Fandom

Forscherliga-Wiki

Ula'tek

11.141Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Ula'tek ist ein eine besonders bei den Trollen der Amani und verehrte Gottheit, doch wird wahrscheinlich von allen bis auf die Eistrolle angebetet, wenn auch zum Teil unter verschiedenen Namen und Aspekten. Sie gilt als einer der trollischen Hauptgötter und Mutter zahlreicher anderer Schlangengötter, wie z.B. Hakkar, Hethiss, dem Gott von Hohepriester Venoxis, und Sseratus. Die Amani-Hauptstadt Zul Aman enthält den "Schrein von Ula'tek" und Hohepriester Venoxis, den man in Zul Gurub finden kann, war ein mächtiger Kämpe von ihr. (Quelle: World of Warcraft)

Forscherliga-Tenor

Anduri Stamm

Im Anduri Stamm steht Ula'tek für die Ideale Fruchtbarkeit, Heilung und Tod. Der Stamm der Zandalar betet zum Schlangengott Zanza, er wird von anderen Dschungeltrollen auch als Ula'tek-Zanza verehrt, die Mutter und Zanza teilen sich einen Körper. Die doppelköpfige Schlange ist oft an Tempelreliefs oder sogar als Statue zu finden. Häufig hat einer von beiden Köpfen sein Maul aufgerissen, als wolle er den anderen verschlingen (es bleibt unklar wer wen). Dies wird von manchen als Zeichen für den Lebenszyklus gedeutet. Mehr Einzelheiten zu Zanza kann ihnen der Yojamba-Fremdenführer erzählen, wir konzentrieren uns hier auf den Mutter-Aspekt:

Die Schlange ist eine launische Göttin. Sie nimmt Leben durch ihr Gift, wenn sie will und spendet Leben, wenn sie einem wohlgesonnen ist. Üblicherweise als Muttergottheit angesehen. Daher oft von Weibchen angebetet, besonders in Fruchtbarkeitsriten, z.T. unter Ausschluß von Männchen. Wenn weibliche Welpen ihre Reife erreichen, werden sie in den Mysterienkult der Mutter Schlange eingeführt. Die Weibchen des Stammes versammeln sich nachts am Heiligtum der Mutter Schlange und nach genau abgestimmten Anbetungs- und Opferungsriten müssen die Mädchen vortreten und die Hohepriesterin überreicht ihnen eine heilige Schlange, von der sie gebissen werden. Das Gift wirkt in den seltensten Fällen tödlich, ruft jedoch z.T. heftige Haluzinationen, Fieberanfälle und unkontrollierte Zuckungen hervor. Wenn alle Anwärterinnen den "Kuß der Mutter" erhalten haben, tanzen die Weibchen gemeinsam mit den nun erwachsenen Welpen in Ekstase um den Altar oder ein Feuer bis tief in den Morgen. Dieses Ritual stellt einen wichtigen Einschnitt im Leben eines Trollweibchens dar und nicht mal die Ältesten unter den Männchen wissen so genau, was in dieser Nacht vonstatten geht.

Der Aspekt der Todesgöttin ist vorallem in Bestattungsriten wichtig. Hier wird daran erinnert, daß die Mutter Schlange ihre Kinder gebiert und auch wieder zu sich holt. An Bestattungsritualen nimmt üblicherweise der ganze Stamm teil. Die genauen Rituale variieren von Stamm zu Stamm sehr stark. Ihnen gemeinsam sind Grabbeigaben wie kleine Schlangenstatuen, Früchte, Eier, Mäuse, weil sie die Lieblingsspeisen der Schlange sind. Der Tote übergibt der Schlange bei seiner Ankunft im Jenseits die Opfergaben als Gastgeschenke. Die Mutter Schlange heißt ihn dann auf der mythischen Insel "Jah" oder "Jahjah", dem Paradies der Trolle wilkommen. Dort, so sagt man, gäbe es Kraut und Rum im Überfluss, keine Sorgen und Ängste, nur Ruhe und Frieden.

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Ula'tek

  • Ula-Tek, Mutter aller Schlangen-Loa?

    3 Nachrichten
    • Als Muttergöttin wurde sie auf der alten WoW-Europe-Seite betitelt. Soweit ich mich erinnere gab es da auch Aussagen in den Quellenwerken …
    • Meines Wissens handelt es sich bei Ula´Tek nicht um einen Loa, sondern um eine Göttin. Quelle: http://www.wowwiki.com/Ula-Tek

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki