FANDOM


Qsicon Exzellent Dieser Beitrag wurde am 13. August 2012 als exzellenter Artikel im Spotlight der Woche vorgestellt.


Tol Barad ist eine Gefängnisinsel vor der Küste der Östlichen Königreiche bei Khaz Modan. Hier befindet sich auch der Eingang zur Baradinfestung. Diesem Gebiet vorgelagert ist die Halbinsel von Tol Barad.

Allgemeines

Früher gehörte dieses historienträchtiges Stück Land zum Königreich Stromgarde, aber durch die Invasion der Brennenden Legion wurde die einst mächtige Nation zerstört. Während des Zweiten Krieges wurde die Insel von der orkischen Flotte eingenommen, aber die Allianz konnte sie zurückerobern und gegen weitere Angriffe verteidigen. Bei den Führern der Horde und Allianz stand Tol Barad hoch im Kurs. Ihre strategische isolierte Lage macht sie zu einer idealen Feste von der aus militärische Angriffe geführt werden können.

Hintergrund

Die zerfallenden Überreste der Inselfestung erzählen eine Geschichte voller Blut und Feuer. Die vom ersten Menschenreich errichtete Zitadelle von Tol Barad war einst, im Zweiten Krieg, ein strategischer Sammelpunkt für die Truppen der Allianz. Die Horde betrachtete Tol Barad als Hindernis auf ihrem Vormarsch in die Östlichen Königreiche und griff die Insel infolgedessen an. Die gänzlich unvorbereitete Allianz verlor Tol Barad, die Zitadelle wurde geschleift und verbleibt nun als verkohltes Mahnmal des brutalen Sieges der Horde. Ihre rußgeschwärzten Ruinen blieben so lange dem weiteren Verfall überlassen, bis die Zauberer von Kul Tiras die Insel für einen neuen Zweck auserkoren.

Aus den verwitterten Steinen wurden erneut gewaltige Mauern errichtet, doch in ihrer Raffinesse richteten die Arkanisten die Verteidigungsanlagen der Zitadelle nach innen und erschufen so ein mystisches Gefängnis, in dem die gefährlichsten Verbrecher verwahrt wurden. Auch heute dauert der Kampf um die Herrschaft der Insel und deren düstere Kerker an und nachdem Horde und Allianz aufs Neue Fuß in Tol Barad gefasst haben, stellt sich die Frage, wessen Blut dieses Mal in der Baradinbucht vergossen wird. [1]

Fraktionen

In World of Warcraft: Cataclysm wird erbittert um die Kontrolle dieses geschätzten Territoriums gekämpft. Auf der Insel von Tol Barad stehen sich Höllschreis Hand (Horde) und die Wächter von Baradin (Allianz) gegenüber.

Geschichte

Tol Barad Karte 101221

Karte von Tol Barad

Während des Zweiten Krieges zwischen den Orcs und den Menschen diente Tol Barad als eine Inselzitadelle von Stromgarde. Tol Barad war der Allianz als abgeschotteter Hafen zur Vorbereitung militärischer Schläge von großem Nutzen… bis die Horde einfiel und es dezimierte. Jahre später eroberte die Nation der Kul Tiras Tol Barad wieder und gründete auf den Ruinen der alten Festen ein magisches Gefängnis.

Dort wurden unter anderem feindliche Magier, Dämonen und eine stattliche Anzahl anderer tödlicher Krimineller festgehalten. Die Existenz eines solchen Gefängnisses bleibt den meisten Bewohnern Azeroths verborgen. Im Kielwasser des Kataklysmus und mit den Spannungen zwischen der Horde und der Allianz wird sich das jedoch alles ändern.

Tol Barad wird ein weiteres Mal zum strategischen Punkt für das Ansammeln einer tödlichen Armada an Schiffen; Schiffe, die feindliche Festen in den Östlichen Königreichen belagern sollen. Weil sowohl die Horde als auch die Allianz bereit dazu sind, für die Kontrolle Tol Barads mit ihrem Blut zu zahlen, ist es momentan noch unmöglich zu sagen, welche Fraktion im Kampf um die Insel als Sieger hervorgehen wird.

