FANDOM



Autor

Ein Studienvortrag von Hildegard Sprigglespruxx


Vortrag

Hildegard räuspert sich wichtigtuerisch

Liebe Mitgnome,werte Institutsleitung heute werde ich meinen Vortag halten, jaja.

Alsooooo....

Wie ich Euch schon oft erzählt hab, sind Bäume seeehr gefährlich, genau genau. Und heute beweiß ich das sehr wissenschaftlich.

Wie Ihr alle wisst brauchen wir Gnome den Schwefel zum atmen und gehen sonst ein wie ein trollischer Schrumpfkopf in der Sonne. Schwefel braucht man zum Denken und zum atmen.

Schwefel ist ein Hauptbestandteil unserer mikrothermischen, intrakorporalen Energieeinheiten, also auf gnomisch, was uns am laufen hält.

Wenn man mit hundertsiebenunddreißig mal hundertsiebenunddreißig mal hundertsiebenunddreißigfachen Vergrößerungsglas das ganze betrachtet erkennt man sogenannte Doppelschwefelsäuerungsstoffquerverbindungen.

Hildegard blickt in die Runde

Das sind sozusagen die Teufelsstahlstabilisatoren unserer Körper.

Hildegard holt tief Luft.

Also ist es schrecklichst zu vermeiden jemals zu wenig Schwefel einatmen zu können. Was dann passiert kann man bei den Elfens betrachten. Es kommt zum Wackelbrei Denkansatz.

Dort saugen die Bäume nämlich den ganzen Schwefel mittels ihrer Blättern ein. Die Elfens selbst nennen das gammeln in der Sonne. Wir als ernstzunehmende Wissenschaftler sollten es aber so formulieren.

Hildegard macht eine große Geste und beginnt langsam zu sprechen

Die baumartigen Dinge saugen mittels ihrer Xylozerrelemente die Doppelschwefelsäuerungsstoffquerverbindungen und verkloroplasten sie da um damit neue Blätter wachsen zu lassen.

Deswegen bleibt für alle Elfens, die keine Bäume sind nix mehr übrig vom Schwefel, jaja. Dadurch verlieren ihre Gedanken die Konsistenz und es wird alles wie ein großer Wackelpudding. Nur nicht so lecker wie damals von Tante Erniene.

Nene, es ist hochgefährlich. Es gilt folgende Formel, sobald in der Luft weniger als jedes siebte Luftding Schwefel ist:

Pfuschquozient = Schwefelquozient * Bevölkerung / Quadratmeter

Bäume die nicht laufen sind weniger gefährlich, weil die auch Xylozerrelemente in den Wurzeln haben. Außerdem kommt es auf die Dichte an. Ein einzelner laufender Baum ist zu ertragen, aber wäre man beispielsweise mit fünf Bäumen in der eingemauerten Frau, dann hieße das RENNEN !

Was mich zu der Frage bringt, wie man sich vor dem Wackelpudding schützen kann. Wir Gnome haben den Vorteil, dass viele unserer Geräte Schwefel produzieren. Beispielsweise unsere Schreiter.

Im Gefahrenfall sollte man sich sofort auf den Schreiter setzen. Als besonders sicher hat sich die Auspuffkreuzstellung zweier Schreiter erwiesen, so dass man sich gegenseitig den Schwefel in hoher Konzentration in die Atmungswege schicken kann.

Man stellt sich nebeneinander, so dass jeder den Auspuff des anderen Schreiters in Gesichtsnähe hat. Allerdings sollte man wegen dem Funkenschlag etwas acht geben.

Am allerbesten ist es Lil'Smoky zu haben. Der ist handlich, überall einsetzbar, hat den hochmelodischen Klang der Zahnradsynphonien und ist immer eine sichere Schwefelquelle.

Ansonsten kann ich nur den Tieftauchhelm empfehlen, falls ein gemeiner Magier einen die Sumpfhölle von Baumelfenshausen schickt. Sofort aufziehen lautet da die Devise, jaja. Sonst kommt der Wackelpudding schnell in unsere armen Köpfe geschossen.

Die Frage ist wie gehen wir jetzt damit um ? Denn der arme Mekkadrill erzählt ja immer was von wegen Politik und Elfens dulden.

Mein Vorschlag ist, wir bauen eine Wasserleitung in den geschmolzenen Kern, da gibts mehr als genug Schwefel für alle und bauen eine Baumbegießanlage.

Dann können alle Bäume friedlich atmen, keiner stört sich an ihrem gruseligen aussehen und niemand muss Angst haben vor Schwefelmangel als Wackelpudding einzugehen.

Hildegard verbeugt sich.

Das war es, jaja. Hat denn jemand eine Frage ?

Hildegard blickt in die Runde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki