, deren Aufgabe es ist, die Tore zu zerstören. Verwüster können brennende Geschosse abfeuern, um Schaden bei feindlichen Spielercharakteren und starken Schaden an den Toren zu verursachen. Klickt zum Steuern eines Verwüsters einfach mit der rechten Maustaste auf ein nicht besetztes Gefährt. Verwüster können (direkt nach dem Verlassen eurer Boote) an den Docks gekapert werden, außerdem sind sie bei eroberten Friedhöfen verfügbar und erscheinen dort nach ihrer Zerstörung wieder. Allerdings erscheint an jedem Standort immer nur ein Verwüster. Greift feindliche Verwüster an, um sie zu zerstören, oder nehmt einfach deren Fahrer ins Visier.

Zephyriumladungen

Zephyriumladungen werden von den Angreifern eingesetzt, um Tore zu beschädigen. Ihr erhaltet sie, indem ihr mit der rechten Maustaste auf Bombenfässer klickt, die sich an den Docks, Werkstätten, dem zentralen Friedhof und im Hof der Uralten auf dem Weg zum Titanen-Relikt befinden. Nach dem Aufheben einer Zephyriumladung erscheint eine Zauber-Schaltfläche im unteren, mittleren Bereich eures Bildschirms. Ihr könnt auch Zephyriumladungen aufheben, wenn euer Inventar voll ist.

Stellt euch in die Nähe eines Tores und klickt auf die Schaltfläche, um die Ladung zu platzieren (benötigt einige Sekunden, um scharf zu werden). Die Ladungen explodieren nach kurzer Zeit, der Schaden an den Toren ist jedoch immens. Verteidigt sie! Wenn ihr ein Tor beschützt und eine Ladung des Gegners entschärfen wollt, klickt einfach mit der rechten Maustaste darauf – nach kurzer Zeit ist die Aufgabe dann erledigt. Als eine vorbeugende Maßnahme könnt ihr natürlich auch die Gegner mit Zephyriumladungen töten (erkennbar an dem Zaubereffekt über dem Kopf), damit sie ihre Ladungen fallen lassen.

Geschütze

An den hohen Geländern über den Toren der Festung befinden sich durchschlagskräftige Geschütze. Verteidiger können sie per Rechtsklick besetzen und ihre Fähigkeiten verwenden, um große Schäden bei Spielercharakteren und Verwüstern zu verursachen. Mitglieder des gegnerischen Teams können Geschütze zerstören, indem sie sie wie einen Spielercharakter angreifen.

Siegesbedingungen

Sobald das letzte Schutztor vor dem Relikt zerstört ist, genügt der Rechtsklick eines angreifenden Spielers auf das Relikt (eine große, glühende Kugel), um es zu erobern. Das Allianzteam hat maximal zehn Minuten, um das Relikt zu erobern. Wenn sie es erobern, bevor die Zeit abläuft, wird das Hordenteam das Relikt in seiner Angriffsphase das von der Allianz gesetzte Zeitlimit unterbieten müssen. Falls es dem Allianzteam nicht möglich sein sollte, das Relikt zu erobern, wird die Horde in ihrer Angriffsphase maximal zehn Minuten zur Verfügung haben. Für den Fall, dass dem Hordenteam die Eroberung des Relikts ebenfalls nicht gelingt, wird die Partie für unentschieden erklärt.

Belagerungsmaschinen

Strand of the Ancients Artwork BLZ 2011-01-27

Guides

Verwandte Themen

Player versus Player (PvP)-Navigation
PVP (Hauptartikel)  •  Arena  •  Gerangel  •  Kräftemessen  •  Mak'gora  •  Schlachtfeld  •  Söldnermodus
Icon bg captureflag wsg
Alteractal  •  Arathibecken  •  Ashran  •  Auge des Sturms  •  Die Brodelnde Küste  •  Insel der Eroberung  •  Kriegshymnenschlucht  •  Schlacht um Gilneas  •  Silberbruchmine  •  Strand der Uralten  •  Tausendwintersee  •  Tempel von Katmogu  •  Tiefenwindschlucht  •  Tol Barad  •  Zwillingsgipfel
Arena der Gurubashi  •  Arena der Tol'vir  •  Arena des Schergrats  •  Arena von Nagrand  •  Der Tigergipfel  •  Kanalisation von Dalaran  •  Ring der Ehre  •  Ring der Prüfung  •  Ruinen von Lordaeron  •  Zirkel des Blutes
Kategorie:PvP (Hauptkategorie)  •  Kategorie:Arena  •  Kategorie:Schlachtfeld  •  Kategorie:Icon: PVP

Quellen

  1. http://www.wow-europe.com
  2. http://eu.battle.net/wow/de/game/pvp/battlegrounds/strand-of-the-ancients