Sieg in Tol Barad

Brücke von Tol Barad 2010-07-14

Die Brücke zwischen Tol Barad und der Halbinsel von Tol Barad.

Allianz und Horde hatten sich den Brückenkopf auf diesem hässlichen Felsbrocken hart erkämpft und sie wollten sich die jeweils andere Fraktion auf gar keinen Fall in die Quere kommen lassen. Ihre strategischen Pläne in den Östlichen Königreichen standen und fielen mit der Kontrolle über Tol Barad. Die Kontrolle über dieses Land zu behalten war also die oberste Priorität für beide Parteien. Sie mussten alle Register ziehen, um die andere Fraktion von dieser Insel fernzuhalten und dafür brauchten sie die Hilfe anderer Streiter, die mit allen verfügbaren Mitteln, um die Kontrolle über Tol Barad kämpften. Für den Nachschub an frischen Kämpfern sorgten daher Major Marsden und Oberst Karzag jede Woche neu. [2]

Nach der Einnahme

Wenn es eine der beiden Fraktionen geschafft hat, Tol Barad einzunehmen und diese jämmerliche Insel endlich beherrscht, fängt die eigentliche Schlacht erst an. So gilt es u.a. die alten Zellenblöcke wie z.B. die Verfluchten Tiefen, Das Loch oder den D-Block von Geistern, Dämonen und aufständigen Gefangenen zu befreien. Essens- und Ledervorräte müssen aus dem Sumpf von Tol Barad besorgt und die Überreste der gegnerischen Fraktion aus Erzraffinerie, Hüterwacht und der Eisernen Garnison hinausgeworfen werden. Und natürlich möchte Allianz wie Horde herausfinden, was dieses Gebiet so zugerichtet hat und welche Geheimnisse diese Gemäuer bergen. [3]

Ein riesiges Problim

Und wenn Allianz oder Horde endlich diesen gottverdammten Fels eingenommen hat, müssen sie feststellen, dass ein riesiger Ettin namens Problim hier sein Unwesen treibt und die Wachpatrouillen der beiden Fraktionen ausschaltet. Ein riesigen Problem, für das Unteroffizier Parker und Kommandant Zanoth gleich mehrere mutige Streiter auf einmal anheuern, um es zu lösen.

Das Schlachtfeld

Tol Barad ist, ähnlich wie Tausendwinter, eine offene PvP-Zone. Es gibt zudem für beide Fraktionen einen Knotenpunkt auf der Halbinsel von Tol Barad, der es ihnen erlaubt tägliche Quests zu erledigen.

Im Gegensatz zu den klassischen Schlachtfeldern handelt es sich bei Tol Barad um eine aktive Außenbereichszone (keine Instanz), die man über ein Portal in den Hauptstädten (Horde: Orgrimmar | Alliance: Sturmwind) erreicht. Den Gefahren Tol Barads unerbittlicher Natur zu trotzen stellt nur den ersten Schritt auf dem Weg zum Sieg dar. Die Herrschaft über das Gefängnis und die Festungen aufrechtzuerhalten, wird eurer Fraktion alles an Stahl, Zaubern und permanenter Wachsamkeit abverlangen, was ihr aufzubieten habt! Alle zweieinhalb Stunden wird die herrschende Streitmacht zu einem neuen Kampf herausgefordert. Um die Macht über Tol Barad zu behalten, müssen die Verteidiger verhindern, dass der Feind die drei Festungen innerhalb der vorgegebenen Zeit einnimmt (15 Minuten).

Die Fraktion, die am Ende der Schlacht Tol Barad in ihrer Gewalt hat, erhält in der Mitte der Zone Zugang zu einem Questknotenpunkt sowie zu den Gefangenenquartieren der Baradinfestung. Doch Vorsicht: Es kursieren zwar zahlreiche Gerüchte über verborgene Schätze innerhalb der Festung, ihre eingekerkerten Bewohner jedoch würden sich nur allzu gerne ihren Fluchtweg über eure Leichen hinweg ebnen.

