FANDOM


Der Tempel von Telhamat ist ein Stützpunkt der Allianz im Westen der Höllenfeuerhalbinsel. Der Pfad des Ruhms ist nicht das einzige Zeichen der Draenei in diesen Ländereien. Im Westen der Halbinsel befinden sich immer noch ein paar der geheiligten Stätten, auch wenn einige von Ihnen überrannt wurden.

Beschreibung

Während Prophet Velen sich auf seine Reise nach Azeroth vorbereitete, versuchten diejenigen, die auf Draenor bleiben sollten, sich wieder an ihren heiligen Orten niederzulassen. Dazu gehörte auch die Gruppe von Draenei, die unter Führung von Amaan dem Weisen den Tempel von Telhamat wieder bezog. Die Nachbarschaft zum Posten der Mag'har barg allerdings einige Probleme. Denn die Vergangenheit der Draenei mit diesen braunhäutigen Orcs war gezeichnet von andauernden Konflikten. Einst hätten die Orcs die Draenei im Blutrausch beinahe vollständig ausgelöscht und selbst als der dämonische Einfluss von ihnen wich, hatten sie sich weiter von den Orcs fern gehalten.

Persönlichkeiten

  • Anachoret Obadei ist der Bruder von Sedai. Doch Sedai wird seit Tagen vermisst und er befürchtet das Schlimmste.
  • Elsaana hat einen Kristall mit einem Zauber aufgeladen, der es ermöglichen wird, einen Leerwandler zu neutralisieren und das magische Band zwischen ihm und dieser Welt zu zerschneiden.
  • Ikan ist ein Zerschlagener und war verloren, bevor er die Omenai getroffen habe. Sein Verstand litt sehr unter der dämonischen Magie der Orcs, doch mit den Omenai kam die Hoffnung.
  • Makuru liebte Sedai wie einen Bruder. Er schuldet ihm sein Leben und noch weit mehr. Sie sagen, Makuru sei verrückt, doch wenn die Omenai nach seinem Tod nichts tun wollen, dann sind sie die wahren Verrückten. Makuru kann in dieser Welt nicht viel sein Eigen nennen, aber er wird mit Freuden den einzigen Besitz hergeben, wenn man Sedai rächt.
  • Sedai ist schon vor längerer Zeit losgezogen, um den Orcs beim Posten der Mag'har eine Botschaft zu übermitteln. Als ein unverbesserlicher Idealist war er der Meinung, dass der Zeitpunkt nun gekommen sei, ihre Differenzen beizulegen und einen Friedensvertrag mit ihnen auszuhandeln. Er wird jetzt schon seit Tagen vermisst. Doch das Letzte, was Sedai gewollt hätte, wäre Rache und Blutvergießen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki