FANDOM


Suramar war einst eine Stadt des alten Reichs der Kaldorei. Hier wuchsen Malfurion, Tyrande und Illidan, die drei mächtigsten Nachtelfen der Geschichte, auf. In der Erweiterung World of Warcraft: Legion ist Suramar ein Gebiet inmitten der Verheerten Inseln. Dort befindet sich der Palast von Suramar als Schlachtzuginstanz und Suramar Stadt als 5-Spieler-Dungeon. [1]

Beschreibung

Alle Wege führen nach Suramar, der größten Nachtelfenstadt und uralten Elfenmetropole im Zentrum der Verheerten Inseln. Unzählige Legenden und Mythen ranken sich bis heute um diese langverschollene Stadt, die bereits bei der ersten Invasion der Brennenden Legion, im Krieg der Ahnen, eine Schlüsselrolle spielte. Die Stadt war die Heimat der berühmten Nachtelfen Tyrande Wisperwind, Malfurion Sturmgrimm und Illidan. [2]

Der verderbte Nachtbrunnen bildet die Lebensgrundlage der Nachtgeborenen. Von ihm beziehen sie die für sie lebenswichtige Energie. Diejenigen unter ihnen, die von dieser Quelle abgeschnitten sind, werden zu Nachtsüchtigen. Ihre Körper zeigen starke Entzugserscheinungen und sie suchen verzweifelt nach magischer Energie, die sie zum Überleben benötigen. Aus diesem Grund haben sie sich der Brennenden Legion angeschlossen. Ganz oben im Palast von Suramar, tief im Inneren dieser riesigen Stadt, residiert der Hexenmeister Gul'dan, der letzte Relikt der Titanen besitzt und bereits den nächsten Schritt für den Feldzug der Legion plant…

Hintergrund

Suramar ist eine geschichtsträchtige Stadt. Sie ist die Hauptstadt der Nachtgeborenen - der alten Nachtelfen, die einstmals die Welt beherrschten. Diese Nachtgeborenen leben seit 10.000 Jahren in der Abgeschiedenheit ihrer Hauptstadt. Darum ist das Land um sie herum verheert und überwachsen.

Die Verteidigung der Stadt oblag der Stadtwache, und auch die Mondgarde hatte einen Sitz dort. Die Nachtelfen hatte mit ihrer Magie die Natur nach ihren Wünschen geformt, um die Stadt zu erschaffen. Doch im Krieg der Urtume fiel die Stadt den Dämonen zum Opfer, und die Bewohner wurden Opfer der nekromantischen Experimente der Nathrezim.

Nach der Spaltung versank die Stadt in den Fluten, wurde aber aufgrund ihrer Nähe zum Grabmal des Sargeras im Zweiten Krieg von Gul'dan wieder an die Oberfläche geholt. Später, nach dem Dritten Krieg gelangte Illidan Sturmgrimm auf die Inseln, bei seiner Suche nach dem Auge des Sargeras. Auch die Wächterin Maiev Schattensang folgte ihm und errichtete in Suramar ein Lager. Als die beiden die Inseln wieder verließen, blieben die Ruinen einsam und verlassen stehen.

Die Nachtgeborenen: Zwielicht von Suramar

Tief im Inneren der uralten Nachtelfenstadt Suramar, Heimat der Nachtgeborenen, setzt der berüchtigte Hexenmeister Gul'dan den Nachtgeborenen ein gnadenloses Ultimatum: Sie müssen den Nachtbrunnen, den Ursprung ihrer Magie, ihm überlassen oder er wird ihre Heimat dem Untergang weihen. Als das Unheil immer weiter herannaht, muss Großmagistrix Elisande eine Entscheidung treffen, ihrem Feind Vertrauen zu schenken oder sich ihm mit aller Macht entgegenzustellen.

Spielerlebnis

Sobald Charaktere die Maximalstufe erreicht haben, erhalten sie eine Quest in Dalaran (Legion). Khadgar hat ein Signal abgefangen und möchte, dass ihr es untersucht. Es handelt sich um den Hilferuf einer der abtrünnigen Nachtgeborenen. Im Comic "Zwielicht von Suramar" geht es um die Ereignisse, die zu dieser Quest führen. Ihr werdet mit Thalyssra, der verwundeten Nachtgeborenen, direkt ins Geschehen geworfen und könnt die Auswirkungen des Nachtbrunnens über die letzten 10.000 Jahre hautnah miterleben.