Der Kampf um Tol Barad

Bis zu 80 Spieler pro Fraktion können über Portale in Sturmwind und Orgrimmar oder mittels eines Portals oder einer Teleportation eines Magiers auf Stufe 85 auf die Insel gelangen und sich dort blutige Schlachten liefern. Im Gegensatz zu Tausendwinter wird Tol Barad über keinen Hartnäckigkeits-Stärkungszauber verfügen. Stattdessen wird die Warteschlange versuchen, die beiden Seiten bis zu einer Mindestanzahl von 25 Spielern in einem Verhältnis von 1:1 anzugleichen. Die Schlachten werden alle zweieinhalb Stunden stattfinden und der angreifenden Fraktion die Chance geben, Territorium für sich zu beanspruchen.

Eroberungsposten

Tol Barad wird Eroberungsposten-Spielweise beinhalten. Es wird für die Seite der Verteidiger drei Festungen und drei Türme geben, die es zu halten gilt. Jeder von den Angreifern zerstörte Turm fügt fünf Minuten zu den grundlegenden 15 Minuten Schlachtzeit hinzu. Um zu gewinnen müssen jedoch alle drei Festungen von den Angreifern eingenommen und kontrolliert werden, bevor die Zeit ausgelaufen ist. Sollten die Festungen nicht von den angreifenden Streitkräften eingenommen werden können bis die Zeit abgelaufen ist, wird die verteidigende Fraktion den Sieg davon tragen. Ob eine Festung eingenommen wurde bestimmt Tol Barad, ähnlich wie im Auge des Sturms, anhand der Anzahl der Spieler jeder Seite, die sich in ihrer unmittelbaren Umgebung aufhalten. Es ist jedoch ein neuer Aspekt hinzu gekommen: Jedes Mal, wenn ein Mitglied eurer Fraktion in der unmittelbaren Umgebung einer Festung getötet wird, bewegt sich ein Regler auf einer entsprechenden Leiste leicht in Richtung der gegnerischen Fraktion. Es bestimmt also nicht nur die Größe der Truppen im Gebiet wer die Festung kontrolliert, auch der Verlust alliierter Mitkämpfer während der Schlacht beeinflusst die Kontrolle.

Wenn ihr mit der Verteidigung Tol Barads betraut seid, beginnt euer Team in der Kartenmitte und hat die Kontrolle über alle drei Festungen inne: die Eiserne Garnison (Norden), die Erzraffinerie (Südosten) und die Hüterwacht (Südwesten). Die Verteidiger gewinnen, wenn sie bis zum Ablauf der Zeit die Kontrolle über mindestens eine der drei Festungen behalten. Die Angreifer wiederum können erst zufrieden sein, wenn sie ihren Gegnern alle drei Festungen entrissen haben. Sie beginnen auf der Brücke und müssen ihre Kräfte strategisch aufteilen, um alle Gebiete zu besetzen, schnell die Kontrolle über die Festungen an sich zu reißen und diese bis zum Ablauf der Zeit zu halten.

Die Kontrolle der Festungen (als Fortschrittsbalken auf dem Bildschirm angezeigt) ändert sich proportional zur Truppenstärke eurer Fraktion in dem Gebiet: Die Seite mit den meisten Spielern erhält einen Kampfvorteil. Aber Vorsicht: Zahlenstärke allein ist noch kein Garant für den Sieg. Für jeden verteidigenden Spielercharakter, der innerhalb einer Festung getötet wird, geht die Kontrolle schrittweise zu den Angreifern über .

Türme

Am Rande Tol Barads in den Ebenen zum Westen, Osten und Süden befinden sich drei Türme. Sie dienen insofern als optionale strategische Punkte, als die Kampfdauer bei ihrer Zerstörung verlängert wird. So können sich Angreifer zusätzliche Zeit erkaufen, indem sie einen oder alle Türme attackieren. Bedrohte Türme können eine riskante Ablenkung für die Verteidiger darstellen. Fällt ein Turm, erhalten die Angreifer fünf zusätzliche Minuten, um Tol Barad einzunehmen, womit sich die Gesamtzeit potenziell also auf 30 Minuten verdoppeln ließe, wenn alle drei fallen. Die Verteidiger müssen zwischen der Bedeutung der Festungen und dem Vorteil eines geringeren Zeitlimits abwägen.

Andererseits sind die Türme trotz ihres verfallenen Zustands zu massiv, um von einem einzigen Spieler zerstört zu werden. Doch wie der Zufall so will, wurden während der zurückliegenden Konflikte um Tol Barad zahlreiche Belagerungsmaschinen zurückgelassen, die ihr euch einfach unter den Nagel reißen könnt. Zu Beginn der Schlacht um Tol Barad erscheinen sechs aufgegebene Belagerungsmaschinen, die die Angreifer einsetzen können. Zwei dieser Maschinen erscheinen jeweils in der Nähe der Verfluchten Tiefen, des Lochs und Block Ds. Um eine Belagerungsmaschine voranzubewegen, müsst ihr jedoch zuerst euren Kampfesmut unter Beweis stellen, indem ihr zumindest einen ehrenhaften Kill erzielt. Darüber hinaus ist beim Fahren Vorsicht geboten: Da der „Fahrer“ nicht mehr angreifen kann, sollte er von anderen Teammitgliedern eskortiert werden. Erreicht das Gefährt einen Turm, könnt ihr diesen über den „Belagerungsmodus“ unter Beschuss nehmen. Beim ersten Schuss werdet ihr gefahrlos aus dem Fahrersitz katapultiert. Wurde ein Turm zerstört, verlängert sich die Spieluhr um fünf Minuten und ihr oder ein Verbündeter könnt das Vehikel erneut besteigen.

Belagerungsmaschinen

Um den Turm der Verteidiger zu zerstören, haben Angreifer Zugang zu einer ganz neuen Art von Kriegsmaschine: Verlassene Belagerungsmaschinen. Sechs dieser Belagerungsmaschinen werden um die Karte herum positioniert sein und mit diesen Fahrzeugen kann man die Türme bombardieren. Im Gegensatz zu den Belagerungsmaschinen aus Tausendwinter können diese Maschinen keine Spieler oder Gebäude angreifen, während sie gefahren werden. Stattdessen muss ein Spieler sie in die Reichweite eines Turms fahren und aussteigen, damit sich das Fahrzeug in eine automatische Kanone umwandelt, die den Turm belagert. Die Verlassene Belagerungsmaschine wird kontinuierlich dem nächsten Turm in Reichweite Schaden zufügen, bis sie von den gegnerischen Truppen zerstört wurde. Zerstörte Belagerungsmaschinen können nicht repariert oder ersetzt werden, darum ist es essentiell sie zu verteidigen, während sie die Türme angreifen. Falls alle Maschinen vor den Türmen zerstört wurden, werden alle übrig gebliebenen Türme für den Rest der Schlacht sicher sein.

Belohnungen für den Sieger

Spieler, die die Schlacht um Tol Barad gewinnen, erhalten Ehrenpunkte zusätzlich zu Belobigungsabzeichen von Tol Barad. Diese Belobigungsabzeichen können zusammen mit dem neuen Ruf als Währung bei speziellen Händlern genutzt werden, die seltene und epische Gegenstände, Reittiere und mehr verkaufen. Desweiteren wird die kontrollierende Fraktion exklusiven Zugang zu zusätzlichen täglichen Quests haben. Ähnlich wie in Archavons Kammer gibt Tol Barad jenen, die es kontrollieren, die Chance eine Schlachtgruppe zu erstellen und verdorbene Kreaturen zu besiegen, die in der Baradinfestung eingesperrt sind, um wertvolle Belohnungen zu erhalten.

Tägliche Aufgaben

Baradinfestung 2011-07-03

Die Baradinfestung.

Die Fraktion, die Tol Barad kontrolliert hat exklusiven Zugang zu sechs weiteren täglichen Quests. Jede dieser einzelnen Quests abzuschließen, wird mit Erfahrung, Gold und Belobigungsabzeichen von Tol Barad belohnt. Indem sie diese Aufgaben abschließen, werden Spieler mehr über die gefährlichen Insassen im Gefängnis von Tol Barad erfahren und warum diese abgeschiedene Gegend so große Bedeutung für Höllschreis Hand und die Wächter von Baradin hat.