Aufgrund der extremen Abhängigkeit, die der Brunnen verursacht, kommt die Vertreibung aus der Stadt einem Schicksal schlimmer als dem Tod gleich. Wird ein Nachtgeborener verstoßen, setzt rasch der Verfall ein – bis sie für immer zu einer leeren Hülle werden. Den Entwicklern war es wichtig, dass die Spieler die damit verbundene Spannung fühlen. Auch wenn die Situation hoffnungslos ist, gibt es doch etwas, was der Spieler tun kann – selbst wenn es nur um den Versuch geht, dieses schreckliche Schicksal für die letzten noblen Überlebenden der großen elfischen Kultur aufzuschieben.

Sie sinken in die Verderbtheit und klammern sich ans Leben, doch als Spieler könnt ihr ihren Fall bremsen. Es ist alles ziemlich tragisch, doch es gibt auch Hoffnung. Zudem trefft ihr hier auf Bekannte. Auf alte Freunde, wenn ihr so wollt. Zwar gibt es einige heitere Augenblicke, doch die allgemeine Atmosphäre ist düster.

Sehenswertes und Subzonen

Die verschiedenen Orte um Suramar herum, erinnern an all die Dinge und all die vergangenen Krisen der Verheerten Inseln. Spieler erfahren mehr über Val'sharah und treffen einige Druiden, die aus dem Alptraum geflüchtet sind. Es gibt einige Vrykul und einige Unterwassererlebnisse, die an Vashj'ir erinnern sollen. Und natürlich gibt es die Brennende Legion...

In Suramar gibt es viel zu entdecken. Wer sich also auf Erkundungsreise befindet, dem kann allerdings auch alles Mögliche zustoßen. Die Spieler werden dabei nicht an der Hand geführt, sie werden die Zone und all ihre Geheimnisse erst nach und nach erforschen.

  • Falanaar - Falanaar ist groß. Sogar größer als ein Dungeon. Es besteht aus einem unterirdischen Netzwerk uralter, von Elfen erbauter Hallen. Die Existenz dieses Ortes verdeutlicht das immense Alter dieser Stadt. Es ist ein Gebiet, das seit 10.000 Jahren überdauert hat.
  • Mondwachenfestung - Im Nordosten gibt es die Mondwachenfestung, die Überbleibsel eines alten Ordens extrem mächtiger Magier. Sie haben eine lange Geschichte und einst war sogar Illidan einer von ihnen – als Kommandant der Mondwache.
  • Tel'anor - Tel'anor ist ein Friedhof, wo die alten Helden ruhen.

Galerie

Interaktive Karte


Verwandte Themen

Legion logo-en Navigationsleiste Suramar Legion logo-en
Suramar Karte 2016-07-06
Suramar (Hauptartikel)  •  Azurwindbucht  •  Die Große Promenade  •  Eisenhainzuflucht  •  Falanaar  •  Jandvik  •  Mondwachenfestung  •  Mondwisperschlucht  •  Nachtbrunnen  •  Purpurdickicht  •  Ruinen von Elune'eth  •  Shal'Aran  •  Suramar Stadt  •  Tel'anor  •  Teufelsseelenbastion  •  Zinnobertal
Der Arkus (Instanz)  •  Hof der Sterne (Instanz)  •  Die Nachtfestung (Schlachtzug)
Kategorie:Suramar (Hauptkategorie)  •  Suramar NSC  •  Der Arkus‎  •  Die Nachtfestung‎  •  Hof der Sterne  •  Verheerte Inseln  •  Kategorie:Legion

Quellen

Einzelnachweise

  1. World of Warcraft: Legion - Regionen: http://eu.battle.net/wow/de/legion/#world
  2. http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Legion-Spiel-55966/Specials/WoW-Legion-Die-Verheerten-Inseln-Dalaran-Gebiete-Uebersicht-1167580/