Zusätzlich kann man Zugang auf großartige Belohnungen erhalten, indem man seinen Ruf bei diesen neuen Fraktionen steigert. So viel steht auf dem Spiel im Licht des herannahenden Kataklysmus, dass Tol Barad auf Schärfste von der Horde und der Allianz umkämpft wird. Es ist jedoch an euch zur Entscheidung beizutragen, welche Seite aus dieser Insel den nächsten großen Militärhafen der Östlichen Königreiche machen wird. [4]

Wächter von Baradin

Name Kurzbeschreibung
Icon Human Male Icon Tabard Baradinwardens Kapitän Jake Sones Wächter von Baradin. Anlaufstelle für die Abgabe der täglichen Aufgaben aus Tol Barad.
Icon Human Male Icon Tabard Baradinwardens Kommandant Stevens Wächter von Baradin. Koordiniert die Einsätze in den Verfluchten Tiefen.
Icon Human Male Icon Tabard Baradinwardens Major Marsden Wächter von Baradin. Wirbt wöchentlich neue Streiter für die Schlacht um Tol Barad.
Icon Human Male Icon Tabard Baradinwardens Marschall Falbs Wächter von Baradin. Koordiniert die Einsätze im Loch von Tol Barad.
Icon Human Male Icon Tabard Baradinwardens Unterleutnant Wansworth Wächter von Baradin. Koordiniert die Einsätze im D-Block.
Icon Human Male Icon Tabard Baradinwardens Unteroffizier Parker Wächter von Baradin. Koordiniert die Außeneinsätze auf der Insel.

Höllschreis Hand

Name Kurzbeschreibung
Icon Orc Male Icon Tabard Hellscream Bootsmann Chulok Höllschreis Hand.
Icon Orc Male Icon Tabard Hellscream Drillmeister Razgoth Höllschreis Hand. Koordiniert die Einsätze im D-Block.
Icon Orc Male Icon Tabard Hellscream Gefreiter Garnoth Höllschreis Hand. Koordiniert die Einsätze in den Verfluchten Tiefen.
Icon Orc Male Icon Tabard Hellscream Kommandant Zanoth Höllschreis Hand. Koordiniert die Außeneinsätze auf der Insel.
Icon Orc Male Icon Tabard Hellscream Oberst Karzag Höllschreis Hand. Wirbt wöchentlich neue Streiter für die Schlacht um Tol Barad.
Icon Orc Male Icon Tabard Hellscream Truppenoffizier Lazgar Höllschreis Hand. Koordiniert die Einsätze im Loch von Tol Barad.

Wissenswertes (OOC)

Kriegerische Aschenblüte
Wusstet Ihr schon, dass es in Tol Barad eine kriegerische Aschenblüte gibt? Während eine solche Blume normalerweise von Kräuterkundigen gepflückt werden will, verhält sich diese Aschenblüte anders. Sie wird als NPC – um genau zu sein als Krieger – klassifiziert und ist somit angreif- und manchmal sogar plünderbar. Belegt Ihr sie mit einem Furchteffekt, „läuft“ sie sogar voller Angst herum. Ob sie auch anfällig für Verwandlungseffekte ist, konnten wir bisher nicht feststellen. [5]

Verwandte Themen

"Tol Barad" Subzonen
Icon Tolbarad
 •  Halbinsel von Tol Barad:  •  Basislager der Wächter von Baradin  •  Basislager von Höllschreis Hand  •  Farsonfestung  •  Finsterwald  •  Kap der Verlorenen Hoffnung  •  Largos Warte  •  Rastlose Front  •  Rostberg  •  Vergessener Hügel  •  Wellsons Werft  • 

Tol Barad:  •  Baradinfestung  •  D-Block  •  Das Loch  •  Eiserne Garnison  •  Erzraffinerie  •  Hüterwacht  •  Sumpf von Tol Barad  •  Verfluchte Tiefen  • 

Wächter von Baradin (Allianz)   ↔   Höllschreis Hand (Horde) →
Kategorie:Tol Barad   ↔ Kategorie:Tol Barad NSC   ↔   Baradinfestung (Schlachtzug) →

Quellen

  1. http://eu.battle.net/wow/de/game/pvp/battlegrounds/tol-barad
  2. Quest [85]: Sieg in Tol Barad
  3. Quest [85]: Die Tiefen säubern
  4. World of Warcraft: Cataclysm: Tol Barad
  5. Buffed.de: Unterhaltsame Fakten aus Azeroth

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki